Für alle Schüler oder Studenten, die schon immer mal ein Spiel oder eine Phone-App entwickeln wollten, gibt es die kostenlose Software DreamSpark. DreamSpark kann von jedem Schüler und Studenten genutzt werden – unabhängig von Schule oder Studienfach. Die Registrierung bei DreamSpark erfolgt dabei ganz einfach über eine Schul- oder Uni-Email-Adresse, einem Code oder über den internationalen Schülerausweis ISIC. Aber auch Lehreinrichtungen können ein DreamSpark-Abonnement erwerben, womit die Lehrenden Zugriff auf die Software erhalten und die Installation der Software in Klassenräumen/Labs möglich ist. Dieses Angebot gilt ebenfalls für alle Schulen und höhere Bildungseinrichtungen (Universitäten, Fachhochschulen und Berufsschulen).

Über DreamSpark können Schüler und Studenten nach der Installation kostenlos Microsoft Entwickler- und Designer-tools herunterladen. Dazu gehören z.B.: Visual Studio 2010 Professional, Expression Studio 4 Ultimate, Kinect for Windows SDK BETA, XNA Game Studio 4, SQL Server 2008 R2, Windows Server 2008 R2 und Windows Embedded Standard 7. Außerdem wird Schülern und Studenten bei DreamSpark die Registrierungsgebühr beim App Hub von $99 erlassen.

Schüler und Studenten dürfen DreamSpark unbegrenzt im Rahmen ihrer Ausbildung für all ihre nicht-kommerziellen Ideen nutzen. Die Lizenzen bleiben auch nach dem Schul-/Studienabschluss gültig. Verfügt eine Einrichtung über ein DreamSpark-Abo, dann darf auch Ihr Lehrpersonal auf die Software zugreifen. Zudem dürfen Sie die Software in Klassenräumen/ Labs etc. installieren, welche für die Ausbildung genutzt werden.

Hier geht es zum kostenlosen Download der Software. Hierzu müssen Lehrende ihre Schüler-/ Studenten über ihre Schul- oder Uni-Email-Adresse verifizieren. Schüler und Studenten können sich zudem mit einem Code (diese können von den Lehrenden bestellt werden) oder mit dem internationalen Schülerausweis ISIC verifizieren.