Visual Studio 2010 erlaubt es dem Entwickler für verschiedene .NET Framework Versionen zu entwickeln. Dieses Feature nennt sich Multi-Targeting. Beim Anlegen des Projektes kann man die entsprechende .NET Framework Version auswählen oder es später in den Projekteigenschaften ändern.

shot1

Je nach Auswahl der Zielversion werden die entsprechenden Assembly Versionen geladen und Assemblies die nicht unterstützt werden, werden im Solution Explorer hervorgehoben. Auch die Intellisense Funktionalität passt sich entsprechend der Framework Version an. Durch den Punkt “More Frameworks” können nach Release auch weitere Framework Versionen basierend auf der CLR 4 eingebunden werden.

Hier noch das passende Quick Hit Video

Get Microsoft Silverlight