Auf der MIX11 wurden einige coole Updates der Windows Azure Plattform angekündigt. Damit ist es möglich Anwendungen schneller zu deployen, Anwendungen performanter zu betreiben und Identity Provider wie Microsoft, Facebook und Google einzubinden. Außerdem wird für Autodidakten das ziemlich erweiterte April 2011 Update des Windows Azure Platform Training Kits angeboten und dies auch noch in einem interessantem kleinen finanziellem Rahmen.

Neue Dienste und Funktionalitäten:

  • Eine neue Version des Windows Azure SDK beinhaltet ein Web Deployment Tool, das die Migration, Management und Deployment von IIS Webservern, Web-Applikationen und Websites stark vereinfacht. Dieses Tool integriert sich in Visual Studio 2010 und dem Web Platform Installer.
  • Eine neue Versions des Windows Azure AppFabric Access Control Services (ACS) bietet eine Single-Sign-On Erfahrung für Windows Azure Applikationen auf Unternehmenslaufwerke und Web-Identitäten.
  • Demnächst wird der Windows Azure AppFabric Caching Service veröffentlicht, der die Performance von Windows Azure und SQL Azure Anwendungen stark verbessern wird.
  • Es gibt eine CTP (Community Technology Preview) des Windows Azure Traffic Managers, also eine Load Balancer als verwaltbarer Service. Dieser ermöglicht es Azure Kunden/Betreibern leichter die Applikation performant zwischen verschiedenen Geographien zu verteilen.
  • Eine Vorschau des Windows Azure Content Delivery Networks (CDN) für Internet Information Services (IIS) Smooth Streaming ermöglicht das Hochladen von IIS Smooth Streaming encodierten Videos auf einen Windows Azure Storage Account und diesen Video dann auf Silverlight, iOS und Android Honeycomb Clients auszuliefern. Ein CTP dieses Dienstes ist dann voraussichtlich im Sommer 2011 zu erwarten.

Verbesserte Windows Azure Plattform Angebote:

  • Im Windows Azure Introductory Special Angebot wurden die Evaluierungszeiträume verlängert und die Größe des frei verfügbaren Storages, Storage Transactions und Datentransfer. Kunden, die das bestehende Angebot gebucht haben, bekommen automatisch diese Erweiterungen mit. Hier sind nun bis 30. September 2011 möglich:
  • 750 Stunden extra-small Instanzen
  • 25 Stunden small instanzen
  • 20 GB Storage
  • 50 Tausend Storage Transaktionen
  • 40 GB Datentransfer frei
  • 750 Stunden extra-small Instanzen
  • 25 Stunden small instanzen
  • 20 GB Storage
  • 50 Tausend Storage Transaktionen
  • 40 GB Datentransfer frei
  • Andere Microsoft Cloud Dienste, wei SQL Azure, Windows Azure AppFabric, Microsoft Office 365, Windows Intun und Microsoft Dynamics Online

Windows Azure Platform Training Kit April 2011 Update

clip_image001Das April 2011 Update des Windows Azure Platform Training Kits ist verfügbar! Es enthält Hands-on-labs, Powerpoint Präsentationen und Sample die Ihnen Hilfestellung gibt, wie Sie Anwendungen erstellen die Windows Azure, SQL Azure und Windows Azure AppFabric verwenden.

Das April Update enthält viele Neuerungen im Vergleich zu den Vorgängerversionen:

  • Neue Hands-on-Labs für den Windows Azure Traffic Manager
  • Neue Hands-on-Labs für SQL Azure Reporting
  • Neue Hands-on-Labs für Windows Phone 7 und dem Access Control Service
  • Ein Update des Hands-on-Labs für den Windows Azure Connect Refresh
  • Ein Update des Hands-on-Labs für den CDN Refresh
  • Ein Update der bestehenden Access Control Hands-on-Labs
  • Ein Update der bestehenden Service Bus Hands-on-Labs für das Service Bus Portal Update

Die Setupskripte für alle Hands-on-Labs wurden erneuert und verwenden den Windows Azure SDK 1.4 und unterstützen Visual Studio 2010 SP1.

Download: http://bit.ly/WAPTKApr11.

Die Hands-on-Labs  wurden auf direkt auf MSDN publiziert, um das sichten des Contents zu vereinfachen ohne das ganze Kit installieren zu müssen: http://bit.ly/WAPCourse.