Eigentlich hätte ich es schon längst erwähnen sollen. Nun ja die Zeit vergeht und ich bin ein bischen blog-faul. Gelobe mich aber zu bessern.

Mit dem SP1 für Windows Server 2003 hat sich auch im Bereich IIS logging etwas geändert. Neben einem zentralen Binary Log file für den ganzen Webserver gibt es nun die Möglichkeit die Webzugriffe in ein zentrales Text basiertes Logfile schreiben zu lassen (Centralized W3C Logging).

Vorteile:

  • das Referer Feld (und noch einige andere Einträge) kann jetzt geloggt werden.
  • lesbar - und muss nicht erst mit z.B. logparser behandelt werden 

Gesetzt im IIS wird die Sache mit ...

adsutil.vbs SET W3SVC/CentralW3CLoggingEnabled true

Tipps:

  • Was geloggt wird kann man über die IIS MMC unter -> re. Mausklick auf "Web Sites"->Properties->"Web Site"->Active Log format "W3C Extended Log File Format" ->Properties->Advanced     einstellen.
  • Um die Einträge auseinanderzuhalten (grad wenn mal mehr websites auf der Maschine hat) ist es sinnvoll das Feld "Host (cs-host)" noch mitzuloggen.
  • Anschliessend kann man mit Logparser das ganze Log wieder aufteilen um zum Beispiel die Requests für jede Site zu bekommen.LogParser.exe “SELECT * INTO c:\newuserlogfile.log FROM c:\windows\system32\logfiles\w3svc\exXXXXX.log WHERE cs-host=’www.website1.de’” –q:ON –o:W3C