Auf der Microsoft Download Seite ist seit gestern eine neue Version des Windows Azure SDKs verfügbar:

Vor Installation der Januar 2009 CTP müssen frühere Versionen des SDKs deinstalliert werden.

Änderungen und Neuerungen

Die Januar 2009 CTP bringt unter anderem folgende Änderungen und Neuerungen:

  • Verbesserte Integration des Development Storage in Visual Studio
  • Entwickler, die nicht mit Visual Studio arbeiten, können in den Beispielen den Development Storage gegen eine einzelne globale Datenbank laufen lassen.
  • Das StorageClient Beispiel enthält unter anderem folgende Verbesserungen:
    • Unterstützung einer optionalen "exponential backoff retry" Policy.
    • Unterstützung von Production Endpoints, die den Account Namen enthalten.
  • Die ASP.NET Provider unterstützen eine Suchsyntax, die der ähnelt, die in den ASP.NET SQL-basierten Providern verwendet wird.

Ausführliche Informationen zu den Änderungen und Neuerungen siehe auch die Release Notes.

Weiterführende Informationen