Fehlermeldung in NAV 4.0 und NAV 5.0: interner Fehler 1247 in Modul 19

Fehlermeldung in NAV 4.0 und NAV 5.0: interner Fehler 1247 in Modul 19

  • Comments 0

Nach dem Update von NAV 4.0 ohne Servicepack (SP) auf NAV 4.0 SP1, SP2 oder SP3 ist folgendes Verhalten zu beobachten: der interne Fehler 1247 in Modul 19 tritt bei diversen Aktionen  in Navision auf. Variierend kann auch folgende Meldung erscheinen: „Sie können keine Änderungen in der Datenbank vornehmen, ehe eine Transaktion gestartet wurde.“

Diese verschieden Aktionen können z.B. das Verlassen einer Artikelliste sein, sind jedoch charakterisiert  durch einen neuen Arbeitsvorgang innerhalb eines Arbeitsvorganges  (Transaction).

Dabei werden Forms in NAV modal verwendet. Das Resultat ist ein Absturz des NAV Clients.

Diese Client-Abstürze treten ab dem Update 1 für NAV 4.0 auf und scheinen irgendwo zwischen den Build Nr.  23305 und 24080 erstmalig verursacht zu werden. Selbst die  Installationen mit dem Hotfix für die Behebung des internen Fehlers 1247 in Module 19, außer SP3 RTM (Build 23305) weisen dieses Verhalten auf und ist auch in auch in der Version 5 SP1 zu beobachten.

So kann dieses Verhalten derartig reproduziert werden, dass wenn zwei verschiedene Formen modal öffnen geöffnet werden,  und die Erste geöffnete und ein neue Transaktion innerhalb eine Transaktion vorgenommen wird Probleme in single instance Codeunits verursacht im C/AL Code der RUNMODAL Trigger.

Zusätzliche Information:

Gelegentlich können dabei die ZUP Dateien beschädigt werden, wodurch sich NAV mit diesen ZUP Dateien nicht mehr öffnen. Diese muss dann gelöscht werden und wird beim nächsten Öffnen des Clients neu angelegt.

Dieses Problem wurde mit dem Hot Fix KB 948824 for NAV 4.0 SP3 behoben.

Auf der NAV 5.0 SP1 Plattform ist dieser Fehler mit dem Update 1 (KB 956161) behoben worden.

Peter Schimon Mosessohn
Specialist Support Engineer
EMEA Customer Support & Services - SMS&P

Leave a Comment
  • Please add 6 and 8 and type the answer here:
  • Post