Die ersten Ideen sind ausgetauscht worden und nun stehen Ferien an, aber unsere Gruppenarbeit muss trotzdem weitergehen. Persönliche Treffen sind schwer bis unmöglich, also muss die Kommunikation zwangsläufig über E-Mails laufen. Jedes Mal wenn ich mein Outlook startete hatte ich mindestens 10-20 E-Mails (denn ich war ja auch noch in anderen Gruppenarbeiten involviert und bekam natürlich auch private E-Mails). Wie sollte ich nun den Überblick behalten?

In Outlook kann man E-Mails und auch Kalendereinträge kategorisieren. Ich legte also mehrere Kategorien an (privat, Gruppenarbeit 1, Gruppenarbeit 2, Vorlesungen...) und verschaffte mir dadurch schon mal einen ersten Überblick. Es ist ebenfalls möglich Unterordner des Posteingangs einzurichten und Regeln zu erstellen, die E-Mails mit bestimmten Worten im Betreff, oder von bestimmten Personen oder dergleichen in einen separaten Ordner zu verschieben.

Wichtige Aufgaben können mit der Funktion „Nachverfolgung“ markiert werden und Outlook erstellt dann automatisch eine to-do-Liste, die man dann abarbeiten kann. Diese Liste kann auch nicht verschwinden, so wie handschriftliche Notizen, sondern sie ist immer präsent wenn man Outlook startet.

1373.janine_5F00_klein_5F00_thumb_5F00_1[1] Tipp: wichtige E-Mails können auch mit einem einzigen Klick an OneNote gesendet werden und dort im richtigen Kontext abgelegt werden, sodass man sich ein Durchsuchen des Posteingangs sparen kann. Auch Aufgaben, die man beispielsweise bei den Meetingmitschriften in OneNote identifiziert hat, können direkt aus OneNote als Outlook-Aufgabe gekennzeichnet werden und erscheinen automatisch auch in Outlook.

Lieben Gruß,

Janine

“Aus dem Leben einer Studentin” erzählt in 7 Episoden vom Studienalltag unserer Werksstudentin Janine. Du hast Deine eigene Story? Dann erzähl uns davon. Wir freuen uns über zahlreiche Comments.

Einen Tipp habe ich jedoch noch: Janine setzt während des Studiums mitunter auf unsere bewährte Microsoft Office Suite, die Studierende in der aktuellsten Version Office Professional Academic 2010 zu einem besonders günstigen Preis über “Das wahre Office” Programm beziehen können.

Norbert Schumann, Microsoft