LvLabs-Seadragon_rgb[1]

Heute möchte ich Ihnen etwas interessantes aus unseren Entwicklungslaboren vorstellen. Seadragon ist eine auf Silverlight basierende Technologie, die mittels Deep Zoom dazu in der Lage ist, hochaufgelöste Bilder auf kleinstem Raum darzustellen. Das ganze funktioniert ebenso gut über eine Seadragon JavaScript Lösung.

seadragon_ein[1] Auf der Seite: http://www.seadragon.com/ wird Ihnen ein Fenster angezeigt das diese Technik näher beschreibt. Wenn Sie mögen, können Sie sich eines der Beispiele ansehen oder direkt mit einem eigenen Seadragon beginnen.

 

Dazu benötigen Sie ein Bild, das bereits Online vorliegt- also im Internet an einem beliebigen Speicherort abgelegt wurde. Hier bietet es sich an, auf die sogenannten Onlinefestplatten wie unserem Windows Live Skydrive zurückzugreifen. Dort können Sie auf einen derzeit 25 GB umfassenden – kostenfreien Speicherplatz zugreifen.

Am besten verwendet man große Bilder, bei denen sich das hinein zoomen auch lohnt, also keine 700 Pixel breiten Bilder, sondern eher in Richtung der 10 Megapixel Fotos. Hier ergibt sich der Vorteil, das man diese Bilder von nun an nicht mehr verkleinern muss und für den Betrachter dennoch alle Details dank der Zoom Funktionalitäten erhalten bleiben.

skydrive_foto[1] Wir laden uns jetzt ein Foto auf unseren Skydrive oder suchen uns eines aus. Ich wähle hier eine Aufnahme, die ich an der Ostsee in Laboe geknipst habe. Beachten Sie an dieser Stelle, das Sie im Bild nur eine Vorschau sehen. Sie müssen zunächst noch einmal auf das Foto klicken, damit es in voller Größe und damit im Browser die richtige URL eingeblendet wird.

Hier die URL zum Bild:

http://public.blu.livefilestore.com/y1pVO-iVi79K5FydRgypqvGTxulA61VWEwI2A0iyKAn8FMwCKPlR0YFIA7L9js42yegiYKtf71pMh5063CK3_EXmA/1%20(21).jpg

Diese kopieren Sie nun in das Feld und klicken auf den “Create” Button:

url[1]

Nach einem kurzen Augenblick erhalten Sie dann die fertige Datei und können bereits die Zoomfunktionen nutzen. Entweder per Mausradtaste oder per Navigationsbutton die im Fenster sichtbar werden, sobald Sie dort mit der Maus drauf zeigen.

Sie können das außerdem auf auf verschiedene Weitergabe Möglichkeiten zurückgreifen:

weitergabe[1]

Die Zeile URL beinhaltet die direkte URL zu diesem Projekt und kann beispielsweise per E-Mail oder in Blogs weitergegeben werden. Die Embed Zeile hingegen enthält einen Script Code, den Sie auf Ihrer Webseite oder in Ihrem Blog einbinden können. Dadurch ermöglichen Sie dem Besucher, sich ihre Fotos dort anzusehen, wo sie mit ihm kommunizieren. In unserem Fall, werde ich gleich unten dran diesen Code einbinden. Die dritte Möglichkeit besteht darin, das Sie diese Arbeit über Ihre bevorzugten sozialen Netzwerke verteilen. Für was auch immer Sie sich entscheiden.

Doch nun lassen Sie uns mal einen Blick auf unser Ergebnis werfen:

Na, überzeugend? Ich finde das ganze Klasse und hoffe, das auch Sie daran viel Spaß haben werden.

Norbert Schumann, Microsoft