Wow. Heute morgen war es soweit: Ray Ozzie hat auf seiner Keynote der PDC2008 Microsofts Cloud Plattform vorgestellt (er selbst hat es sogar als "our cloud operating system") bezeichnet:

Windows Azure

Was zeichnet Windows Azure aus?

  • Windows Azure ist die Plattform, die in Microsofts Rechenzentren gehostet wird und die Ausführung von Cloud Anwendungen erlaubt.
  • Microsoft gewährleistet massive Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit der Umgebung, in der Cloud Anwendungen ablaufen.
  • Entwicklungswerkzeuge und Modellierungstechnologien, die für klassiche Client- und Serveranwendungen bekannt sind (z.B. Visual Studio), können verwendet werden, um Cloud Anwendungen für Windows Azure zu implementieren.
  • Windows Azure stellt modellbasiertes Service Lifecycle Management zur Verfügung (um Services einzuspielen bzw. zu aktualisieren, Konfigurationsänderungen vorzunehmen etc.)

Was bedeutet Windows Azure für Microsoft?

Microsoft stellt selbst alle seine Services auf eben dieser Plattform bereit. Mit Services wie Windows Live Hotmail, MSDN, MSN etc. kann Microsoft hier auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz im Zusammenhang mit der Bereitstellung hochskalierbarer Webdienste aufbauen. Alle zukünftigen Dienste werden ebenfalls auf Windows Azure aufsetzen.

Was ist Inhalt der Azure Services Platform?

Azure Services Platform

  • Live Services
  • Microsoft .NET Services (bisher bekannt als BizTalk.Net)
  • SQL Services (bisher bekannt als SQL Server Data Services)
  • SharePoint Services
  • Dynamics CRM Services

Was bedeutet das für Microsofts klassische Client- und Serveranwendungen?

Microsoft wird nach und nach alle Serveranwendungen auch in einer Service-Version anbieten. Diese Services werden dann auf Windows Azure aufsetzen. Ziel ist die, wie es Ray Ozzie bezeichnet hat, vollständige Symmetrie der On-premises Produkte (Software, die vor Ort beim Kunden betrieben wird) und der entsprechenden Cloud Services. Dies wird durch folgende Abbildung verdeutlicht:

clip_image002

Damit wird es möglich, mit den gleichen Programmiermodellen Software sowohl für einen Vor-Ort-Betrieb als auch für einen Betrieb auf Windows Azure zu erstellen. Vorhandenes Entwickler-Know-How kann also weiterhin genutzt werden.

Dazu sage ich "Wow"!!!

Stay tuned!

Weitere Informationen

Weitere Infos zu Windows Azure können unter http://www.azure.com/ abgerufen werden.