Gelangensbestätigung: Änderung der Nachweispflichten bei innergemeinschaftlichen Lieferungen

Gelangensbestätigung: Änderung der Nachweispflichten bei innergemeinschaftlichen Lieferungen

  • Comments 2


Ab dem 01.07.2012 werden voraussichtlich Änderungen der Nachweispflichten bei innergemeinschaftlichen Lieferungen wirksam.
Lieferanten sind demnach aufgefordert einen neuen Nachweis zu erbringen, dass die Lieferung steuerfrei durchgeführt werden darf/durfte.
Dieser Nachweis heißt „Gelangensbestätigung“.
Dieses Thema wird aktuell viel diskutiert, u.a. weil es hier für Lieferanten vermutlich einen zusätzlichen Verwaltungsaufwand geben wird.
Beispielsweise wird gerade erörtert, wie Frachtführer vermutlich mit dem Thema umgehen werden und wie verfahren werden kann, wenn in einem Monat oder einem Quartal mehrere Lieferungen erfolgen.
Wie sich diese wirksam werdenden Anforderungen auf die Funktionalität in Dynamics NAV auswirken wird aktuell im Produktteam abgewogen. Ein Update ist für Ende Mai / Anfang Juni 2012 geplant.

Grob geplant ist derzeit die gebuchten Lieferungen mit einem neuen Kennzeichen zu markieren, wenn es sich um eine EU-Lieferung handelt, für die die „Gelangensbestätigung“ voraussichtlich zu erbringen ist.
Anhand dieses Kennzeichens können die Lieferungen dann gefiltert und der jeweils erforderliche Report gedruckt werden. Der Druck wird vermutlich entweder mit einem neuen Report oder unter Nutzung der Stylesheet Funktionalität durchgeführt. Der Report wird die erforderlichen Informationen verwenden, die bereits jetzt in der gebuchten Lieferung enthalten sind. Für Art und Umfang der Lieferung, die auf der Gelangensbestätigung anzugeben sind, wird voraussichtlich auf den entsprechenden Lieferschein verwiesen. Beim Druck des Report ist dann das Kennzeichen entsprechend umzustellen, z.B. auf den Status „Gelangensbestätigung  gedruckt“.
Wenn die unterschriebene „Gelangensbestätigung“ später eingegangen ist können die Lieferungen entsprechend als „erledigt“ markiert werden.

Wird die „Gelangensbestätigung“ nicht erbracht, dann muss der Anwender die steuerfreie Lieferung in einer steuerpflichtige Lieferung ändern (Storno und Neubuchung  bzw.  Nachberechnung der Steuer).
Erweiterungen an den Buchungsfunktionen z.B. um Sicherheitseinbehalte, um die Nachberechnung der Steuer incl. Umbuchung der Erlöse von Steuerfreien Erlösen auf Steuerpflichtige Erlöse oder um Storno/Neuberechnung zu automatisieren sind derzeit nicht geplant.

Update 21.05.2012

Aufgrund aktiver Diskussionen zum Thema Gelangensbestätigung – sowohl zum Inhalt des neuen Dokumentes als auch
zur Praktikabilität – wird derzeit beim BMF über eine erneute Verlängerung der Nichtbeanstandungsfrist bis 31. Dezember 2012
nachgedacht. Weitere Informationen zur Vorgehensweise der Verschiebung bzw. zum Inkrafttreten der Gelangensbestätigung
werden erst für Ende Mai 2012 erwartet.

Update 07.06.2012

Gem. dem beigefügten Schreiben vom 01. Juni 2012 gilt Folgendes:

Für bis zum Inkrafttreten einer erneuten Änderung des § 17a UStDV ausgeführte innergemeinschaftliche Lieferungen wird es nicht beanstandet, wenn der Nachweis der Steuerbefreiung noch auf der Grundlage der bis 31. Dezember 2011 geltenden Rechtslage geführt wird.

Oder anders:  Die bislang bis zum 30.6.2012 geltende Übergangsregelung wurde offenbar auf unbestimmte Zeit verlängert.

Vor dem 01.01.2013 ist nicht damit zu rechnen, dass die Neuregelungen in Kraft treten.

Beleg-und-Buchnachweispflichten.pdf

Herzliche Grüsse,

Dirk Reeps
EMEA Customer Support & Services - SMS&P

 

Update 01.08.2013

Zum Thema Gelangensbestätigung gibt es neue Informationen. Die Regelung tritt nach jetziger Information zum 1.10.13 in kraft, jedoch mit bürokratischen Erleichterungen. Wir planen derzeit Änderungen dazu für das Q3. Den aktuellen Status zum Thema können Sie über das Partnersource im Localization Portal verfolgen:

https://mbs.microsoft.com/downloads/partner/GFM/NAV_New/Germany.html

Weitere Informationen zur Regelung allgemein können Sie über diesen Link finden.

Im Localization Portal wird auch die fertige Lösung verlinkt werden.

 


Update 01.10.2013

Die Objekte für die Gelangensbestätigung für die Version Microsoft Dynamics NAV 2009 SP1 und 2013 wurden überarbeitet und am 01. Oktober ausgetauscht.

Das aktuellste Paket ist das mit der Bezeichnung „NAV6.00.SP1_CertificateOfSupply_DE_302891.exe“ sowie „NAV7.00.RTM_CertificateOfSupply_DE_351896.exe“.

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

 

Microsoft Dynamics NAV 2009

Im Classic Client kam es beim Aufruf der Form 780, wenn noch keine Gelangensbestätigung existiert zu einer Fehlermeldung.

Form / Page 780: Hier war das Feld „Kunden/Lieferanten Nr.“ editierbar.

 

Microsoft Dynamics NAV 2009 und 2013

Report 780: Hier fehlten einige Textstellen, die nun in den Report eingebaut wurden. 

 

Falls Sie Fragen zu dem Gelangensbestätigungs-Update haben stellen Sie bitte über den üblichen Weg einen entsprechenden Supporteintrag ein.

 

Den Download können Sie unter folgenden Links finden:

Download Microsoft Dynamics NAV 2009 SP1

Download Microsoft Dynamics NAV 2013

 

Mit freundlichen Grüßen

Microsoft Dynamics NAV Team

 

Leave a Comment
  • Please add 3 and 7 and type the answer here:
  • Post
  • Hallo Herr Reeps,

    ist ein Update für die Gelangensbestätigung noch geplant?

  • Hallo Microsoft-Team,

    gibt es schon Neuigkeiten wie mit der jetzt ab 01. Oktober 2013 gültigen Vorgabe des Bundesministerium für Finanzen umgegangen werden soll?

    (laut einer neuen Verordnung vom 02. April 2013 de.wikipedia.org/.../Gelangensbest%C3%A4tigung)

    Danke & Grüßle

Page 1 of 1 (2 items)