Seit Mittwoch ist wieder die BETT Week in London in vollem Gange. Noch bis zum Samstag treffen sich auf der weltweit größten Messen für Bildungstechnologien Entscheider aus Politik, Lehre und Forschung. Natürlich waren auch wir mit zahlreichen Gästen aus Deutschland vor Ort, um uns mit vielen internationalen Kollegen auszutauschen und um zu sehen, wie IT den Bildungsbereich positiv beeinflussen kann.

Bevor es aber am Mittwoch so richtig losging, waren wir am Montag mit unseren Mentor-Schulen Schloss Neubeuern und dem Erich-Gutenberg-Berufskolleg im Rahmen der Microsoft Innovative Schools Tour zu Besuch an der Twickenham Academy


Vertreter der Internatsschule Neubeuern, des Erich-Gutenberg Berufskolleg Köln und von Microsoft

Auf der BETT selbst konnten sich unsere Gäste dann über die wichtigsten technologischen Trends und Entwicklungen im Schulbereich informieren. Am Stand von Microsoft Education tauschten sich Lehrer und andere Verantwortliche aus dem Bildungsbereich darüber aus, wie sie bereits heute Technologie erfolgreich im Klassenzimmer einsetzen. Von Microsoft wurden zusätzlich Sessions zu den Themen Windows 8, Kollaboration mit Lync und SharePoint, Office 365 für Bildungseinrichtungen und Skype angeboten. Außerdem konnte unser Trainingspartner Education Visionaires an dem zweitägigen Microsoft Trainer Workshop: Design & Deployment Framework teilnehmen. 

Einer der wichtigsten Trends diese Jahr waren aber Devices - Anthony Salcito, Worldwide Vice President, Education bei Microsoft: „Devices are the biggest piece of any classroom technology investment. Students need to consume and create, all while staying on task and away from distractions in a safe and secure environment. At Microsoft, we help school leaders meet the evolving needs of education by offering cost-effective devices and technologies that help secure and manage the business of education. Whether they are tablets, laptops or desktop PCs, we have devices to meet every need. They integrate with existing classroom technology, are robust, easy-to-implement and offer guaranteed reliability.” Den ausführlichen Blogbeitrag von Anthony Salcito finden Sie hier.


Die neuen Windows 8 Devices stießen beim Fachpublikum auf reges Interesse 

Ulrich Sawade, Leiter der Bildungsinitiative Partners in Learning ergänzt: „Die Kombination aus der Besichtigung der Twickenham Academy, einer der innovativsten öffentlichen Schulen in der Nähe von London, und dem Besuch der BETT, war für unsere teilnehmenden Kunden sehr interessant und bot die Möglichkeit, neue Ideen zur Gestaltung von Unterricht und Ausstattung mitzunehmen. Die Reaktionen der Teilnehmer waren sehr positiv und die nachfolgenden Diskussionen haben eindeutig gezeigt, dass diese Besuche ein wichtiger Bestandteil zur Kompetenzentwicklung darstellt. Der internationale Vergleich dient auch dazu, eine eigne Standortbestimmung vornehmen zu können und technische und pädagogische Innovationen einfließen zu lassen“.

Wenn Sie auch Teil unseres weltweiten Partners in Learning Netzwerk, mit derzeit über 800.000 Mitgliedern werden möchten, können Sie sich hier kostenlos und unverbindlich anmelden.