Erste Schritte bei Lizenzfehlern

Erste Schritte bei Lizenzfehlern

  • Comments 0

Hier ein kleiner Tipp, wie Sie mit Lizenzfehlern umgehen können.

Da sich mit den Verschiedenen Versionen auch Granules ändern können und Sie plötzlich nicht mehr auf die gewohnten Funktionen zugreifen können, oder Sie Meldungen bekommen wie „Ihre Programmlizenz erlaubt es nicht…“, liegt die Lösung oft in einem Lizenzupdate, welches durch das EOC durchgeführt wird.

Sie können Ihre Lizenz auf mehrere Arten prüfen:

 

1. Granule List: haben Sie das benötigte Granule in Ihrer Lizenz?

Diese Liste ist im Partnersouce unter:

https://mbs.microsoft.com/partnersource/resources/support/selfsupport/hottopics/navision/microsoft+dynamics+nav+granule+list.htm?printpage=false

zu finden.

Hier können Sie prüfen ob Sie das benötigte Granule generell in Ihrer Lizenz haben.

Anmerkung: Sollte beispielsweise eine Tabelle von NAV angesprochen werden die Ihr Kunde nicht in der Lizenz hat, kann es sein das Testdaten in dieser enthalten sind. Navision würde auch dann mit einer Fehlermeldung abbrechen.

Nach löschen dieser Daten mit Ihrer Entwicklerlizenz ist auch dieses Problem behoben.

 

2. Lizenz ist nicht auf dem aktuellem Stand

In Vergangenheit kam es oft vor, das vor allem mit der Umstellung von 4.0x auf 5.0 Meldungen aufkamen. Im Hintergrund können sich immer wieder Granules ändern.

Beispielsweise wenn Sie neue Funktionen aus NAV 5.0 wie „an Word senden“ etc. nutzen wollen, ist es notwendig das auch Ihre Lizenz upgadeatet wird.

Sie können in Ihrer TXT Datei der Lizenz prüfen wann ein letztes Update durchgeführt wurde.

Die Zeile "Approv Date" beinhaltet das Datum des letzten Updates.

Lizenz Beispiel

Sie haben die Möglichkeit über das Call Logging Tool, welches Sie im Partnersource auf der Deutschen Hauptseite finden, Kontakt zum EOC herzustellen.

(Dies wird kostenlos durchgeführt.)

 

https://mbs.microsoft.com/partnersource/worldwide/germany/

Anmerkung: Granules können sich nicht nur mit dem Sprung von 4.0 auf 5.0 ändern.

 

3. Ist die Lizenz richtig eingespielt?

Sie sollten beim einspielen der Lizenz wie folgt vorgehen (native DB):

1. Lizenz in fin.flf umbenennen

2. Lizenz in das Client Verzeichnis auf den Server kopieren

(prüfen ob keine fin.flf auf den User Clients kopiert wurden. Dies ist in der Regel nur notwendig wenn innerhalb einer Organisation mehrere Lizenzen im Einsatz sind)

3. Datenbankdienst neu starten

 

 

These postings are provided "AS IS" with no warranties and confer no rights. You assume all risk for your use.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Neeße

Microsoft Dynamics Germany

Microsoft Customer Service and Support (CSS) EMEA

Leave a Comment
  • Please add 3 and 8 and type the answer here:
  • Post