Lizenzverwaltung beim Drucken klassischer Reports aus dem NAV 2009 RTC

Lizenzverwaltung beim Drucken klassischer Reports aus dem NAV 2009 RTC

  • Comments 1

Bitte beachten Sie, dass für jeden klassischen Report (ohne RDL Layout) , der aus dem NAV 2009 RTC gedruckt wird, ein Instanz der finsql.exe gestartet wird, die dann nach dem Drucken automatisch auch wieder geschlossen  wird. Diese somit temporäre Instanz der finsql.exe belegt keine der insgesamt verfügbaren Sessions!

Beispiel:

Ein Kunde hat 5 Sessions erworben. Nun wird der RTC gestartet und es werden 2 klassische Reports (ohne RDL Layout) gedruckt. Dafür werden nun 2 temporäre Instanzen der finsql.exe gestartet. Zusätzlich meldet sich jetzt separat noch ein CC (finsql.exe) manuell am SQL Datenbankserver an.

==> In diesem Beispiel werden von den insgesamt 5 Sessions 2 verbraucht und 3 sind noch frei. Die beiden verbrauchten Sessions beziehen sich auf die jeweils manuell gestarteten RTC und CC Sessions. Die “Drucksessions” der finsql.exe, aus dem RTC heraus gestartet, zählen nicht.

Viele Grüße
Stefan Rißling
Specialist Support Engineer Dynamics NAV
EMEA Customer Support & Services - SMS&P

Leave a Comment
  • Please add 8 and 3 and type the answer here:
  • Post
  • Gilt das für alle NAV2009 Versionen?

    Insbesondere die Version Navb2009r2

Page 1 of 1 (1 items)