Ein Bereich in VSTS 2010, der signifikante Änderungen mit sich bringt, ist die Architecture Edition. Wobei der Fokus auf den Bereichen Applikations Design und Analyse bestehender Systeme liegt. Hierzu stehen UML Diagramme zur Verfügung, die via DSL implementiert sind, aber in einem UML Model gespeichert werden und exportiert werden können.

Activity Diagrams und Use Case Diagrams helfen Anforderungen zu visualisieren. So kann der Business Process mit Hilfe eines Activity Diagrams visualisiert werden.

image

Sequence Diagrams, Component Diagrams und Logical Class Diagrams unterstützen das Anwendungs Design. Ein Component Diagram zeigt die verschiedenen System Komponenten und wie diese als Provider bzw. Consumer in Abhängigkeit stehen.

image

Logical Class Diagrams zeigen auf einem abstrakteren Level Abhängigkeiten zwischen Klassen und Interfaces. Wobei die Operations direkt mit den Messages des Sequence Diagrams verknüpft werden können.

image

Das Layer Diagram ist meiner Meinung nach das Highlight. Es erlaubt Logische Layer zu definieren und diese an .Net Namespaces zu binden. Im Build Process kann das Layer Diagram via /t:ValidateArchitecture switch beim Gated Checkin verifiziert werden. Sobald ein Entwickler ein Call einbaut, der die definierten Layer ignoriert, wird der Checkin automatisch abgelehnt. Auf diese Weise kann eine definierte Mehrschicht Architektur während des Entwicklungsprozesses kontinuierlich validiert werden.  

image

Der Architekt Explorer ermöglicht die Analyse bestehenden Codes. Zum Beispiel die Abhängigkeiten zwischen Namespaces oder Assemblies. Die Stärke der Pfeile gibt die Häufigkeit an.

image

Auch die Abhängigkeiten zwischen Klassen können einfach und schnell in verschiedenen Ansichten dargestellt werden. Die Artefakte sind direkt mit dem Code verknüpft und via Click erreichbar.

image

Sequence Diagrams sind nicht nur beim Design nützlich, sondern können für bestehenden Code automatisch erstellt werden. 

image

Mehr Details später…… Wer die Diagramme selbst testen möchte kann hier den CTP bekommen.

Chris