Family Health Guy

In which Sean talks about HealthVault and other cool ideas in Personal Health

HealthVault in Deutschland und darüber hinaus!

HealthVault in Deutschland und darüber hinaus!

  • Comments 0

Read this post in English here.

Seit wir 2007 die Gesundheitsplattform HealthVault erfolgreich in den USA gestartet haben, war es unser Ziel, HealthVault auch international verfügbar zu machen. Im ersten Schritt haben wir dazu gemeinsam mit unserem Partner Telus das Projekt „Telus health space“  für den kanadischen Markt aufgebaut, gefolgt vom Launch von HealthVault in Großbritannien. Im Jahr 2010 haben wir HealthVault auch in Deutschland über das Gesundheitsmanagement-Portal Assignio eingeführt.

Uns war immer klar, dass eine Plattform wie HealthVault nur dann auf Akzeptanz stößt wenn sie sich nahtlos in die lokalen Gegebenheiten des jeweiligen Gesundheitssystems einfügt. Diese Herausforderung steht für uns nach wie vor an erster Stelle. Dabei hat die Erfahrung gezeigt:

  • Der Bedarf existiert überall – jedes Land und Region hat mit steigenden Gesundheitskosten zu kämpfen, unabhängig vom Finanzierungsmodell.
  • Persönliches Gesundheitsmanagement eines jeden Bürgers ist ein universeller Agendapunkt und gleichzeitig ein wichtiger Erfolgsfaktor zur Lösung der drängendsten Herausforderungen aller Gesundheitssysteme.
  • Letztendlich: unser ursprünglicher Ansatz, eine HealthVault-Plattform in jedem Land zu implementieren funktioniert zwar, skaliert jedoch nicht schnell genug um alle national individuellen Bedürfnisse zu erfüllen.

Während der letzten Monate haben wir mit Hochdruck an einem Modell für einen breiteren und schnelleren Rollout von HealthVault gearbeitet. Erste Ergebnisse dieser Anstrengungen sind schon jetzt sichtbar. So konnten wir es kurzfristig ermöglichen, unsere HealthVault Plattform, die über unser Data Center in Großbritannien betrieben wird,  weiter auszubauen und auch für Nutzer anderer Länder in Europa und darüber hinaus zugänglich zu machen. Mit dieser Veränderung haben lokale, überregionale und nationale Gesundheitsdienstleister und Gerätehersteller die Möglichkeit, ihren Nutzern eine Integration von deren Gesundheitsanwendungen mit einem persönlichen Gesundheitsarchiv anzubieten und somit die Vorteile von Cloud-Computing zu nutzen.

Im ersten Schritt wird Microsoft HealthVault bis Ende Juni direkt für Deutschland zugänglich gemacht werden. Das heißt, der bestehende Assignio-Service wird nicht weitergeführt. Assignio Nutzer haben aber die Option, bis zum 31. August 2012 ihre persönlichen Daten zum neuen HealthVault Service zu transferieren, sobald dieser verfügbar ist. Über weitere Rollout Pläne in anderen Ländern werde ich kurzfristig informieren. Höchste Priorität hat für uns die Kommunikation rund um die geplante Erweiterung des Marktzugangs mit Kunden und anderen betroffenen Anspruchsgruppen. Die weitere Sensibilisierung für die Bedeutung eines selbstbestimmten Gesundheitsmanagements für den Gesundheitssektor und bestehende Datenschutzsysteme steht in diesem Zusammenhang ebenfalls ganz oben auf unserer Agenda. Es ist unser Anliegen und unsere Vision, dass Menschen weltweit bessere Möglichkeiten bekommen, ihre eigenen Gesundheitsdaten selbstständig zu sammeln, zu managen und auszutauschen, um gesund zu werden bzw. es zu bleiben.

Leave a Comment
  • Please add 2 and 7 and type the answer here:
  • Post