RTC–Aufruf des Wizard beim E-Mailversand

RTC–Aufruf des Wizard beim E-Mailversand

  • Comments 0

Sie haben sicherlich festgestellt, dass wenn Sie im RTC die Kontakte aufrufen und den E-Mail Button wählen, sich nun direkt eine E-Mail in Outlook öffnet, anstatt wie früher im Classic Client der Wizard für die Erstellung der E-Mail aufgerufen wird.

Bei der Verwendung des Wizards im Classic Client wurden ebenso bei Bedarf auch Aktivitätenprotokollposten gebildet, wo der Versand der E-Mail protokolliert wurde.

Das ist im RTC Standard nicht mehr vorgesehen. Auf vielfachem Feedback von Kunden und Partnern wurde diese Funktionalität verändert und auch technisch vereinfacht.

 

Um dennoch die alte Funktionalität zurück zu gewinnen, das heißt auch den Wizard unter der Verwendung der CU397 wieder im RTC zu aktivieren müssen Sie wie folgt vorgehen.

- Editieren Sie die Page 5050 im Classic Client

- Wählen Sie das Feld “E-Mail” im Bereich Kommunikation aus.

- In den Properties des Feldes ändern Sie die Eigenschaft ExtendedDatatype von E-Mail auf None.

- Erstellen Sie eine neue globale Variable:

Name    DataType             Subtype               Length 
Mail       Codeunit             Mail
      

- Im CAL Code fügen Sie den folgenden Code in den OnAssistEdit trigger ein:

E-Mail - OnAssistEdit()
Mail.MailContCustVendBank(DATABASE::Contact,"No.","E-Mail");

- Speichern und kompilieren Sie die Page.

- Wenn Sie nun wieder den RTC öffnen und die Kontakte öffnen werden Sie sehen, das sich der Button hinter der E-Mail Adresse verändert hat. Anstatt des Briefumschlags haben Sie nun 3 Punkte.

Wenn Sie auf diesen Knopf drücken, werden Sie sehen das sich wieder die Wizard-Page öffnen wird, so wie Sie es aus dem CC kennen.

Wizard

 

These postings are provided "AS IS" with no warranties and confer no rights. You assume all risk for your use.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Röttel

Microsoft Dynamics Germany

Leave a Comment
  • Please add 2 and 3 and type the answer here:
  • Post