January, 2011

  • UX-Strategie | Der User Experience Blog ♣♦♥♠ Gedanken, Neuigkeiten, Ideen

    Neuzugang im Museum of Modern Art: Verdana

    • 0 Comments

     

    Lasst uns mal ehrlich sein: viele Leute assoziieren Design nur mit Macs oder der Firma mit der angebissenen Frucht im Logo. Allerdings wissen die meisten Fachleute dass Windows die überlegenere Text-Rendering Technologie hat (etwas, das wir noch weiter im IE9 durch die Anwendung von Hardware-gestützter “accelerated text APIs” bei Windows Vista und Windows 7 verbessert haben). In den letzten Jahren wurde viel in Windows inverstiert, welche diese Darstellungstechnologie mit ausgewogen, gut gestalteten Schriftarten verwendet – Schriftarten, die von in Partnerschaft mit einigen der weltweit führenden Typographen entstanden sind.

    Diese Arbeit wurde nun kürzlich durch das Museum of Modern Art gewürdigt, indem die Schriftart “Verdana” in die ständige Sammlung des Museums aufgenommen wurde. Verdana, erschaffen von Matthew Carter für Windows wird wie folgt gewürdigt:

    Unlike most of the typefaces used on screens, which were designed for print and intended to be read on paper, Verdana was designed for use on the computer screen, created from the beginning to be easily readable at small sizes, with simple curves and large, open letterforms. Because the forms are so open, the counters (the negative spaces in the letters) do not fill in even when bolded, enhancing the legibility of the heavier version of the typeface. Moreover, the letterforms are spaced more widely than in a print font so they are legible even when displayed in computer applications that don't control spacing, and letterforms that look alike (such as i, I, and 1), are designed to be as dissimilar as possible. In addition, certain letters are spaced so that they never touch, regardless of combination (an f next to an i, for example), because at small sizes connecting letters can form illegible blobs.

    Eintrag zu Verdana in der Sammlung des MoMA: http://www.moma.org/collection/object.php?object_id=139312

    Verdana

    Abb. 1: Verdana-Schriftbild… ach, übrigens: Dieser Blog wird auch in Verdana geschrieben Smiley

    Aha! Ja, wir stehen dazu! Wir arbeiten mit Designern zusammen! Und das mit Erfolg!

    Na dann: Herzlichen Glückwunsch, Verdana! Herzlichen Glückwunsch, Matthew Carter! Herzlichen Glückwunsch, Windows!

    Clemens
    UXE

  • UX-Strategie | Der User Experience Blog ♣♦♥♠ Gedanken, Neuigkeiten, Ideen

    Frisch auf den Tisch: Surface 2.0 SDK (preview)

    • 0 Comments

    Da trudelt mir heute Morgen eine Mail auf den Tisch (= in dem Fall in den Posteingang, der ganz früher ein Korb auf dem Arbeitstisch war.. wobei wir wieder beim Tisch und damit beim Ausgangspunkt sind). In dieser Mail war der langersehnte Zugang zur Limited Edition des Surface 2.0 SDK…

    Und bevor Fragen kommen:
    NEIN, leider ist dieses SDK von Surface 2 noch nicht frei zugänglich.

    Surface2SDK (800x433)

    Bild 1: Surface 2 SDK im VS2010 unter 64Bit… flott, sehr flott Smiley

    Draufgestürzt, runtergeladen, installiert, gestartet… und siehe da: es geht Smiley

    Nun lege ich in meiner täglichen Arbeit den Fokus weniger auf das Schreiben von Code (ähm…) aber ein neugieriger Blick auf die zukünftige Ausgabe der Tools für die zukünftige Version von Surface ist immer drin.

    Surface 2? Surface 2!
    Microsoft hatte im Rahmen der CES2011 Anfang dieses Jahres die neue Version von Surface präsentiert. Der Nachfolger von Surface I ist zwar immer noch multitouch und multiuser, nutzt aber zu Erkennung der Eingaben keine Infrarotkameras mehr. Stattdessen kommt eine Innovation von Microsoft zum Einsatz, bei der jeder Pixel mit einem Sensor ausgestattet ist (PixelSense). Dies erlaubt ebenfalls wie die rein kamerabasierte Erkennung eine große Anzahl simultaner Touchpunkte. Für den User sieht und fühlt sich das alles wie ein “normaler” LCD Bildschirm (mit anständigem Glas) an.

    Surface2_Blend

    Bild 2: Surface 2  (hier SDK im Expression Blend 4) kommt im 16:9 Format mit Full HD Auflösung... endlich!

    Aufgrund der technologischen Neuerungen ist die Bauhöhe von Surface 2 nur noch ca. 10,5 cm.

    Was für den geneigten Surface-Fan interessant ist: Da finde ich doch tatsächlich das “Surface Toolkit Migration PowerToy”. Dieses Tool wird es dem Entwickler / Designer ermöglichen eine Applikation die mit dem Surface V1 SDK (inkl. SP1 und/oder SE release) entwickelt wurde so zu modifizieren dass sie auch auf Windows Touch-PCs funktioniert. Es soll auch ein Whitepaper welches diesen Prozess der Portierung erläutert enthalten sein.

    Ich werde es natürlich hier sogleich vermelden, wenn das Surface 2 SDK verfügbar sein wird!

    Clemens
    UXE

  • UX-Strategie | Der User Experience Blog ♣♦♥♠ Gedanken, Neuigkeiten, Ideen

    Beherrsche die Maschine und gewinne eine Reise nach Las Vegas

    • 0 Comments

    An alle Windows 7 Maschinisten und clip_image001solche die es werden wollen. Gewinn eine unvergessliche Reise nach Las Vegas.

    Dein Auftrag

    Du bist der Maschinist und nur du kennst die Maschine wirklich. Welche Funktion suchst du in deinem System vergeblich? Die Mäusejagd, das Schneetreiben oder etwas ganz Anderes? Stell dich der Herausforderung und baue deine eigene verrückte Wunsch-Anwendung. Dabei sollte mindestens eine der vielen neuen Windows 7 Funktionen verwendet werden. Lade dir dein Werkzeug kostenlos herunter und zeig wie kreativ du bist. Wie dein Windows 7 aussehen soll – das kannst du jetzt selbst bestimmen.

    Die Anforderungen:

    • Programmiert für Windows 7
    • Verwendung einer Version von Visual Studio 2010
    • .NET Framework oder Visual C++ basierend
    • Verwendung von Windows 7 Funktionen
    • Möglichst wenig Zeilen (gibt Pluspunkte)
    • Sämtliche Bestandteile (Bibliotheken, Bilder, etc.) müssen mit eingereicht werden
    • Der Teilnehmer muss die Software selber erstellt haben und sämtliche Rechte an allen eingebundenen Bestandteilen besitzen.

    Dein Lohn

    Wir wissen wie viel Sorgfalt und Herzblut in so einem kurzen Code stecken kann, deshalb möchten wir deinen Einsatz entsprechend belohnen. Den drei Gewinnern mit den kreativsten Desktop-Anwendungen schenken wir die perfekte Auszeit. Mit diesen Hauptpreisen können alle hart arbeitenden Maschinisten richtig abschalten:

    Die Hauptgewinne der ersten drei Plätze sind je ein:

    Großer Las Vegas Gambling-Trip mit Besuch der MIX und Helikopterflug.

    Dieser Trip besteht aus:

    • Flug nach Las Vegas inkl. Flughafentransfer per Limousine
    • Besuch der MIX 2011, der Microsoft-Konferenz für Web-Entwickler
    • 6 Übernachtungen im Mandalay Bay Hotel
    • 300 US$ in Gambling Chips zum Verzocken
    • Helikopterflug zum Grand Canyon inkl. Transfer

    Unsere Jury prüft alle eingehenden Applikationen ausführlich und stellt die besten Arbeiten online vor. Anschließend geben sie die Gewinner der drei Hauptpreise sowie die der anderen tollen Gewinne bekannt.

    1. Preis: Großer Las Vegas Gambling-Trip mit Besuch der MIX und Helikopterflug.
    2. Preis: Großer Las Vegas Gambling-Trip mit Besuch der MIX und Helikopterflug.
    3. Preis: Großer Las Vegas Gambling-Trip mit Besuch der MIX und Helikopterflug.
    4. Preis: 40‘‘ Sony LCD Flatscreen TV KDL-40NX715 bietet Full HD und 3D im brillianten Design, dazu bekommst du das Sony Sound System mit 3D-fähigem BluRay BDV-IZ1000W
    5. Preis: Xbox mit Kinect, 1x Controller sowie den 3 Spielen Kinect Adventures, Kinect Sports und Dance Central
    6. Preis: Windows Phone7 (LG Optimus 7)
    7. Preis: Paket mit Maus, Tastatur und Headset

    Unsere Jury prüft alle eingehenden Applikationen ausführlich und stellt die besten Arbeiten online vor. Anschließend geben sie die Gewinner der drei Hauptpreise sowie die der anderen tollen Gewinne bekannt.

    Deine Werkbank

    Wir haben dir deine Werkbank schon eingerichtet – jetzt heißt es nur noch: downloaden, in die Hände spucken und sofort loslegen. Auf der kostenfreien Werkbank findest du das Codeplex Projekt Windows 7 To Go mit über 60 Beispielen zu Funktionen von Windows 7, Internet Explorer und Silverlight. Nutze die Sourcecodes und Bibliotheken um einzelne Funktionen direkt in deine Anwendung einzubauen. Hier findest du alle Werkzeuge, die du brauchst – ganz einfach und kostenlos zum Downloaden.

    Werkbank downloaden

    Visual Studio Express downloaden

    Windows API Code Pack downloaden

    Loslegen.

    Dein Werkstück

    Deine Arbeit sollte aus möglichst wenigen Zeilen Code bestehen – denn kurze Codes bekommen eine höhere Chance zu gewinnen. Darüber hinaus muss deine Desktop Anwendung folgende Merkmale aufweisen:

    Programmiert für Windows 7

    • Verwendung einer Version von Visual Studio 2010
    • .NET Framework oder Visual C++ basierend
    • Verwendung von Windows 7 Funktionen
    • Möglichst wenig Zeilen (gibt Pluspunkte)
    • Sämtliche Bestandteile (Bibliotheken, Bilder, etc.) müssen mit eingereicht werden
    • Der Teilnehmer muss die Software selber erstellt haben und sämtliche Rechte an allen eingebundenen Bestandteilen besitzen.

    Wir wünschen dir viel Spaß beim Bauen und freuen uns schon auf verrückte Ideen und kreative Arbeiten.

    Einsendeschluss

    28.02.2011

    Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen

    clip_image002

    http://www.windows7.de/maschine

    Viel Spaß,
    Clemens
    UXE

Page 1 of 1 (3 items)