„Wie sieht die gesunde Schule der Zukunft aus?“ – das war die Frage des Grundschulwettbewerbs, zu dem Microsoft Partners in Learning, die Johnson & Johnson GmbH und die Stiftung Kindergesundheit von April bis August 2012 aufgerufen haben. Zahlreiche Grundschüler entwickelten kreative Ideen. Die überzeugendsten kamen einer Fachjury zufolge aus Algermissen in Niedersachsen.

Ein gesunder Kiosk mit Gemüse aus dem eigenen Schulgarten, ein Ruheraum zum Entspannen, häufiger Unterricht im Freien – das sind nur einige der Ideen, die Schüler der Grundschule Algermissen beim Grundschulwettbewerb entwickelt haben. Sie entwarfen ein umfassendes Bild der gesunde Schule der Zukunft: Die Klasse 4a reichte nicht nur zahlreiche kreative Collagen und Zeichnungen ein, sondern brachte ihre Einfälle auch gemeinsam in einer klug durchdachten Mindmap in Form. Die Ideenlandkarte kann als praktische Anleitung für eine gesundheitsbewusste Schule dienen. Für ihren Beitrag erhielt die Grundschule Algermissen 2.000 Euro Preisgeld und einen Workshop von Microsoft Partners in Learning zur sicheren Mediennutzung.


Marcel K. Bisdorf, Schulleiter Grundschule Algermissen und Sonja Klasen, Head of Communications, Johnson & Johnson GmbH

Melanie Wiedecke von Microsoft Partners in Learning: „Uns hat am Siegerkonzept beeindruckt, dass die ganze Klasse sehr viel Herzblut in die Aufgabe gesteckt hat und gemeinsam kreativ wurde. Das Ergebnis ist ein rundum gelungenes Konzept der Gesundheitserziehung.“ Mit dem Preisgeld modernisiert die Schule nun zunächst den Computerraum – von der technischen Ausstattung bis hin zu ergonomischen Stühlen. 

Platz 2 ging an die Klasse 3d der Grundschule Hausburgschule in Berlin für die Idee einer Saftbar, die gesunde Ernährung ins Klassenzimmer bringt. Dafür haben sich die Schüler mit unterschiedlichen Früchten und ihrer Herkunft beschäftigt und sind selbst aktiv geworden. Sie entwickelten den Slogan und das Maskottchen der „frechen Apfelsine“, einen Song und Rezepte, nach denen sie Fruchtspieße und Mixgetränke zubereiteten. Das Konzept ist fokussiert auf Ernährung als eine Dimension von Gesundheit und ist leicht übertragbar.

Den dritten Platz belegt die Grundschule Mammutschule Ahlen für die Entwicklung eines Fitness-Songs. Die Klasse 3b entwickelte einen originellen Gesundheitssong, der die Wünsche einzelner Schüler zur gesunden Schule zum Ausdruck bringt. Ideen sind zum Beispiel ein Kletterbaum, ein Trampolin, ein gesundes Mittagessen. Den Song haben die Schüler gemeinsam in Reimform gebracht und eingesungen. Lehrkräfte können ihn als einprägsames Motivationsinstrument in der Gesundheitserziehung nutzen.

 

Mehr Informationen erhalten Sie auch unter: www.das-gesunde-klassenzimmer.de