Für alle, die Lust haben eine Windows Store App zu erstellen, aber keine rechte Lust haben alles komplett zu programmieren zeige ich in diesem Blogpost 3 Wege auf, wie man schnell und  ohne große Mühen zu einer App kommt. Für diesen Zweck stellt Microsoft nämlich Mechanismen in unterschiedlichen Ausprägungen zur Verfügung, die je nach Anwendungsfall das Leben sehr erleichtern. In diesem Blogpost will ich mich auf die 3 populärsten Beschränken:

Ich habe in diesen Blogpost nur die notwendigste Info reingepackt. Alles Weitere findet sich unter den zahlreichen Links hier im Text. Ich habe auch versucht  die primäre Zielgruppen zu benennen, auch wenn man hier natürlich immer “Jeder” hätte schreiben können. Mein persönlicher heißer Tip ist in jedem Fall das Web App Template… aber eigentlich sind alle 3 super! Viel Spaß damit!

Windows Phone App Studio

Was tut’s?

Mit dem App Studio ist es möglich über einen grafischen Webeditor unterschiedliche Quellen im Internet anzuzapfen und diese Inhalte in einer App darzustellen. Layout und Design Anpassungen sind ebenso möglich wie die Integration von Navigationsfunktionen und das Versenden von Mails über Protokollhandler. Eine Vorlesefunktion gibt’s obendrein ohne weiteren Aufwand auf dem Windows Phone dazu. Wer möchte kann sich den Quellcode herunterladen und weitereditieren.

Welche Plattform wird unterstützt?

Momentan wird Windows Phone am besten unterstützt. Auch für Windows 8 funktioniert das App Studio schon aber noch mit etwas weniger Komfort.

Wer sollte es sich ansehen?

Jeder, der mal auf die Schnelle ohne großen Aufwand eine App benötigt und im Idealfall bereits über eine Website verfügt. Das können kleine Vereine, Bands, Institutionen sein, die vielleicht nicht über das Budget verfügen eine Auftragsentwicklung tätigen zu lassen oder die einfach schneller am Ziel sein wollen. Oder Veranstalter, die für einen bestimmten Event eine Info App publizieren möchten.

Wo gibt’s Info?

Zu App Studio findet man auf der offiziellen Website eine sehr gute Dokumentation. Außerdem hat meine Kollegin Lori Grosland einen MVA Kurs zu App Studio gemacht. In einem Kapitel meines MVA Kurses zu Windows Phone 8.0 wird App Studio auch kurz behandelt.

 

image

 

Project Siena

Was tut’s?

Projekt Siena erlaubt es basierend auf vorgefertigten Layoutbausteinen einfach und schnell Apps zu schreiben, die auf bestehende Datenquellen aufsetzen und basierend auf diesen Daten Rechnungen durchzuführen, wie man sie zum Beispiel aus Excel kennt. So kann man zum Beispiel auch auf Daten, die auf einem Sharepoint Server liegen zugreifen und Geschäftsdaten integrieren. Die Syntax für diese Rechnungen ist an die Excel Syntax angelehnt und wird dem ein oder anderen sicher bekannt vorkommen. Projekt Siena ist selbst eine App – aber eine, die andere Apps erstellt! Projekt Siena ist aktuell in einer Beta Version verfügbar.

Welche Plattform wird unterstützt?

Project Siena unterstützt aktuell Windows 8.

Wer sollte es sich ansehen?

Projekt Siena zielt primär (aber nicht nur) auf Geschäftskunden, die eine komfortable Lösung benötigen schnell Geschäfts- oder Produktdaten zu visualisieren. Wer also früher Excel Dateien erstellt hat, die die legendäre Excel-Magic beinhalten, könnte sich heute mal Project Siena ansehen und damit zaubern!

Wo gibt’s Info?

Zu Project Siena hat mein Kollege Holger Sirtl ein umfangreiches Blogtutorial auf deutsch verfasst. (http://blogs.msdn.com/b/hsirtl/archive/tags/projekt+siena/) Außerdem gibt es auf der offiziellen Website eine Einführung inklusive Videomaterial sowie einen Blog auf dem gerade die neue Version Beta 3 vorgestellt wurde.

image

Web App Template

Was tut’s?

Das Web App Template ist ein Codeplex Projekt, welches es ermöglicht aus einer mobilen Website im Handumdrehen eine App zu machen. Dabei reicht im einfachsten Falle das Einsetzen der URL im Visual Studio Projekt – also das Ändern einer einzigen Zeile Code! Anschließend erhält man eine App, die die Website in einem WebControl gewrappt darstellt. Das ist natürlich noch relativ langweilig, weshalb das Web App Template umfangreiche Möglichkeiten bietet Anpassungen vorzunehmen, um Anwendern gegenüber der mobilen Website einen echten Komfortgewinn zu bringen. Hierzu zählen Navigationleisten, Settings, Search und weitere native Plattformfeatures, die einer mobilen Website vorenthalten bleiben. Des Weiteren kann Custom CSS Code injeziert werden und so beispielsweise Footer und Header der mobilen Website ausgeblendet werden. Unbedingt ansehen!

Welche Plattform wird unterstützt?

Aktuell wird Windows 8 am besten unterstützt, für Windows Phone gibt es das WAT allerdings auch schon.

Wer sollte es sich ansehen?

Jeder Inhaber einer mobilen Website, der Interesse an einer App hat. Man kann hier wirklich mit sehr wenig Aufwand die mobile Website zu einer App machen.

Wo gibt’s Info?


Das Web App Template ist ein Codeplex Projekt. Die zugehörige Dokumentation findet sich hier. Mit Sicherheit ist auch ein Blick ins zugehörige Forum bei Bedarf hilfreich.