Die Entwicklung der Mail-App

Die Entwicklung von Windows 8

Einblicke in die Arbeit des Windows-Entwicklerteams

Die Entwicklung der Mail-App

  • Comments 21

Seit der Veröffentlichung der Windows 8 Release Preview haben täglich Hunderttausende von Benutzern die App-Vorschau für die Mail-App verwendet. Wir haben die App im Laufe der Zeit über den Windows Store einigen Aktualisierungen unterzogen, und weitere Aktualisierungen sind geplant. In diesem Beitrag gehen wir auf den Hintergrund der Mail-App ein und besprechen Gestaltung und Funktionen, besonders in Bezug auf die Entwurfsprinzipien des Metro-Stils. Hierbei handelt es sich nicht um eine vollständige Auflistung aller Funktionen von Mail oder Funktionen, die noch hinzugefügt werden, sondern um eine Darstellung der Gestaltung und Integration in Windows 8. Dieser Beitrag wurde von Jeremy Epling geschrieben, einem führenden Programmmanager des Windows Live Teams. Dies ist der zweite in einer Reihe von Beiträgen über die neuen Apps. – Steven


Als wir mit der Planung der E-Mail-Umgebung für Windows 8 begonnen haben, bestand unser Ziel darin, eine App zu erstellen, in der die Metro-Stil-Gestaltungsprinzipien umgesetzt werden. Sie sollte schnell und flüssig funktionieren, sich gut mittels Touchpad, Tastatur und Maus bedienen lassen, auf den Inhalt fokussieren, die richtigen Funktionen zur richtigen Zeit bereitstellen und unsere Erwartungen an die E-Mail-Nutzung auf modernen Geräts erfüllen. Dass wir von Grund auf neu mit der Entwicklung begonnen haben, bot uns die Gelegenheit, die grundlegenden Funktionen einer E-Mail-App weiterzuentwickeln, dabei zugleich Features aus einem neuen Blickwinkel zu entwerfen und die Vorteile, die Windows 8 auf einzigartige Weise bietet, zu nutzen.

Heutige E-Mail-Verwendung

Zu Beginn unseres Entwurfsprozesses haben wir untersucht, wie und wofür E-Mails heutzutage verwendet werden. E-Mail gibt es schon seit Jahrzehnten. Die E-Mail-Funktionen haben sich sehr geändert und damit auch unsere Erwartungen an diese.

Heute werden häufig mehrere E-Mail-Konten verwendet. Der durchschnittliche Benutzer hat 2 bis 3 E-Mail-Konten. Einer davon wird für Arbeitsangelegenheiten verwendet, einer für die persönliche Korrespondenz und ein weiteres Konto, das vielleicht primär für Mailinglisten und Gutscheine genutzt oder nur noch sehr selten verwendet wird, wie z. B. ein E-Mail-Konto bei einer ehemaligen Ausbildungsstätte.

Wir erhalten jede Menge E-Mails. Unsere Daten zeigen, dass Benutzer, die verhältnismäßig wenig mit E-Mails arbeiten, mehr als 180 E-Mails pro Woche erhalten, während bei Vielbenutzern mehr als 2100 E-Mails pro Woche eingehen. Diese Zahlen steigen, da immer mehr Dienste hinzukommen, die Newsletter, Gutscheine, Bestätigungen und andere Arten von Nachrichten per E-Mail verschicken. Wir brauchen eine einfache Lösung, um all diese E-Mails schnell und unkompliziert zu verwalten.

Die Verwendung von Ordnern hat sich nicht durchgesetzt. Dies ist sicherlich eine Überraschung für Technikbegeisterte und für Benutzer, die auf die Arbeit mit Ordnern angewiesen sind, wie dies in vielen Unternehmensumgebungen der Fall ist. In vielen Unternehmen arbeiten die Mitarbeiter mit bis zu 50 Ordnern, während die Nutzer von „Exchange“ und „Hotmail“ weit weniger Ordner verwenden. Der richtige Mittelweg bestand darin, die Verwendung von Ordnern so benutzerfreundlich und praktisch wie möglich zu gestalten, jedoch nicht notwendigerweise Umgebungen mit mehr als 50 Ordnern und stark verschachtelten Strukturen zu unterstützen.

E-Mail bedeutet Echtzeit. Während E-Mails häufig als asynchrones Kommunikationsmedium genutzt werden und dementsprechend keine umgehende Antwort erwartet wird, geht die Tendenz dahin, dass die direkte Beantwortung von E-Mails in Echtzeit vorausgesetzt wird. Nach der Anmeldung bei einem neuen Dienst wird dem Benutzer zumeist mitgeteilt, dass er direkt danach eine E-Mail erhält. Wir erwarten eine umgehende Benachrichtigung, sobald eine E-Mail eingegangen ist. Die meisten Menschen schauen mehrmals täglich nach, ob sie neue E-Mails bekommen haben, oder sie lassen die Anwendung den ganzen Tag über geöffnet, um direkt zu sehen, wenn eine E-Mail eingeht.

Benutzer erwarten Konsistenz bei der Verwendung von Smartphones. Viele Menschen verwenden ihre Smartphones in Verbindung mit ihren Computern. Sie verwenden ihre Smartphones unter anderem zum Abrufen, Lesen und Verwalten von E-Mails. Eine konsistente E-Mail-Umgebung auf Smartphone und PC ist heute wichtiger als je zuvor. Die Verwendung standardisierter, in die Mail-App integrierter Protokolle wie Exchange Active Sync wird immer wichtiger, da hiermit nicht nur E-Mails, sondern auch Kontakte und Kalender synchronisiert werden können. (Unterstützung für andere Protokolle wie IMAP ist unterwegs.)

An diesen Entwicklungen und Trends haben wir uns bei der Auseinandersetzung mit der Frage orientiert, wie genau die Menschen die Mail-App verwenden, um ihre E-Mails zu verwalten, zu schreiben und immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Verwalten von E-Mails

Konten und Ordner

Ein Ziel des Metro-Stils besteht darin, die Inhalte der Anwendung stärker hervorzuheben und Befehle und Navigationen der Benutzeroberfläche, die nur selten verwendet werden, in den Hintergrund zu verlagern. Die Mail-App soll es Benutzern ermöglichen, sich im Umgang mit E-Mails auf die wichtigsten Aspekte zu konzentrieren. Das in Windows 8 verwendete 16:9-Seitenverhältnis erlaubt es uns, alle wichtigen inhaltlichen Elemente zu integrieren, die wir jeden Tag verwenden: Konten, Ordner, Nachrichten und Lesebereich. Auf diese Weise können Sie all Ihre E-Mails schnell und einfach und mit einem Gefühl von Offenheit überblicken, ohne dafür die Ansicht wechseln zu müssen. Dies ist ein Unterschied zum Consumer Preview, wo nur Nachrichten und der Lesebereich angezeigt wurden. Wir haben erkannt, dass der Wechsel zwischen Konten und Ordnern nicht schnell und reibungslos genug funktionierte (und das Feedback der Kunden hat dies bestätigt). Da Ordner und Konten zentrale inhaltliche Elemente sind, die immer sichtbar sein sollten, haben wir das Design beim Release Preview dahingehend geändert.

Im linken Bereich befinden sich die Liste der Konten und die Ordnerliste für das ausgewählte Konto (Hotmail). Der mittlere Bereich enthält die Liste der E-Mail-Nachrichten. Im rechten Bereich befindet sich der Inhalt der ausgewählten E-Mail sowie die Befehle „Neu“, „Antworten“ und „Löschen“.

Design mit drei Bereichen der Mail-App

Diese beiden neuen Erkenntnisse haben zur Entwicklung des Designs mit drei Bereichen geführt, wie Sie es heute in der Release Preview sehen. Das neue Design zeigt die Konten so an, dass einmaliges Tippen genügt, um zwischen ihnen zu wechseln. Anhand der Anzahl der ungelesenen Nachrichten können Sie ganz leicht feststellen, ob im jeweiligen Konto neue E-Mails eingegangen sind. Dies gilt auch für die Ordner. Auch wenn die Mehrzahl der Benutzer keine Ordner verwendet, so sind sie doch für diejenigen, die damit arbeiten, von großer Bedeutung. Deshalb haben wir dafür gesorgt, dass der Wechsel zwischen Ordnern besonders einfach ist. Eine stets sichtbare Ordnerliste ist besonders für die Benutzer wichtig, die Serverregeln zur Filterung von E-Mails in verschiedene Ordner verwenden.

Befehle

Wir haben uns bei der Entscheidung, welche Funktionen oder Befehle in der App stets sichtbar sein sollen, viel Zeit genommen. So haben wir vermieden, dass die Mehrzahl der Benutzer von Befehlen abgelenkt werden, die sie selbst gar nicht anwenden. Wir haben uns dazu entschlossen, Befehle zu integrieren, die alle Benutzer jedes Mal verwenden, wenn sie die Mail-App starten: Erstellen, Beantworten und Löschen von Nachrichten. Alle Antwortbefehle sind in einem Befehl auf der obersten Ebene gruppiert, da sie ähnliche Funktionen ausüben. „Löschen“ befindet sich in der gleichen Ecke wie der Befehl „Abbrechen“ beim Verfassen einer Nachricht.

Einige Benutzer ändern den Gelesen/Ungelesen-Zustand von E-Mails oder verschieben häufig E-Mails, aber die Mehrheit der Benutzer führt solche Aufgaben eher selten aus. Da das Löschen und das Erstellen neuer E-Mails sowie das Antworten auf E-Mails diese allgemeinen Aufgaben stark überschattet, haben wir dafür gesorgt, dass sie stets sichtbar sind. Alle weiteren Befehle sind über die App-Leiste im unteren Bildschirmbereich schnell zugänglich (Aufrufen der App-Leiste über WINDOWS-TASTE+Z, durch Streifen von unten nach oben oder per Rechtsklick). Wenn Sie mehrere E-Mails auswählen, wird davon ausgegangen, dass die Befehle „Als gelesen markieren“ oder „Verschieben“ angewendet werden sollen und diese werden dann automatisch in der App-Leiste angezeigt.

4 Nachrichten im mittleren Bereich ausgewählt; die App-Leiste am unteren Rand enthält folgende Befehle: Verschieben, Feedback, An „Start“ anheften, Als ungelesen markieren, Synchronisieren

Die App-Leiste wird automatisch angezeigt, wenn Sie mehrere Nachrichten auswählen.

Nachrichtenliste

In der Release Preview haben wir außerdem die Nachrichtenliste so optimiert, dass so viele Nachrichten wie möglich angezeigt werden. Dies erleichtert eine noch schnellere Durchsicht der E-Mails. Die Nachrichtenliste erstreckt sich vom oberen bis zum unteren Rand der Anwendung, enthält keine Nachrichtenvorschau und verwendet eine kleinere Schriftart als vorher. Bei einer Auflösung von 1366 x 768 können 14 Nachrichten anstelle von 8,5 Nachrichten wie noch in der Consumer Preview angezeigt werden. Es erfordert eine feine Balance, um eine Nachrichtenliste zu erstellen, deren Elemente groß genug für die Fingereingabe sind und die zugleich eine Informationsdichte bietet, wie sie von Technikbegeisterten erwartet wird. Wir haben außerdem Profilbilder zur Nachrichtenliste hinzugefügt, damit Sie E-Mails von Menschen, die Ihnen besonders wichtig sind, wie Freunde und Familienmitglieder, schnell ausfindig machen können. Die Nachrichtenliste wirkt dadurch lebendiger und bietet eine individuelle Erfahrung. Die Profilbilder von Ihren Freunden stammen aus den verschiedenen sozialen Netzwerken, die Sie mit Ihrem Microsoft-Konto verknüpft haben.

Lesebereich

Der Lesebereich ermöglicht einen schnellen und flüssigen Wechsel zwischen unterschiedlichen Nachrichten, ohne dass die ganze Seite neu geladen werden muss. Dank seiner optimierten Breite von 640px können im Lesebereich Newsletter, Bestätigungen und andere kommerzielle E-Mails auch ohne horizontale Bildlaufleiste angezeigt werden. Außerdem haben wir herausgefunden, dass bei Verwendung unserer Standardschriftart eine Breite von 640px optimal zum Lesen geeignet ist, da so die Augen nicht ermüden und den Fokus zwischen den Zeilen verlieren. Beim Erhalt einer E-Mail passen wir den Text nach Möglichkeit an diese optimale Zeilenlänge an.

Dank eines großen Profilbilds lässt sich der Absender der E-Mail leicht erkennen. Die Betreffzeile, die den Kontext der gesamten E-Mail erläutert, ist nun fett formatiert und tritt dadurch im Lesebereich stärker hervor. Bei Absendern oder anderen Empfängern, mit denen Sie über ein soziales Netzwerk verbunden sind, das wiederum mit Ihrem Microsoft-Konto verknüpft ist, können Sie sich durch das Tippen auf den Namen die Profilseite in der Kontakte-App anzeigen lassen. Von dort können Sie den aktuellen Status einsehen, eine Sofortnachricht senden usw.

Verfassen von E-Mails

Beim Schreiben einer E-Mail ist der Bildschirm in zwei nebeneinander liegende Bereiche unterteilt, damit Ihnen zum Verfassen der Nachricht möglichst viel Platz zur Verfügung steht. Da die Platzmenge in vertikaler Sicht durch die Bildschirmtastatur beschränkt wird, werden Informationen wie „An“, „Cc“ u. a. nicht oberhalb des Textkörpers der E-Mail angezeigt. Um mehr Platz für Inhalte zu schaffen, befinden sich die Zeilen „An“ und „Cc“ in einem Bereich und Betreff und Text in einem anderen Bereich. Dadurch werden Informationen auch logisch gruppiert: Sämtliche Informationen zum Empfänger der Nachricht sind in einer Gruppe enthalten und der Inhalt in einer anderen. Die Formatierungsbefehle sind standardmäßig ausgeblendet, damit mehr Platz zum Verfassen der E-Mail zur Verfügung steht.

Eine von Jeremy Epling verfasste E-Mail an Dave Lindsay. Betreff: Was machst du dieses Wochenende? Die Tastatur wird im unteren Bereich des Bildschirms angezeigt.

Verfassen einer E-Mail

Auch wenn E-Mails häufig nicht formatiert werden, ist die Formatierung bei Bedarf doch ein wesentlicher Aspekt. Um die Formatierung von E-Mails zu erleichtern, zeigt die Mail-App automatisch Formatierungsbefehle an, wenn Text im Nachrichtenbereich ausgewählt wird. Nach der Formatierung werden die Befehle ausgeblendet, damit Sie genug Platz haben, um sich wieder gezielt auf Ihren Text fokussieren zu können. Unser Ziel ist es, die richtigen Befehle zum richtigen Zeitpunkt anzubieten. Wenn Text markiert wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass dieser kopiert oder formatiert werden soll. Deshalb werden diese Optionen automatisch eingeblendet. Viele der bereits aus „Outlook“ bekannten Tastenkombinationen für Formatierungen funktionieren hier ebenfalls.

Das Wort [movie] (Film) wird im E-Mail-Text ausgewählt.  Die Formatsymbolleiste wird oberhalb der Bildschirmtastatur angezeigt. Die Symbolleiste hat Schaltflächen für: Einfügen, Kopieren, Schriftart, Fett, Kursiv, Unterstreichen, Schriftfarbe, Hervorheben, Emoticons u.v.m.

Wenn Sie während des Verfassens einer E-Mail einen Teil des Texts auswählen, werden die Formatierungsbefehle automatisch oberhalb der Tastatur eingeblendet.

Entwickelt für Windows 8

Für die Gestaltung einer großartigen App im Metro-Stil ist es außerdem zentral, dass die Vorteile, die sich durch die einzigartigen Eigenschaften von Windows 8 ergeben, voll ausgeschöpft werden. Dies gelingt, indem sich die Mail-App tief und grundlegend in das Betriebssystem integriert. Das Freigeben und Drucken von E-Mails wird so deutlich einfacher, und die Benutzer sind immer auf dem neuesten Stand.

Andocken

Ich docke Mail oft seitlich an andere Apps (oder an den Desktop) an, um immer auf dem Laufenden zu sein, auch wenn ich gerade etwas anderes mache. Auf diese Weise sehe ich immer sofort, wenn ich eine neue E-Mail erhalte und kann umgehend reagieren. Über den angedockten Mailbereich kann ich E-Mails löschen, verschieben oder direkt beantworten und gleichzeitig immer schnell zu dem zurückkehren, was ich gerade vorher gemacht habe. In der Release Preview besteht im angedockten Zustand die Möglichkeit, zwischen Konten und Ordnern zu wechseln und sich jedes Konto und jeden beliebigen Ordner anzeigen zu lassen, während gleichzeitig eine andere App genutzt wird. Mit diesen Updates ist ganz einfach möglich, die angedockte Mail-Ansicht den ganzen Tag über geöffnet zu haben.

Dies ist besonders beim Verfassen längerer E-Mails hilfreich, wenn Inhalte aus verschiedenen Apps kopiert und in die E-Mail eingefügt werden. Beim Verfassen einer neuen Nachricht können Sie Mail seitlich andocken und dann den Hauptteil des Bildschirms dazu verwenden, zwischen verschiedenen Apps zu wechseln, alle nötigen Inhalte zu finden und sie direkt in die Nachricht einzufügen.

Eine Website im IE im Metro-Stil mit seitlich angedockter Nachrichtenliste der Mail-App

Mail seitlich an den IE angedockt

Drucken.

Drucken ist nach wie vor eine häufig verwendete Funktion – ausgedruckt werden z. B. per E-Mail erhaltene Tickets, Bestätigungen oder Gutscheine – und jeder Windows-Benutzer erwartet, dass dies problemlos funktioniert. In der Release Preview wählen Sie einfach die zu druckende E-Mail aus, wählen dann den Charm „Geräte“ und danach den Drucker aus, den Sie verwenden möchten.

Der Druckbereich überlappt die rechte Seite der Mail-App

Drucken in Mail

Freigeben

Mail ist im Freigabe-Vertrag enthalten, damit jede App einfach auf die E-Mails zugreifen kann. Sehr häufig sollen E-Mails nicht an das gesamte soziale Netzwerk gesendet werden. Stattdessen möchten Sie nur einen Link, einige Fotos oder einen Spielstand an wenige Freunde schicken. Mit dem Charm „Teilen“ bietet Mail die großartige Möglichkeit, Inhalte anderer Anwendungen zielgerichtet und privat zu teilen. Wenn Sie Inhalte immer wieder mit derselben Gruppe von Personen teilen, wird diese Gruppe von Windows gespeichert, sodass die Freigabe beim nächsten Mal einfacher wird.

Die rechte Seite von IE wird vom Bereich „Teilen“ überlagert, und Sie haben die Möglichkeit, Inhalte entweder mit zwei weiteren häufig verwendeten Kontakten via Mail-App oder Kontakte-App zu teilen.

Wenn Sie den Charm „Teilen“ in IE öffnen, finden Sie eine Liste von Personen, mit denen Sie normalerweise Inhalte per Mail teilen

Mail unterstützt das Teilen von Texten, Links und Bildern. Falls in der App eine öffentliche URL bereitgestellt wird, ruft Mail automatisch ein Bild, einen Titel sowie eine Beschreibung der Webseite ab. Anschließend können Sie Ihre Nachricht hinzufügen und an Ihre Freunde schicken. Wenn Sie Mail über den Charm „Teilen“ verwenden, erhalten Sie die gleiche Ansicht und das gleiche Verhalten wie beim Schreiben einer neuen Mail mit der Mail-App, sodass alle Tastenkombinationen, wie STRG+B für fett gedruckt weiterhin funktionieren.

Die rechte Seite von IE wird von einem E-Mail-Fenster verdeckt und enthält eine Meldung zur Freigabe des Links für die in IE angezeigte Seite.

Wenn Sie Inhalte einer Webseite teilen möchten, können Sie mit Mail eine Vorschau senden.

Live-Kacheln

Wir erwarten von modernen Geräten, dass sie stets aktuelle Informationen anzeigen. Zu diesem Zweck werden auf der Mail-Live-Kachel die letzten fünf ungelesenen Mails angezeigt. So erfahren Sie, ob es Neuigkeiten gibt, seit Sie das letzte Mal Ihre Mails abgerufen haben.

Sie können für jeden E-Mail-Ordner oder jedes E-Mail-Konto auch eine sekundäre Kachel erstellen und diese an die Startseite heften, um die Liveaktualisierungen neuer Mails in diesen Ordnern oder Konten zu verfolgen. Es ist hilfreich, wenn Sie die Serverregeln zum automatischen Verschieben von Mails in einen anderen Ordner verwenden.

Sie können auf dem Startbildschirm z. B. separate Kacheln für Ihr Firmen-Exchange-Konto und Ihr Hotmail-Konto anlegen und so den E-Mail-Posteingang für beide Konten ganz einfach überblicken.

Kacheln für Hotmail-Konto, Exchange-Posteingang, News und Desktop

Sie können Kacheln für jedes E-Mail-Konto und jeden beliebigen Ordner an die Startseite anheften.

Wenn Sie diese Sekundärkacheln an den Sperrbildschirm anheften, können Sie auch ohne Anmeldung auf Ihrem Gerät sehen, ob E-Mails eingegangen sind und in welchem Ordner sie sich befinden.

Auf dem Sperrbildschirm werden das aktuelle Datum und die Uhrzeit, bevorstehende Termine im Kalendar, das Exchange-Symbol mit 9 neuen Nachrichten und das Hotmail-Symbol mit einer neuen Nachricht angezeigt.

Sperrbildschirm mit neuen E-Mail-Konten für Exchange und Hotmail

Um beim Eingang neuer E-Mails unmittelbar informiert zu werden, aktivieren Sie die Benachrichtigungen für die einzelnen Konten, indem Sie zunächst auf Einstellungen und dann auf Konten gehen.

Jeremy Epling/[Movie tonight ] (Kino heute Abend)/[What time are we meeting?] (Wann treffen wir uns?)

Benachrichtigung über neue E-Mails

Diese sind natürlich individuell anpassbar, und die Anzahl der auf den Kacheln oder auf dem Sperrbildschirm angezeigten Informationen kann den eigenen Bedürfnissen entsprechend reduziert werden. Die Live-Kacheln können für jedes angeheftete Konto und für jeden angehefteten Ordner separat deaktiviert werden. Die Benachrichtigungen für die einzelnen Konten können über den Charm „Einstellungen“ gesteuert werden. Enthalten ist auch ein Ruhemodus mit unterschiedlichen Stillegraden.

Immer auf dem neuesten Stand

Bei einem modernen Gerät erwarten wir, dass unsere E-Mails und alle anderen Informationen immer auf dem neusten Stand sind. Gleichzeitig legen wir Wert auf effiziente CPU-Nutzung und lange Akkulaufzeiten. Mail wird diesen komplexen Anforderungen gerecht, denn die App verwendet die Hintergrundverarbeitung für APIs von Windows 8. Dies erlaubt der Mail-App auch im Standbymodus das E-Mail-Synchronisierungsmodul zu starten, wenn neue E-Mails eingehen (Push) oder per Timer ausgelöst wird (Abrufen). Wir haben das E-Mail-Synchronisierungsmodul in einem separaten Prozess ausgelagert, um die ausgeführten Funktionen so gering wie möglich zu halten. So sind Sie auf dem neuesten Stand, während zugleich nur sehr wenig Akkuleistung verbraucht wird. Hierum geht es bei den Kacheln und Benachrichtigungen der Mail-App.

Mail enthält für Konten spezifische Einstellungen, sodass Sie jeweils die Konfiguration auswählen können, die für Ihr Konto und Ihr Gerät optimal sind. Standardmäßig ist bei allen Konten das Push-Verfahren eingestellt, sodass jede E-Mail unmittelbar nach Ihrem Eintreffen heruntergeladen wird. Sie können jedoch auch eine andere Konfiguration auswählen, sodass das Herunterladen von E-Mails nur alle 15 Minuten, alle 30 Minuten, jede Stunde oder manuell stattfindet.

Um einen Rechnungsschock zu vermeiden, arbeiten wir mit so geringen Datenmengen wie möglich. Um die Datenmengen gering zu halten, werden nur E-Mails der letzten 2 Wochen standardmäßig heruntergeladen. Wir haben herausgefunden, dass die meisten Menschen nur die E-Mails der letzten zwei Wochen aktiv verwenden. Wir laden deshalb nicht alle Nachrichten in Ihr mehrere Gigabyte umfassendes E-Mail-Konto herunter – es sei denn, dass dies für ein spezielles Konto gezielt so konfiguriert wurde. Dadurch verkürzt sich auch die Dauer beim Herunterladen und Sie können noch schneller auf neue Nachrichten reagieren.

Der Bereich „Einstellungen“ überlagert die Mail-App. Optionen für: Kontoname, Häufigkeit und Datenmenge beim Herunterladen neuer Inhalte, zu synchronisierende Inhalte: E-Mail, Kontakte, Kalender, automatisches Herunterladen von Bildern aktiviert/deaktiviert, E-Mail-Adresse, Kennwort, Domäne

Standardkontoeinstellungen der Mail-App für Exchange

Wenn Sie ein getaktetes Netzwerk verwenden, bei dem Sie pro verwendetem MB an Daten zahlen, erkennt die Mail-App dies mithilfe von Windows 8-Netzwerk-APIs und lädt nur die ersten 20KB des Nachrichtentexts und keine Anlagen herunter. Bei der Mehrzahl der Nachrichten ist dies bereits die gesamte E-Mail. Wenn die E-Mail größer ist, kann der Rest der E-Mail mit nur einem Tippen heruntergeladen werden. Wenn Sie WLAN verwenden, wird die gesamte Nachricht standardmäßig heruntergeladen.

Wie geht es weiter?

E-Mail ist ein wichtiger Teil unseres Alltags. Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der Mail-App, und viele neue Funktionen sind geplant. Im Moment sind wir zunächst sehr gespannt auf die Reaktionen auf die App und die erste Preview Release. Die Menschen erwarten eine großartige E-Mail-App, die den Anforderungen unserer modernen Welt entspricht, und wir sind überzeugt, dass die Mail-App für Windows 8 all dies bietet.

Herzlichen Dank an alle für das großartige Feedback. Wir freuen uns auf immer neue Anregungen.

Jeremy Epling
Leitender Programm-Manager
Windows-Mail

  • Loading...
Leave a Comment
  • Please add 6 and 8 and type the answer here:
  • Post