Überall und jederzeit Lernen:

Microsoft Office 365 for education ermöglicht Schülern und Studenten eine neue und flexible Lernumgebung

Microsoft stellte auf der Bildungsmesse didacta mit Office 365 for education die nächste Generation der Online-Dienste für Kommunikation und Zusammenarbeit speziell für Bildungseinrichtungen vor. Die neue Online-Plattform, die Ende 2011 auf den Markt kommt, ist Nachfolger von Microsoft Live@edu und ermöglicht Schulen und Hochschulen den Aufbau IT-gestützter Lernwelten in der Cloud. Office 365 for education beinhaltet mit Exchange Online, SharePoint Online, Office Web Apps, Lync Online und Office 2010 die gleichen Services, die Unternehmen mit Office 365 zur Verfügung stehen. Schüler und Studenten bekommen so schon während ihrer Ausbildung Zugang zu zukunftsorientierten Cloud-Technologien, die sie optimal auf ihr späteres Berufsleben vorbereiten.

Eine neue Generation von Cloud-Diensten für Bildungseinrichtungen verändert Lernen und Wissensmanagement grundlegend. Die Universität Paderborn hat die Dienste gerade eingerichtet, 14.000 Studenten sollen sie nutzen.
Bereits heute nutzen mehr als 600 Bildungseinrichtungen mit rund 20.000 Schülern, Studenten und Lehrenden in Deutschland das kostenlose Microsoft-Cloud-Angebot Live@edu, das auf Exchange Online 2010 basiert. Weltweit gibt es 17.000 Schulen und Hochschulen mit zirka 15 Millionen Nutzern. Seit Anfang des Jahres profitieren auch die Studenten der Universität Paderborn in Nordrhein-Westfalen von den Cloud-Services von Microsoft. „Durch den Einsatz von Live@edu gewinnen wir in vielfacher Hinsicht“, erläutert Dr. Gudrun Oevel, Leiterin Zentrum für Informations- und Medientechnologien (IMT), Universität Paderborn. „Zum einen bieten wir unseren rund 14.000 Studenten modernste Online-Dienste, mit denen sie ihr Studium erfolgreich gestalten und sich optimal auf ihre spätere berufliche Karriere vorbereiten können. Zum andern entlasten wir unser Rechenzentrum durch die Cloud-Services von Microsoft signifikant und müssen uns trotzdem keine Gedanken über operative Datensicherheit und Verfügbarkeit machen.“

http://www.microsoft.com/germany/bildung/infopool/news/365-for-education.mspx

Norbert Schumann, Microsoft