localhost in der CustomSettings.config Datei im NAV Server Installationsordner

localhost in der CustomSettings.config Datei im NAV Server Installationsordner

  • Comments 0

Bitte beachten Sie, welchen Hintergrund Verbindungsschwierigkeiten des Classic Clients (CC) in einem NAV 2009 3 Tier Szenario haben  können und wie diese beispielhaft zu lösen sind:

Szenario:

Computer 1 : Hier seien basierend auf einem Windows Server Betriebssystem (Version 2003 SP 2 oder 2008 SP 2) der SQL Server (Version 2005 oder 2008) und der NAV Server 2009 jeweils mit den Default Einstellungen installiert.

Computer 2: Hier seien basierend auf einem Windows Client Betriebssystem (Version XP SP 3, Vista SP 2 oder Windows 7 ) der Role Tailored Client (RTC) und CC NAV 2009 jeweils mit den Default Einstellungen installiert.

Ziel: Es sollen über den RTC klassische NAV Reports (ohne Report Layout) gedruckt werden.

Frage: Wie ist nun in diesem Bespiel die Abarbeitungsreihenfolge insbesondere der Verbindungseinstellung DatabaseServer ?

Antwort:

1) Beim Start des RTC auf Computer 2 schaut dieser in der Konfigurationsdatei des NAV Servers (namens CustomSettings.config) auf Computer 1 nach, die sich im NAV Server Installationsordner befindet.
2) Der Eintrag für den Wert DatabaseServer lautet bedingt durch die Default Installation des NAV Servers localhost.
3) Da der NAV Server und SQL Server beide auf Computer 1 installiert sind  ist, wird localhost mit Computer 1 gleichgesetzt und die Verbindung klappt einwandfrei.
4) Wenn nun aus dem RTC auf Computer 2 heraus ein klassischer Report gestartet wird, dann öffnet sich dafür im Hintergrund eine Instanz des CC (finsql.exe)
5) Beim Öffnen der CC Instanz werden dem CC die Verbindungsparameter des RTC übergeben, also ebenfalls DatabaseServer=localhost
6) ACHTIUNG: Da der CC auf Computer 2 nun aber nicht zur Auflösung von localhost erneut auf den NAV Server schaut, wird localhost lokal aufgelöst, was bedeutet, dass nun localhost=Computer 2 ist
7)  Da aber auf Computer 2 gar kein SQL Server installiert ist, kann somit keine Verbindung zum SQL Server hergestellt werden.

Lösung: Editieren Sie in diesem Fall die Datei CustomSettings.config und setzen Sie in diesem Beispiel den Wert DatabaseServer=Computer 1 statt localhost. Somit wird dann localhost sowohl aus Sicht des RTC als auch aus Sicht des CC wie gewünscht aufgelöst.

Hinweis: Bitte bedenken Sie, dass jede Änderung an der CustomSettings.config Datei nur in einem Wartungsfenster ausgeführt werden sollte und dass jegliche Änderungen erst dann wirklich zum tragen kommen, wenn der NAV Serverdienst auf Computer 1 neu gestartet wird.

 

Viele Grüße
Stefan Rißling
Specialist Support Engineer Dynamics NAV
EMEA Customer Support & Services - SMS&P

Leave a Comment
  • Please add 1 and 6 and type the answer here:
  • Post