Willkommen beim ersten Beitrag zu einem neuen Microsoft-Blog— dem Blog „Die Technik von Windows 7“ („Engineering Windows 7“), oder abgekürzt „E7.“ Die Beiträge zu E7 stammen von den beiden Senior Engineering Managern für Windows 7, Jon DeVaan und Steven Sinofsky. Jon und Steven werden, gemeinsam mit anderen Mitgliedern des Engineering Teams, Beiträge und Kommentare veröffentlichen und sich aktiv am Blog beteiligen.

Beginnend mit diesem ersten Beitrag werden wir uns damit auseinandersetzen, was das „Windows 7”- Projekt bedeutet. Es ist uns bewusst, dass es tausende von Fragen über die Einzelheiten des Projekts gibt, und dass Sie wissen möchten, was von dem nächsten großen Release von Windows zu erwarten ist. Sie dürfen uns glauben, dass wir begeistert sind, über dieses neue Release schreiben zu können. Seit Windows Vista vor achtzehn Monaten auf den Markt gekommen ist, hat das Engineering Team sich in seiner Arbeit fast ausschließlich auf das neue Windows-Produkt konzentriert.

Dieser Blog richtet sich an die Enthusiasten, Blogger und all jene, die die Entwicklung von Windows mit Interesse verfolgen. Mit dem Blog möchten wir die Diskussion darüber eröffnen, wie wir an die Arbeit an Windows 7 herangehen. Windows weist sämtliche Herausforderungen auf, die mit einem großangelegten Softwareprojekt verbunden sind—die Auswahl der Features, deren Design, die Entwicklung sowie die hohen Qualitätsanforderungen, die wir an das Release stellen. Darüberhinaus stellt Windows eine weitere Herausforderung dar: das Produkt hat einen außergewöhnlich unterschiedlichen Benutzerkreis zufriedenzustellen. Dies bringt, sowohl für das Team als auch für jeden einzelnen Mitarbeiter, eine große Verantwortung mit sich.

Wir sind fest davon überzeugt, dass zum Erfolg von Windows 7 eine offene und aufrichtige Diskussion zwischen uns und unseren Lesern darüber gehört, wie wir diesen verschiedenen Interessen gerecht werden und ein so umfangreiches Produkt wie Windows auf den Markt bringen können. Dieser Blog soll dazu dienen, einen solchen Dialog zu ermöglichen.

Zur Planung eines Produkts wie Windows gehört die systematische Analyse der Bedürfnisse und Anforderungen sämtlicher Benutzersegmente. In Bezug auf die Planung des Releases arbeiten wir bereits seit Beginn des Projekts mit Vertretern unterschiedlicher Benutzergruppen und Partner zusammen (darunter PC-Hersteller, Hardware-Entwickler, Unternehmen, Entwickler und viele andere Gruppen). Ebenso halten wir durch telemetrische Datenerfassung (Customer Experience Improvement Program), Usability-Analysen und andere Studien die Erfahrungen unserer Endbenutzer fest. In einem unserer zukünftigen Beiträge werden wir auf die verschiedenen Arten eingehen, wie wir aus der Erfahrung unserer Kunden lernen, und auf welche Weise unsere Analysen das Release beeinflussen.

In diesem Herbst finden zwei wichtige Veranstaltungen für Entwickler und unsere Partner in unserem gesamten Ökosystem statt: Die Professional Developers Conference (PDC – Konferenz für Professionelle Entwickler) am 27. Oktober und die Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC – Konferenz für Windows Hardwareentwicklung) in der darauffolgenden Woche stellen die beiden ersten Veranstaltungen dar, bei denen wir erstmals detailierte technische Informationen zu Windows 7 präsentieren. Dieser Blog wird in den nächsten zwei Monaten und darüber hinaus bis zum Release in regelmäßigen Beiträgen über die Entwicklung dieses Releases Blicke hinter die Kulissen bieten sowie Zusammenhänge darstellen.

Was uns auf die Idee zu diesem Blog gebracht hat, waren die zahlreichen Diskussionen in anderen Blogs darüber, was wir bei Microsoft damit bezwecken, wenn wir mit unseren Äußerungen über Windows 7 etwas zurückhaltend sind (manche werden dies als eine bedeutungsvolle Untertreibung betrachten). Wir alle in unserem Team haben sicherlich einige wichtige Lektionen in Bezug auf solche ‚Mitteilungen” gelernt und gesehen, wie leicht es ist, sich zu Aussagen über die neuen Features hinreißen zu lassen, bevor man ein klares Verständnis davon hat. In Bezug auf Windows 7 und unsere Äußerungen vor dem Release möchten wir sicherstellen, dass wir wissen, wovon wir reden. Wie gesagt sind wir uns der Verantwortung bewusst, dafür zu sorgen, dass wir keine vorläufigen Prioritäten hervorheben, über Änderungen an der Ressourcenverteilungen sprechen, oder Verwirrung in Bezug auf unsere Strategie unter den Zehntausenden von Partnern und Kunden stiften, denen die Entwicklung von Windows am Herzen liegt und die viel darin investiert haben.

Verbunden mit dem Thema der Mitteilungen zum Release ist der Wunsch, dafür zu sorgen, dass wir keine Erwartungen wecken, die der Release letztlich enttäuschen wird—Features, die nicht verwirklicht werden können, Behauptungen, die sich als unhaltbar erweisen, oder verbindliche Aussagen zu Unterstützung und Support, die sich als nicht zutreffend erweisen. Gleich zu Anfang unserer Arbeit an der Entwicklung von Windows 7 haben wir uns als Team vorgenommen, nur das zu versprechen, was wir auch erfüllen können. Das ist unser Ziel—Sie an dem teilhaben zu lassen, was wir uns vorgenommen haben sowie unsere Gründe dafür zu erläutern und zum angekündigten Termin mit einem Release herauszukommen, der Ihren hohen Anforderungen an die Qualität gerecht wird.

Wir haben große Erwartungen an diesen Blog. Als aktive Teilnehmer an den internen Microsoftblogs freuen wir uns darauf, unsere Aufmerksamkeit und Energie der Blog-Community außerhalb von Microsoft zuzuwenden. Wir sind wohlvertraut mit dem Prozess des Bloggens und glauben, dass wir viel Spaß haben und aufschlussreiche Informationen liefern, aber auch einige Fehler machen werden. Wir sind uns bewusst, dass wir manches vielleicht missverständlich darstellen werden, oder dass das, was wir sagen, vielleicht anders ankommt als beabsichtigt. Darüber machen wir uns keine Sorgen. Wir möchten nur, dass der Dialog auf gegenseitigem Respekt sowie dem gemeinsamen Wunsch basiert, Windows 7 zu einem großen Release zu machen.

Wir haben vor, „regelmäßige“ Beiträge zu liefern. Wir werden die Kommentare verfolgen und ganz bestimmt auch eigene Kommentare abgeben sowie gegebenenfalls in weiteren Beiträgen auf die angeschnittenen Themen zurückkommen. Wir werden dafür sorgen, dass die Mitglieder des Entwicklungsteams von Windows sich vorstellen. Obwohl wir den Dialog in aller Öffentlichkeit führen möchten, können Sie Ihre E-Mails auch direkt an steven.sinofsky@microsoft.com senden, wenn Sie möchten, besonders wenn Sie Themen vorschlagen möchten, auf die wir in diesem Blog eingehen sollten.

Damit schließen wir den Beitrag ab, der Sie bei diesem Blog willkommen heißt, und laden Sie ein, den Blog weiterzuverfolgen und am Dialog über die Technik von Windows 7 teilzunehmen.

Steven und Jon

Zum Schluss möchten wir Sie noch auf die Versionen dieses Blogs in anderen Sprachen hinweisen, die Sie mittels der Links auf der Navigationsfläche einsehen können. Diese Übersetzungen unserer Beiträge stammen ebenfalls von Mitgliedern unseres Entwicklungsteams, und wir würden uns freuen, wenn auch auf diesen Sites ein Dialog zustande kommt. Ausgehend vom Feedback, das wir erhalten, werden wir die Liste der Sprachen, in denen der Blog zur Verfügung steht, erweitern.