Drei Studenten aus Deutschland glänzten mit einer smarten Navigationshilfe bereits in der nationalen Endausscheidung des weltweit ausgerichteten IT-Wettbewerbs für Studierende. Aber auch im internationalen Finale des Imagine Cups in Sydney überzeugte das deutsche Team „Greenway“ und sicherte sich den Sonderpreis des „Coca Cola Environmental Sustainability Award“.

Die Idee der drei Studenten: Im Vergleich zu herkömmlichen Navigationssystemen, die alle Autofahrer über dieselbe Ausweichstrecke leiten, weist die intelligente Greenway-Software jedem Fahrzeug eine individuelle Route zu. Dies verhindert nicht nur Staus: „Im Idealfall ist man dadurch doppelt so schnell am Ziel und spart auf 100 Kilometern bis zu eineinhalb Liter Sprit“, erklärt Christian Brüggemann, der an der Universität Bielefeld Wirtschaftsmathematik studiert. Ein Jahr lang haben er und seine Team-Kollegen Elia Franke (Fachhochschule Hannover) und Helge Holzmann (Leibniz Universität Hannover) an der umweltschonenden Software gearbeitet, die sie zuvor in Großstädten wie Berlin, London und Los Angeles erfolgreich testeten. „Es freut uns sehr, dass unsere Idee von der Jury gelobt wurde und wir mit dieser Auszeichnung auch die Bestätigung bekommen haben, dass ‚Greenway‘ überzeugt und eine reelle Chance auf dem Markt hat“, sagt Christian Brüggemann. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Dollar können die drei cleveren Köpfe gut gebrauchen: „Wir nutzen das Geld, um unser Start-Up zu gründen“, bestätigt Elia Franke.

Professor Dr. Florian Matthes von der Fakultät für Informatik an der Technischen Universität München und Mitglied der internationalen Imagine Cup-Jury ist davon überzeugt, dass die Teilnahme an dem Wettbewerb den Start für eine Unternehmensgründung entscheidend vorantreibt: „Egal ob man gewinnt oder nicht, die Chancen beim Imagine Cup sind einmalig. Mein Rat an Team ‚Greenway‘: Sie sollen die weltweiten Kontakte hier auf jeden Fall nutzen.“ 

Aber nicht nur ein starkes Netzwerk ist wichtig - Damit aus beeindruckenden Visionen marktreife Geschäftsmodelle werden, unterstützt Microsoft die Nachwuchsentwickler auch nach dem Wettbewerb bei der Umsetzung ihrer Projekte. So ermöglicht die Microsoft Förderinitiative BizSpark beispielsweise den Zugang zu Microsoft-Technologien und bietet den zukünftigen Unternehmern wichtige Unterstützung durch Investoren und Berater.

Alle weiteren Informationen zum Imagine Cup und den weiteren Siegern gibt es bei den Kollegen von Microsoft Politik und hier zum Nachlesen.