Bereitstellen der Windows 8 Release Preview

Die Entwicklung von Windows 8

Einblicke in die Arbeit des Windows-Entwicklerteams

Bereitstellen der Windows 8 Release Preview

  • Comments 5

Seit heute steht die Windows 8 Release Preview in 14 Sprachen zum Download zur Verfügung. Dies ist die letzte Vorabversion, sie enthält Windows 8, Internet Explorer 10, neue Windows 8-Apps für Verbindungen mit Hotmail, SkyDrive, Messenger und anderen Diensten sowie Hunderte von neuen und aktualisierten Apps im Windows Store. Seit der Veröffentlichung der ersten Vorabversion im letzten September nutzen täglich Millionen von Menschen dieses Produkt und weitere Millionen von Menschen haben die Vorabversion in unzähligen Stunden getestet und auf Herz und Nieren geprüft. Wir sind sehr dankbar für die Anstrengungen, die so viele Personen in das Testen der Vorabversion gesteckt haben, und natürlich freuen wir uns auch über das Feedback. Sowohl direktes Feedback als auch Feedback durch Anwendung haben zu vielen erkennbaren und zahlreichen weiteren, nicht visuell erfassbaren Produktverbesserungen beigetragen.

Gerade neun Monate ist es her, dass wir dieses Blog ins Leben gerufen haben, um mit Ihnen in einen Dialog über Design und Entwicklung von Windows 8 treten zu können. Wir haben sehr ausführlich über die Entwicklung von Windows 8 gesprochen, einschließlich neuer Funktionen, Designs und den dazugehörigen Hintergründen. Mehr als 70 Beiträge auf über 500 (Druck-)Seiten und 34 Videos mit einer Gesamtlänge von über 90 Minuten wurden direkt von den Produktentwicklern verfasst. Um die 7.000 Personen haben ca. 18.000 Kommentare geschrieben. Mehr als 170 Windows-Techniker haben zum Dialog beigetragen, ich selbst habe über 200 Kommentare gepostet (und dennoch hat ein anderer, sehr aktiver Leser diese Anzahl übertroffen!). Natürlich haben wir die Telemetriedaten von Millionen technikbegeisterter Benutzer bei jedem Meilenstein aufmerksam beobachtet.

Dieser Ansatz bei Windows ist einzigartig. Kein anderes, so weit verbreitetes Produkt bietet von Anfang an einen so tiefen Einblick in Entscheidungen und Entwicklungen. Wir vergessen manchmal, dass es sich um ein Produkt im Entwicklungsprozess handelt, sogar während wir über das Design diskutieren und die Vorabversion aktiv verwenden. Die Bekräftigungen, Debatten und auch die Unstimmigkeiten spielen in der Entwicklung von Windows eine entscheidende Rolle. Das gilt heute mehr denn je, da wir Windows vom Chipsatz bis hin zur Benutzeroberfläche vollkommen neu erfunden haben: neue Hardwareunterstützung, neue Interaktionsmodelle, neue Szenarien, neue APIs und vieles mehr. Windows 8 bietet nicht nur all das, es ist auch eine Weiterentwicklung und Verbesserung der Funktionen und Möglichkeiten von Windows 7, dem Betriebssystem, das weltweit auf über 550 Millionen PCs verwendet wird. Schon bald werden wir eine neue Generation von eigens für Windows 8 entwickelten PCs erleben, zusammen mit neuen, leistungsstarken Apps, unterstützt von der neuen Windows 8-Plattform.

Unser Team möchte sich mit großem Respekt bei den Personen bedanken, die auf die Blogs geantwortet und ihre Geschichten in Beiträgen verfasst haben. Vielen Dank!

Unser nächster großer Schritt wird traditionell RTM, Release to Manufacturing (Fertigungsfreigabe), genannt. Wir werden Windows 8 von heute an bis zur RTM weiter verändern, so wie bei den vergangenen Versionen von Windows. Wir möchten skizzieren, auf welches Feedback wir uns von nun an konzentrieren, da Millionen von Personen die Windows 8 Release Preview herunterladen und verwenden.

Unser Schwerpunkt liegt bis zur RTM weiterhin auf dem Erreichen eines Qualitätsniveaus, das bei allen wichtigen Maßgaben über dem von Windows 7 liegt. Dazu gehören: langfristige Zuverlässigkeit, umfassende Sicherheit, PC-, Software- und Peripheriegerätekompatibilität sowie Ressourcennutzung. Wir werden die Telemetriedaten auswerten, die uns das Produkt vom Setup bis hin zur Anwendung liefert, um uns über langfristige Benutzererfahrungen mit der Release Preview zu informieren. Zusätzlich werden wir unsere Foren gründlich nach Beiträgen zum Thema PC-, Software- und Peripheriegerätekompatibilität durchsuchen. Wir werden jeden Aspekt von Windows 8 nochmals unter die Lupe nehmen, wenn wir uns dem Ende der Arbeit am Produkt nähern. Wir möchten jedoch einiges hervorheben:

  • Installation – Der Setupvorgang und die Protokollierung liefern wichtige Telemetriedaten. Wenn Sie Windows 8 nicht installieren können oder wenn eine Aktualisierung von Windows 7 fehlschlägt, möchten wir das natürlich wissen. Weitere Details zu Installationsanforderungen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie auf der Downloadseite.
  • Sicherheit und Datenschutz – Selbstverständlich sollte jede Schwachstelle angesprochen und ausgeschlossen werden. Die Probleme werden genauso gehandhabt wie bei Produkten, die sich schon auf dem Markt befinden.
  • Zuverlässigkeit und Reaktionsfähigkeit – Wir überprüfen „Absturz“-Berichte auf Probleme, mit denen viele Personen konfrontiert sind. Probleme können durch Windows-Code, Treiber oder Apps von Microsoft oder von Drittanbietern verursacht werden. Informationen zu Abstürzen erreichen Microsoft in Echtzeit. Wir verfolgen sie aufmerksam. Außerdem werden viele neue Informationen zu den vielen neuen Apps im Windows Store zur Verfügung stehen.
  • Geräteinstallation und -kompatibilität – Wenn Sie einen Treiber von Windows Update herunterladen oder einen Treiber über das Setupprogramm des Herstellers installieren, sammeln wir Informationen über diesen Download mit dem Plug & Play-ID-Programm. Schon in der Consumer Preview konnten wir Millionen eindeutiger PnP-IDs vermerken. Wir haben außerdem IDs für die Geräte erhalten, die keinen Treiber gefunden haben. Der Plug & Play-Webdienst wird ständig mit Hinweisen zu Informationen über jedes Gerät (Verfügbarkeit von Treiber, Anweisungen usw.) aktualisiert. Wir überwachen aktiv die Verwendung der Kompatibilitätsmodi, die erforderlich sind, wenn die erste Installation eines auf Windows 7-basierten Produkts nicht erfolgreich ist.
  • Softwarekompatibilität – Wir überprüfen, ähnlich wie bei der Gerätekompatibilität, auch den Installationsprozess von Software und merken uns die Programme, bei denen die Installation nicht erfolgreich ist. Wir verfügen ebenfalls über Mechanismen, die Kompatibilität voranzubringen und/oder in der RTM bereitzustellen. Auch hier überwachen wir aktiv die Verwendung der Kompatibilitätsmodi, die erforderlich sind, wenn die erste Installation eines auf Windows 7-basierten Produkts nicht erfolgreich ist. Wir haben in Vorbereitung auf die Release Preview Tausende von kommerziellen Produkten aus der ganzen Welt getestet.
  • Wartung – Wir werden weiterhin die Windows 8-Wartung testen. Updates stehen regelmäßig über Windows Update zur Verfügung. Darin enthalten sind neue Treiber und Aktualisierungen von Windows 8. Einige werden sehr bald im Rahmen der geplanten Markteinführung verfügbar sein. Testupdates werden als solche gekennzeichnet. Möglicherweise werden schwerwiegende Probleme mit neuem Code behoben. All diese Bemühungen dienen der Überprüfung des Wartungsverlaufs und der Qualitätssicherung der Release Preview.
  • Neue Hardware – Die vielleicht wichtigste Kategorie für potenzielle Fehlerbehebungen ergibt sich daraus, dass die einwandfreie Funktionsweise von neu entwickelter Hardware mit dem System, deren Standard Build 8400 ist, sichergestellt werden muss. Unsere Partner in der PC- und Hardwareherstellung entwickeln neue PCs, einschließlich Hardwarekombinationen, die sowohl für den Markt als auch für das Betriebssystem neu sind. Wir arbeiten zusammen, um ausreichenden Support für neue PCs und Hardware sicherzustellen.

Die Release Preview (Build 8400) wurde vor über einer Woche erstellt, wie einige Leser bemerkt haben. Es braucht Zeit, die lokalisierten Builds fertigzustellen, die Downloadbilder und -prozesse zu überprüfen sowie den Netzwerkumkreis für einen erheblich besseren Download zu beschleunigen.

Der Weg zur RTM ist hinreichend definiert und entscheidend für die sorgfältige Einführung von Windows 8 auf hohem Niveau, auch für unsere Partner in der PC-Herstellung. Die Änderungen, die wir am Produkt von der Release Preview zur RTM vornehmen, sind alle gründlich bedacht und auch beabsichtigt, einschließlich einiger Funktionsänderungen, die wir für die Benutzeroberfläche geplant haben (siehe dazu frühere Beiträge). Dieses Verfahren wird in Spätphasen der Entwicklung, kurz bevor ein komplexes Produkt wie Windows auf den Markt gebracht wird, routinemäßig durchgeführt. Während dieses Prozesses wird jede Änderung am Code von vielen an der Entwicklung beteiligten Personen und von unterschiedlichen Teams untersucht und getestet. Und es gibt sehr viele Entwickler, die noch ein klein wenig am Code ändern. Wir sagen uns oft, dass die Auslieferung eines so bedeutenden Produkts ein langsameres Tempo verlangt. Gerade jetzt gehen wir sehr vorsichtig mit jeder vorgenommenen Änderung um. Dadurch stellen wir sicher, dass sich die endgültige RTM auf einem noch nie dagewesenen Qualitätsniveau befindet. Das Produkt ist fertig gestellt, wenn neue PCs damit ausgestattet sind bzw. es allgemein erhältlich ist.

RTM ist eher eine Produktentwicklungsphase als ein Zeitpunkt. Wir werden Windows 8 in mehr als 100 Sprachen veröffentlichen und wir bereiten die fertigen Produkte für verschiedene Märkte auf der ganzen Welt vor. Wenn dieser Prozess beendet ist, sind auch alle Änderungen am Code abgeschlossen und wir beginnen offiziell mit der „Wartung“ von Windows 8. Das bedeutet, dass alle nachfolgenden Änderungen als Fehlerbehebungen (KB-Artikel) oder nachfolgende Wartung über Windows Update bereitgestellt werden. Natürlich hat diese Möglichkeit, Fehlerbehebungen über Windows Update bereitzustellen, die Art und Weise unserer RTM erheblich verändert. Daher darf man Updates schon bald nach der Fertigstellung des Produkts erwarten, wie dies bei Windows 7 geschehen ist. Es wird keine Überraschungen hier geben, aber wir möchten unsere Blog-Leser schon jetzt darauf hinweisen.

Sobald wir uns in der RTM-Phase befinden, werden sich unsere Partner ein letztes Bild machen und PCs herstellen. Hardware- und Softwarehändler werden Ihren Windows 8-Support beginnen und neue Produkte bereitstellen. Wir werden auch mit der Herstellung der Einzelhandelspakete zur weltweiten Versendung beginnen. Wir arbeiten weiterhin mit unseren Unternehmenskunden zusammen, um die Verfügbarkeit von Volumenlizenztools und -produkten sicherzustellen.

Wenn Sie heute einen neuen PC mit Windows 7 kaufen, erhalten Sie hervorragenden Support von unseren Partnern. Dann sind Sie auch bereit für Windows 8.

Momentan liegt die absolute Priorität darin, Windows 8 in höchster Qualität in allen Bereichen bereitzustellen. Der RTM-Prozess ist dazu da, behutsam arbeiten zu können und die allgemeine technische Integrität des Systems zu erhalten. 

Letztendlich legen unsere Partner fest, wann die neuen PCs auf den Markt gebracht werden. Wenn das Feedback sowie die Telemetrie von Windows 8 und Windows RT unseren Vorstellungen entspricht, können wir die letzte Phase des RTM-Prozesses in ungefähr zwei Monaten beginnen. Wenn wir damit erfolgreich sind, verfolgen wir unser gemeinsames Ziel, dass rechtzeitig zu Weihnachten PCs mit Windows 8 und Windows RT zur Verfügung stehen.

Im Nahmen des gesamten Windows-Teams

Steven Sinofsky

PS: Weitere Informationen zu den Systemanforderungen und zur Installation bzw. Verwendung der Release Preview sowie Anmerkungen zu dieser Version und Aktualisierungsanweisungen finden Sie auf unserer Downloadseite.

  • Loading...
Leave a Comment
  • Please add 4 and 5 and type the answer here:
  • Post