Die Betaversion des Software Development Kit (SDK) für Kinect ist zum Download da. Dieses SDK ermöglicht es Entwicklern mit Hilfe von C#, C++ oder Visual Basic Applikationen zu schreiben, die die kamerabasierte Bewegungssteurung Kinect auf windowsbasierten Systemen verwenden. Das SDK ist eine Portierung der für die Xbox verfügbaren Bibliotheken und bietet vollen Zugriff auf alle Funktionen der Kinect-Kamera.

So lassen sich beide Kameras - also der Tiefensensor und die VGA-Cam - ebenso direkt anzapfen wie sämtlich Mikrofone. Damit sind dann alle Bewegungen von bis zu sechs Personen oder des ganzen Körpers zweier Nutzer nachvollziehbar. Die Mikrofone bieten zudem eine Hallreduzierung und die Möglichkeit, Tonquellen räumlich zuzuordnen.

Sehen Sie sich Kinect Quick Starts und die Kinect Project Gallery auf Coding 4 Fun an!