Monatliche Abgabe der Zusammenfassenden Meldung (ZM) ab 1. Juli 2010

Monatliche Abgabe der Zusammenfassenden Meldung (ZM) ab 1. Juli 2010

Rate This
  • Comments 10

Die Zusammenfassende Meldung für innergemeinschaftliche Dienstleistungen ist vierteljährlich abzugeben.

Für Unternehmen, die auch innergemeinschaftliche Lieferungen ausführen, ist die ZM ab 1. Juli 2010 monatlich

abzugeben. Die vierteljährliche Abgabe ist dann nur noch in Ausnahmefällen möglich.

Die ZM für Juli 2010 muss bis zum 25. August 2010 abgegeben werden.

Das Release der aktualisierten Funktionalität (monatliche ZM) wird nach den derzeitigen Planungen im Laufe des Juli 2010 über das Partnersource erfolgen, und zwar für die Versionen 4.0 SP3, 5.0 SP1 und NAV 2009 SP1.

 

Update 08.07.2010

Das Update zur Zusammenfassenden Meldung – monatliche Abgabe -  ist nun im Partnersource verfügbar:

Version NAV 2009 SP1

Version NAV 5.0 SP1

Version NAV 4.0 SP3

 

Update 28.10.2010

Der NAV 2009 SP1 Report wurde am 26.10. ausgetauscht – Laden Sie sich bitte ggf. das Update noch einmal erneut aus dem Partnersource.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Reeps

Microsoft Dynamics Germany

Microsoft Customer Service and Support (CSS) EMEA

Leave a Comment
  • Please add 8 and 2 and type the answer here:
  • Post
  • Nach meiner Kenntnis muss die ZM ab Juli 2010 bis zum 10. des Folgemonats (nicht bis zum 25.) abgegeben werden ohne die Möglichkeit einer Dauerfristverlängerung.

    Da am 15. Juli hier in NRW die Schulferien beginnen, wäre eine Bereitstellung der Änderung rechtzeitig vorher (Anfang Juli) sehr hilfreich.

    Mit freundlichen Grüßen

    M. Gertz

  • Die ZM ist bis zum 25. Tag nach Ablauf jedes Kalendermonats (Meldezeitraum), in dem innergemeinschaftliche Warenlieferungen und / oder innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte ausgeführt wurden, zu übermitteln.

    Diese Regelung der Abgabefrist ist neu.

    Quelle:

    Bundeszentralamt für Steuern (BZST)www.bzst.bund.de/.../07_ZM_Ausfuellanleitung_2010_07.pdf

    Mit freundlichen Grüßen

     Dirk Reeps

  • Guten Tag Herr Reeps,

    Meines Wissens ist die 4.xx seit 01/2010 komplett aus der Wartung. Es wundert mich daher, das auch für die 4.03 ein release statt finden soll. Sind Sie sich in diesem Punkt wirklich sicher?

    Danke im voraus,

    M.f.G.

    Alex Maudrich, Tectura Support

    PS: Super Plattform, Super Blog.

  • Hallo,

    ja, nach den derzeitigen Planungen wird das Release der ZM  ausnahmsweise auch für die Version 4.0 SP3 erfolgen.

    Es ist nach Auskunft aus dem Produktmanagement nicht geplant das Verfahren zur elektronischen Übertragung von Massendaten (ELMA5) zu unterstützen.

    Mit freundlichen Grüßen

     Dirk Reeps

  • Hallo,

    wie ist der Stand der Dinge? Evtl. kann es sein, dass es einen gewissen Aufwand benötigt, die Änderungen bei den Kunden einzubauen.

    Mit freundlichen Grüßen

    M. Imig

  • Die Auswahlmöglichkeiten für die Meldezeiträume sehen etwas merkwürdig aus (Zweimonats - ZM !?)

    Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

    www.bzst.bund.de/.../07_ZM_Ausfuellanleitung_2010_07.pdf

    Mit freundlichen Grüßen

    Dirk Reeps

  • Die objekte berücksichtigen leider nicht alle Gesetzesänderungen einen entsprechenden Fall habe ich im Supportsystem eingetragen.

    Nach Zusammenfassende Meldung (§ 18a Umsatzsteuergesetz) Absatz 2 lfd. Nummer 14 (2)

    "Der Gesamtbetrag der Bemessungsgrundlagen kann ausnahmsweise auf Grund von Saldierungen 0 Euro betragen. In diesem Fall ist „0“ zu melden."

    Der Report gibt die 0 Zeilen nicht aus, bitte um kurzfristige Korrektur.

    VG Maurice

  • Hat da einer bei der Versionierung gepennt oder zu lange in der Sonne gesessen? :)

    Zumindest bei dem 2009er Objekt ist das Objekt mit modified ausgeliefert worden. Auch fehlt die VAT2010 Versionierung die mit dem VAT2010 Reportpart kam.

    Ich empfehle beim Außerhausprogrammieren immer Sonnenschirm auf! :D

  • Nachdem seit letzter Woche auch das Bundeszentralamt für Steuern den Fehler in deren Formularserver beseitigt hat, (Bis letzte Woche waren XML Dateien mit einer 0 Zeile nicht hochzuladen -> Fehlermeldung Nullmeldungen sind nicht erlaubt!) muss in NAV dafür gesorgt werden, dass sowohl XML als auch der Ausdruck des Reports 11007 die 0 Zeilen verarbeiten.

    Die Lösung dafür:

    Im Dataitem CustVATEntry ist die if Anweisung auszukommentieren.

    //IF (SalesToCust <> 0) THEN BEGIN

    ...

    //end;

    In den 3 Sections ist das showoutput so zu verändern, dass die OR Bedingung der if Anweisung gelöscht wird.

    Bsp.:

    // Alter Code

    //IF (NOT TempVATEntry."EU 3-Party Trade") OR (SalesToCust = 0) OR (TempVATEntry."EU Service")

    //THEN

    //  CurrReport.SHOWOUTPUT(FALSE);

    // Neuer Code

    IF (NOT TempVATEntry."EU 3-Party Trade") OR (TempVATEntry."EU Service") THEN

     CurrReport.SHOWOUTPUT(FALSE);

    @Microsoft: Rechnung folgt ;)

  • kleiner Nachtrag: in den Versionen 4.03 und 5.01 ist der Aufruf zur Erstellung der XML nur in den 3 Sections. Dort muss also nur in den Sections die if Anweisung verändert werden.

Page 1 of 1 (10 items)