Vom 21. bis 25. Februar 2011 findet im Maritim Rhein-Main Hotel in Darmstadt die Basta! Spring 2011 statt. Diese Basta liegt mir besonders am Herzen da ich erstmals dort einen kompletten Tag Vor-Ort den Web Dev Day moderieren werden und mich schon auf die Sessions dort freue.

WebMatrix und ASP.NET Web Pages

Dariusz Parys Microsoft Deutschland

22.02.2011 | 10:00 - 11:15 Uhr

WebMatrix ist ein neues Webentwicklungswerkzeug zur Bearbeitung von ASP.NET Web Pages. Mit WebMatrix können Entwickler zielgerichtet Webanwendungen erstellen, basierend auf Vorlagen und kompletten Communityanwendungen. Lernen Sie in dieser Session die WebMatrix-Umgebung kennen, sehen Sie, wie man mit WebMatrix Webanwendungen erstellt und anpasst. Darüber hinaus wird gezeigt, wie man Erweiterungen in Form von Hilfsfunktionen schreibt und in die ASP.NET Web Pages einbindet.

HTML5 und IE9

Dariusz Parys Microsoft Deutschland

22.02.2011 | 11:45 - 13:00 Uhr

Von HTML5 hat man mit Sicherheit das ein oder andere gehört: "XHTML2", "Flashkiller", "Endlich ein neuer Standard", "Video Markup?". Doch was ist letztlich HTML5 und wie definiert sich dieser Standard? Lernen Sie in dieser Session den HTML5-Standard kennen und sehen Sie, wie Sie als Webentwickler von HTML5 im Zusammenspiel mit Internet Explorer 9 profitieren können. In dieser Session wird eine bestehende Website mithilfe der IE9 Developer Tools auf HTML5 migriert.

Einführung in ASP.NET MVC für Jedermann

Christian Wenz Arrabiata Solutions GmbH

22.02.2011 | 14:30 - 15:45 Uhr

ASP.NET MVC wurde schon als Ablösung von ASP.NET Web Forms bezeichnet, aber die Technologie ist wohl besser als komplementär zu bezeichnen. Dass als Basis das MVC-Entwurfsmuster gewählt wurde, erfreut Architekten, schreckt aber einige Entwickler sicherlich ab. Diese Session soll das ändern: wir erläutern die Ziele und die Funktionsweise des Frameworks, ganz ohne Entwurfsmustergehabe.

Brauche ich die Cloud?

Rainer Stropek software architects

22.02.2011 | 16:15 - 17:30 Uhr

Cloud Computing ist momentan das große Thema in der IT. Doch was bringt mir als Entwickler die Cloud? Welche Hürden gibt es zu nehmen und welche Vorteile erhalte ich letztendlich? Sehen Sie in diesem Vortrag, welche Szenarien für die Cloud sinnvoll sind und lernen Sie, welche Komponenten Sie von Windows Azure für das jeweilige Szenario benutzen können.

Bereitstellen von Websites mit Visual Studio 2010 und MS Deploy

Bernhard Frank Microsoft

22.02.2011 | 17:45 - 19:00 Uhr

Traditionell werden Webprojekte gerne per FTP oder XCOPY auf den Server ausgerollt. Allerdings lässt dieser Ansatz außer Betracht, dass:- es meist mehrere Umgebungen (z. B. Entwicklung, Staging und Produktion) gibt und es schwer ist, diese Umgebungen konsistent zu halten- eine Webanwendung mehr ist als die Summe ihrer Dateien- fast alle Webanwendungen Datenbanken habenKurz – weniges ist automatisiert und viele Dinge müssen von Hand verwaltet werden. Das Web Deployment Tool (aka MS Deploy) ist nun in VS 2010 integriert und bietet eine Möglichkeit, Code, Daten und Konfiguration Ihrer Anwendung auf einen Webserver bereitzustellen. Diese Session wird auf die Möglichkeiten des Web Deployment Tools eingehen und anhand von Beispielen aufzeigen, wie es einzusetzen ist.

Ein besonderes Highlight für mich wird dann die Session mit Jörg Neumann am Abend sein, wo in einem virtuellen Boxkampf zwei Technologien gegeneinander antreten um die Kräfte zu messen.

Weiterführende Informationen auf der Basta! Webseite

basta

www.basta.net

DotNetKicks-DE Image