Minimierungsoptionen bei schnellem NAV SQL Datenbankwachstum

Minimierungsoptionen bei schnellem NAV SQL Datenbankwachstum

  • Comments 1

Wenn Sie bei regelmäßigen NAV SQL Datenbankprüfungen feststellen, dass Ihre NAV SQL Datenbank in relativ kurzer Zeit schnell anwächst, dann prüfen Sie ggf. folgende Bereiche, die das Wachstum minimieren können:

Wichtig: Egal, welche der folgenden Optionen Sie ausprobieren möchten, bitte tun Sie es erst in einer Testumgebung und prüfen Sie dort ausgiebig die Auswirkungen!

applikationsseitig:
- Wie viele Dimensionen werden in der Finanzbuchhaltung verwendet? Prüfen Sie hier mit Partnern ob die Anzahl der Dimensionen reduziert werden kann, denn jede einzelne Dimension kann die Erzeugung vieler Posten im Hintergrund (z. B. Analyseansichtsposten) bedeuten, die möglicherweise nie genutzt werden.
- Prüfen Sie bei Ihren Artikeln, mit welcher Option Ihr Feld “Bedarfsverursacherart” gefüllt ist? Bei der Option “Bedarfsverursacher & Ereignismeldung” werden bei jedem Zugang und Abgang Ereignismeldungsposten gebildet, die evtl. je nach Nutzung von Bestell- bzw. Planungsvorschlägen gar nicht benötigt werden.
- wenn Sie die chaotische Lagerhaltung nutzen, sollten Sie prüfen, ob Sie noch alle Lagerplatzposten wirklich brauchen?
- Löschen Sie nicht mehr benötigte Belege aus abgeschlossenen Buchungsperioden. Wenn Löschen nicht möglich ist, archivieren Sie Posten aus abgeschlossenen Buchungsperioden in ggf. anderen Datenbanken.  


technisch:
- Optimieren Sie die Schlüssel Ihrer Tabellen in der Datenbank, indem Sie so wenige, jedoch selektive,  Schlüssel wie nur nötig mit möglichst wenig Schlüsselfeldern pro Schlüssel verwalten. Fangen mit der Optimierung bei den größten Tabellen an.
- Reduzieren Sie die Anzahl und Ansicht von FlowFields und prüfen den Bedarf der Nutzung von SIFT Tabellen/ indizierten Sichten
- Pflegen Sie einen SQL Serverwartungsplan (Index Rebuild, Update Statistics usw.)
- Nutzung von SQL Server 2008, Enterprise Edition oder höher. Dadurch Verwendungsoption des Features SQL Server DB Komprimierung wie folgt engl. dokumentiert: http://blogs.msdn.com/b/nav/archive/2011/02/11/microsoft-dynamics-nav-and-sql-server-database-compression.aspx

organisatorisch:
- Verteilen Sie mehrere Mandanten auf unterschiedliche NAV SQL Datenbanken
- Verwenden Sie pro Buchhaltungsperiode nur eine NAV SQL Datenbanken


Viele Grüße

Stefan Rißling
Specialist Support Engineer
Microsoft Product Support Services

Leave a Comment
  • Please add 5 and 8 and type the answer here:
  • Post
  • Re: Verwenden Sie mehrere Mandanten auf unterschiedlichen NAV SQL Datenbanken

    Sicherlich fachlich richtig, aber ergibt sich dadurch nicht eine Lizenzverletzung?

    Darf ein Unternehmen mit nur einer NAV Lizenz denn mehrere Live-Umgebungen/mehrere SQL Datenbanken aufsetzen?

Page 1 of 1 (1 items)