September, 2010

  • UX-Strategie | Der User Experience Blog ♣♦♥♠ Gedanken, Neuigkeiten, Ideen

    Fertig: Windows Phone 7 Developer Tools

    • 0 Comments

    Ab 16.September war es soweit: Die finalen Versionen der Windows Phone 7 Developer Tools stehen bereit.

    Entweder als  Web-Installer oder ISO-File ab sofort hier zum Download! Zunächst nur die englische Fassung, die deutsche Version wird in den kommenden Wochen verfügbar sein.

    Hier borge ich aus dem Blog von Frank Prengel, unserem Windows Phone Evangelisten:

    Was ändert sich gegenüber der Beta-Version, was muss ich wissen? Nun, zuerst gibt es beim Schritt zur finalen Version immer kleinere oder mittelgroße Fixes, also die Release Notes bitte gründlich machen, und auch mit den Installationsvoraussetzungen und –anleitungen vertraut machen. Eine ausführliche Übersicht findet sich hier.

    Die wichtigste Änderung besteht aber sicher in der Verfügbarkeit von drei wichtigen Silverlight-Controls, die eminent wichtig für die Designsprache der Plattform sowie für ortsbezogene Szenarien sind: Panorama, Pivot und Bing Maps.

    • Panorama: Erlaubt die Erstellung eigener Anwendungen im “Hub-Stil”, d.h. horizontale Anordnung verschiedener Aspekte zu einem Kontext.
      Panorama Control
    • Pivot: Im Prinzip das Tab-Control für WP7, zur Kategorisierung von Daten nach verschiedenen Aspekten bspw.
      Pivot
      Für beide Anwendungstypen gibt es neue Projektvorlagen im Visual Studio:
      Templates
      Details zur Verwendung im Blogeintrag von Jeff Wilcox.
    • Bing Maps: Karten in Straßen- oder Luftbildanzeige in der eigenen Anwendung nutzen, incl. Pins, Fahrtrouten usw.:
      Bing Maps

    Was sind nun die nächsten Schritte für WP7-Entwickler?

    Diejenigen, die schon fleißig dabei sind, ihre Apps & Spiele fit zu machen für den Launch von WP7 im Herbst, sollten natürlich die RTM-Tools nutzen, um ihre Software auf den finalen Stand zu bringen. Der Windows Phone Marketplace wird in Kürze öffnen und die ersten Apps zwecks Testen entgegennehmen.

    Ganz wichtig: Diejenigen, die ein Testgerät haben, sollten mit der Installation der RTM-Tools warten, bis wir finale ROM-Images für ihre Geräte zur Verfügung stellen – die RTM-Tools erlauben kein Deployment auf die Preview-Geräte (Build 64xx), da deren Softwarestand zu den Tools passen muss.

    Jeder an WP7 interessierte Entwickler sollte auf jeden Fall von den reichhaltigen Informationen Gebrauch machen, die wir bereits anbieten und jetzt unverzüglich aktualisieren. Dazu gehören zum Beispiel:

    Zudem wird es Veranstaltungen geben, zu denen wir herzlich einladen, wie z.B.

    • den kommenden TechTalk von Tom Wendel zu WP7 im Oktober
    • Artists in Residence, 2 Tages Hands-on-Trainings zum Windows Phone 7 User Interface Design
    • diverse Trainings für ISVs, über die wir in Kürze informieren werden.

    Also: jetzt loslegen oder Gas geben und die Chance nutzen, die eigene Kreation den allerersten Windows Phone 7-Kunden anbieten zu können, die in wenigen Wochen die ersten Geräte in den Händen halten werden und die Regale des Marketplace nach interessanten Dingen durchforsten. Auf diesen Regalen wird es erwartungsgemäß schnell unübersichtlich werden, aber zum Start ist die Gelegenheit, sich seinen Platz in der Geschichte zu sichern. ;-)

    Die offizielle Ankündigung zum Tools RTM von Brandon Watson auf dem Windows Phone Developer Blog findet sich übrigens hier.

    Clemens

Page 1 of 1 (1 items)