Ein Beitrag von Anthony Salcito, Vice President of Worldwide Education bei Microsoft

Nach nur einem Jahrzehnt hat Partners in Learning (PIL) Millionen Lehrer und Schüler erreicht und dabei unterstützt, mit modernen Technologien umzugehen. Seit dem Start der Initiative im Jahr 2003 hat sich ihr Ziel nicht dramatisch verändert: Wir haben uns vorgenommen, Pädagoginnen und Pädagogen mit Schlüsselkompetenzen für das Lernen im 21. Jahrhundert auszustatten, damit sie ihre Schülerinnen und Schüler effektiv auf ihre zukünftige berufliche Laufbahn vorbereiten können. Unser Fokus folgt der Vision von Bill Gates, mit dem Programm kontinuierlich komplexe Themen mit kreativer Problemlösung anzupacken. Hier einige Möglichkeiten, wie PiL einen Unterschied in Lernen und Lehren sowie bei Lehrkräften gemacht hat:

1. Zum Zeitpunkt des 10-jährigen Jubiläums nehmen 12 Mio. Lehrerinnen und Lehrer in 134 Ländern an Partners in Learning teil. Das Programm arbeitet mit mehr als 35.000 Schulen weltweit, um Technologien, Unterrichtsmaterialien und weitere Ressourcen in die Klassenzimmer zu bringen.
2. Partners in Learning hat über 207 Mio. Schülerinnen und Schüler erreicht – das entspricht 20 Prozent der Weltbevölkerung.
3. Microsoft investiert weiterhin in Partners in Learning und lässt, wie vor kurzem angekündigt, in den nächsten fünf Jahren weitere 250 Mio. US$ in das Programm fließen. Die Gesamtsumme über 15 Jahre beläuft sich damit auf 750 Mio. US$. Die Ziele der Zukunft sind der Ausbau der Lehrer-Community auf 20 Mio. Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis 2018 (von insg. 75 Mio. Lehrkräften weltweit) sowie die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die Herausforderungen einer sich ändernden globalen Arbeitsumgebung.
4. Das jährlich stattfindende Partners in Learning Global Forum lädt über 700 der innovativsten Lehrkräfte und Schulleiter weltweit ein. Das Event richtet seinen Fokus auf berufliche Weiterentwicklung, Zusammenarbeit und mehr.
5. Das Partners in Learning Network (PiLN) ist eine großartige Erweiterung unserer Partners in Learning Community. In diesem globalen Netzwerk von Lehrkräften arbeiten und lernen Gleichgesinnte Kolleginnen und Kollegen miteinander. Die Webseite wächst monatlich um durchschnittlich 25 Prozent. In 37 Ländern (mehr als einem Fünftel der Länder der Welt) werden lokale Inhalte bereitgestellt.
6. Die Zusammenarbeit mit Experten aus dem Informations- und Kommunikationsbereich weltweit bietet hervorragende Ressourcen: von Unterrichtsplänen über Vorlagen, Tutorials und vielem mehr – all das sowie viele weitere Materialien stehen Lehrkräften auf dem Portal kostenlos als Download zur Verfügung.
7. Partners in Learning bietet Lehrkräften vielfältige Angebote zur effektiven Nutzung von Medien im Unterricht und sichert zugleich die individuelle Qualifizierung durch Online-Trainings und Fortbildungsangebote. Beispiele finden sich auf dem Netzwerk, durch Zusammenarbeit von Mitgliedern oder der Teilnahme an Seminaren der “Virtual University”.
8. Weltweit ist die Notwendigkeit erkannt worden, junge Menschen auf das 21. Jahrhundert vorzubereiten. Als Teil seines Engagements hat Partners in Learning die Studie Innovative Teaching and Learning (ITL) Research ins Leben gerufen, , um Lehrkräften Informationen und Richtlinien zur effektiven Anwendung dieser Transformation im pädagogischen Bereich zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus ist mit Teaching with Technology ein eLearning Curriculum entwickelt worden, welches Lehrkräften weltweit den Einsatz von Technologie in Lehre und Unterricht vermittelt.
9. Teilnehmer des Partners in Learning Programms erhalten frühzeitig Informationen über Hard- und Software-Angebote, die helfen, das Schulbudget zu schonen. Ein Beispiel dafür ist das Surface RT Angebot für Schulen.
10. Vor zehn Jahren wurde von Microsoft und dem School District of Philadelphia die School oft he Future eröffnet. Die Sekundärschule dient als Modell für das Lernen im 21. Jahrhundert. Vor diesem Hintergrund wurde Partners in Learning entwickelt, um mediengerechtes Lehren und Lernen zu ermöglichen. Die frühen Erfahrungen dieser Schule flossen in die weitere Entwicklung von Partners in Learning ein und wurden stetig ausgebaut. Die Lernerfolge zeigten sich schnell: Alle Absolventen der Abschlussklassen wurden ausnahmslos in Colleges und Universitäten übernommen.

Es ist mir eine besondere Freude, 10 erfolgreiche Jahre von Partners in Learning zu würdigen und ich freue mich gleichzeitig auf viele weitere PiL-Jubiläen.
Wir werden selbstverständlich unseren Fokus weiterhin auf innovatives Lehren und Lernen richten. Damit stellen wir sicher, dass die Lehrkräfte von heute die Werkzeuge zur Verfügung haben, die ihre Schülerinnen und Schüler optimal auf ihre berufliche Zukunft im 21. Jahrhundert vorbereiten.

Anthony Salcito
Vice President of Worldwide Education bei Microsoft

Anläßlich des 10-jährigen Jubiliäums von Partners in Learning findet heute Nachmittag um 16:45 Uhr eine Podiumsdiskussion mit Anthony Salcito und weiteren Gästen statt, an der Sie hier per Live-Meeting teilnehmen können.