Mit einem Videowettbewerb zum Thema „Zukunft des Lernens – Zukunft des Studierens“ riefen Microsoft und studiumdigitale, die E-Learning-Einrichtung der Goethe Universität, alle Studierende zum Einreichen von Videos auf. Im Rahmen des Fachforums „Gestenbasierte Anwendungen in Bildungsprozessen“ wurden letzte Woche die Gewinner bekannt gegeben. Die Jury bestand dabei aus Studierenden und Lehrenden der Goethe-Universität und Vertretern von Microsoft.

„Wir sind beeindruckt von der Vielfalt an Ideen, aber auch von der Professionalität der Umsetzung“, so Claudia Bremer, Geschäftsführerin von studiumdigitale, bei der Preisverleihung. „Die Videos zeigen, dass junge Menschen sich mit der heutigen und künftigen Lernkultur sehr reflektiert auseinandersetzen und dabei innovativ mit verschiedensten Medien umgehen“, ergänzte Michael Grözinger von Microsoft.

Der 1. Preis, der mit 2.000 Euro dotiert ist, ging an den Beitrag „FuturePast“, den vier Studierende der Humangeographie eingereicht hatten. Der Film behandelt den Wandel der Lern- und Wissenskulturen an der Goethe-Universität. Besonderer Fokus wird dabei auf alte und neue Studienorte, sowie die Entwicklung von analogen zu digitalen Medien gelegt. Der 2. Preis wurde gleich zweimal vergeben, verbunden mit einem Preisgeld von jeweils 750 Euro. „Auf Traumreise“ zeigt aus Sicht einer Studierenden, die sich in Gedanken in zurückliegende Jahrzehnte versetzt, die Bedeutung des Sozialen für Lernprozesse auf. „Body of Knowledge“ spürt mit einer experimentellen Kamera- und Bildführung dem Zusammenhang von Architektur und Forschung nach.

Alle prämierten Videos, inklusive der Kurzbeschreibungen, können Sie sich hier anschauen.