Mit dem Windows Multipoint Server 2011 stellen Sie die Rechenpower eines einzigen Servers einer ganzen Lerngruppe oder einem PC-Kurs zur Verfügung. Nur ein Rechner muss installiert und administriert werden, nur
ein Rechner muss angeschafft werden, nur ein Rechner verbraucht Strom, nur ein Rechner verbreitet Lüftergeräusche.

Windows Multipoint Server 2011 basiert auf dem Windows Server-Betriebssystem und stellt den angeschlossenen Stationen jeweils eigene Sessions zur Verfügung. Die einzelnen Schüler und Schülerinnen benötigen also
keinen eigenen PC, sondern lediglich einen Netzwerk-Monitor, Tastatur und Maus. Trotzdem kann jeder eigenständig in seiner Umgebung arbeiten. Zusätzlich können über die zentrale Verwaltung des System mit Hilfe einer einfachen grafischen Oberfläche je nach Unterrichtsform alle Bildschirme auf ein Bild geschaltet oder geblockt werden; Anwendungen können zentral gestartet oder gestoppt werden. So können Lehrer den Unterricht optimal führen.

Gleichzeitig ist der Windows Multipoint Server hervorragend geeignet für die Ausstattung einzelner Lern- und Arbeitsgruppen in Klassen und Bibliotheken.

Windows Multipoint Server ermöglicht es dem Lehrer oder der Lehrerin, jederzeit den Überblick über das Geschehen auf den  Geräten der Schüler und Schülerinnen zu behalten. Neben dieser effizienten Steuerung spart die Lösung auch Hardware- und Stromkosten und vereinfacht die Administration: Sie benötigen nur noch einen Rechner pro Lerngruppe und nicht zwanzig.

Update 05.09.2011: Demovideo der Oberfläche des WMS2011: http://www.youtube.com/watch?v=unkLKEIWt_k

Wenn Sie Fragen zum Multipoint Server und seinem Einsatz in Schulen und Bibliotheken haben, dann kontaktieren Sie uns einfach

Ingo Laue, Microsoft Deutschland GmbH, 040/89722-6223, ingo.laue@microsoft.com