Ende Juni gab es für unsere 17 Marketing- und Sales MACHs ein ganz besonderes Highlight. Im Rahmen des diesjährigen MACH-Projekts „Driving Digital Responsibility – Microsoft Empowers Youth“ tauschten sie für einen Tag ihr Büro mit einem Klassenzimmer. Gemeinsam mit Unterrichtsmaterialien aus dem Partners in Learning Programm wurde dabei in verschiedenen Grundschulen in München und Umgebung über die Themen Cyber Mobbing, starke Passwörter und allgemeine Gefahren im Internet diskutiert und aufgeklärt.

Ziel war es den Grundschülern, aber auch ihren Lehrern, einen verantwortlichen Umgang mit digitalen Medien und insbesondere sozialen Netzwerken näher zu bringen. In insgesamt neun Workshops wurde dabei mit den Schülern unter anderem über den Nutzen von sozialen Netzwerken wie Facebook diskutiert und sich beispielsweise auch kritisch mit den Angaben im eigenen Profil auseinandergesetzt. Gemeinsam wurde dann geklärt welche Informationen die Schüler in Netzwerken weitergegeben sollten und welche lieber nicht. 

Das  MACH-Projekt steht dabei ganz in der Tradition des Partners in Learning Programm, das von Microsoft ins Leben gerufen wurde um für einen Erfahrungsaustausch zwischen Microsoft beziehungsweise Lehrkräften und Schülern der verschiedensten Schulformen zu sorgen. Bereits seit 2003 ist Partners in Learning in mittlerweile 114 Ländern vertreten und fördert dabei die vielfältigsten Projekte. Gemeinsam mit anderen Partnern investieren wir dabei in Förderangebote entlang aller Stationen des lebenslangen Lernens: von der frühkindlichen Erziehung, über die Grundschule bis hin zur Hochschule und beruflichen Weiterbildung.

Das diesjährige MACH-Projekt soll dabei im wahrsten Sinne des Wortes Schule machen. Denn vor allem von Seiten der Lehrkräfte bestand großes Interesse an weiteren Workshops für ihre Schulen, speziell auch für ältere Jahrgangsstufen. Deshalb ist geplant, dass das Projekt bereits nach den Sommerferien weitergeführt wird und zusätzliche Schulen von der Expertise unsere MACHs und vom Partners in Learning Programm profitieren.

Unsere Trainees tauschten für einen Tag ihr Büro mit dem Klassenzimmer