In den vergangenen Jahren hat sich die Arbeitswelt in großem Ausmaß verändert. Zunehmend ist ein allgegenwärtiger Zugriff auf digital vorliegende Wissensressourcen notwendig geworden. Hierdurch soll die Zusammenarbeit und selbstorganisiertes Arbeiten effektiver und effizienter gestaltet werden. An Universitäten liegen grundsätzlich ähnliche Anforderungen wie in großen Unternehmen vor, da Daten jederzeit verfügbar sein müssen und gleichzeitig Sicherheitsanforderungen bestehen. Weiterhin müssen die zu nutzenden Systeme eine hohe Skalierbarkeit aufweisen und die Bedürfnisse von Einzelpersonen sowie auch Gruppen erfüllen.

Cloud Services stellen eine geeignete Lösung dar, um die beschriebenen Anforderungen zu erfüllen. Kommerzielle Cloud Services bieten jedoch oftmals einen zu geringen Speicherplatz an und bedingen eine zusätzliche Registrierung. Darüber hinaus ist die Nutzung universitätsexterner Speicherlösungen für die Lehrkörper oft nicht erlaubt (Thema Datenschutz) und bieten selten eine dokumentenbasierte Kommunikations- und Kollaborationsunterstützung. Hieraus abgeleitet sind entsprechende Cloud Services nicht in die universitätseigene Online-Lehrumgebung integriert. Ziel des Projektseminars ist daher die Konzeption, Entwicklung und Implementierung eines Cloud-Prototyps zur universitätsinternen Nutzung durch Studenten und Lehrbeauftragte.

Mehr zum Projekt erfahren Sie hier im Video:

Hier geht es zur Facebook-Page der Forschungsgruppe Kommunikations- und Kollaborationsmanagement