Mit der Kampagne „Originale setzen Zeichen“ fördert Microsoft das Bewusstsein zum Schutz des geistigen Eigentums. Die Kampagne zielt darauf, Kinder und Jugendliche in Bezug auf ihre Mediennutzung zu sensibilisieren. Denn einerseits profitieren sie natürlich von den Vorteilen der neuen Medienwelt, andererseits lauern gerade hinter den einfachen Nutzungs- und Download-Möglichkeiten von Texten, Bildern, Software oder auch Musik große Gefahren. Zusammen mit jungen Darstellerinnen und Darstellern entwickelt Microsoft daher seit 2008 eine Kampagne mit Videos und Postern für den Klassenraum, denn: Frühzeitige Aufklärung vermeidet unnötigen Ärger!

Originale setzen Zeichen steht dabei in doppelter Bedeutung für die Kampagne. Denn einerseits gehört zur Medienkompetenz die Achtung von geistigem Eigentum und andererseits stellt Microsoft  junge Menschen in den Vordergrund der Kampagne. Zum Welttag des geistigen Eigentums führten unsere jungen Reporter im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin Experteninterviews mit Vertretern aus Wirtschaft und Justiz.

Dieses Engagement wird seit Herbst 2011 zusätzlich durch eine neue Filmreihe ergänzt. Im Style des sogenannten "Film Noir", der seinen Ursprung Ende der 30er/Anfang der 40er Jahre in den USA fand, entstanden ein außergewöhnliches Videoformat, das Themen zur kompetenten Mediennutzung in den Vordergrund stellt. In einem separaten Video-Chanel werden diese Lehrkräften und Jugendlichen zugleich zur Verfügung gestellt.


Wie Sie sich oder Ihr Unternehmen außerdem vor Softwarepiraterie schützen können, erfahren Sie hier.