Die Windows Azure Platform runderneuert und Version 1.3 des Windows Azure SDKs verfügbar

Die Windows Azure Platform runderneuert und Version 1.3 des Windows Azure SDKs verfügbar

  • Comments 1

Ein wenig hat’s gedauert (immerhin kamen die Ankündigungen Ende Oktober mit der PDC), doch nun ist es soweit: Die Windows Azure Platform erstrahlt in neuem Licht. Windows Azure und SQL Azure haben eine Vielzahl neuer Funktionen bekommen, die auch über ein neues SDK (Version 1.3) genutzt werden können.

Wichtig für alle, die es lieber “visuell” haben: In meinem neuesten Webcast “Die Windows Azure Platform – ein Überblick” gebe ich einen Überblick über die Plattform und die neuesten Features.

Hier die wichtigsten Neuerungen, die ab sofort verfügbar sind:

  • Mit den Elevated Privileges ist es nun möglich, Anwendungen mit Administrations-Rechten in Web- und Worker-Roles von Windows Azure auszuführen.
  • Startup-Tasks erlauben es, beim Hochfahren von Instanzen bestimmte Konfigurations- und Installationsschritte auszuführen. So ist es bspw. möglich, COM-Objekte zu registrieren, benötigte Frameworks zu installieren etc.
  • Über sogenannte Plugins können Rollen mit Zusatzfunktion ausgestattet werden. Über die CSCFG-Datei aktiviert, können so Remote Desktop oder Diagnostics aktiviert werden.
  • Darüber hinaus unterstützt Windows Azure nun auch Windows Server 2008 R2 und bietet die gesamte Bandbreite dessen Funktionalitäten wie IIS 7.5 oder PowerShell 2.0.
  • Die Web Role verfügt nun über die vollständige Funktionalität des Internet Information Servers (IIS), d.h. “Full IIS��. Damit kann der Web Server nun mehrere Sites bereitstellen und um Module erweitert werden.
  • Kunden können per Remote Desktop auf laufende Instanzen ihrer Anwendungen zugreifen, um diese zu überwachen oder Probleme zu lösen.

Für eine verbesserte Verwaltung der Anwendungen in der Cloud sorgen das komplett neu gestaltete Windows Azure Management Portal, der Zugriff auf neue Diagnoseinformationen sowie der vereinfachte Anmeldeprozess. Ein Windows Azure-Account kann nun von mehreren Administratoren mit verschiedenen Windows Live IDs verwaltet werden.

Für die Entwicklung und den Betrieb von PHP- und Java-basierten Anwendungen stehen verbesserte Versionen des Eclipse-Plugins und des Java SDK sowie des PHP SDK und weitere PHP-Tools bereit.

All diese Funktionalitäten sind jetzt über die neue Version 1.3 des Windows Azure SDK und die Windows Azure Tools für Visual Studio Version 1.3 sowie über das neue Windows Azure Management Portal generell verfügbar. Anwender können sich über die neuen Windows Azure Plattform Foren zu Neuerungen und spezifischen Themen austauschen.

Für die Beta-Versionen der folgenden neuen Features können sich Entwickler und IT-Experten ab sofort über das Windows Azure Management Portal registrieren:

  • Die Virtual Machine Role ermöglicht den Betrieb bestehender Windows Server-Anwendungen.
  • Eine kostengünstige Schulungs- und Entwicklungsumgebung bietet die Extra Small Windows Azure-Instanz (siehe Preisübersicht).

Ein weiteres Angebot ist zudem der Windows Azure Marketplace, über den Informationsanbieter Nachrichten, Daten, Bilder und andere Informationen vertreiben können. Der erste Marktplatz-Bereich, der DataMarket, ist bereits seit der PDC kommerziell verfügbar. Zusätzlich geht jetzt die Betaversion eines neuen Bereichs für Anwendungen und Anwendungskomponenten an den Start.

Als CTP steht schließlich Windows Azure Connect (vormals Codename Sydney) zur Verfügung. Diese Funktion ermöglicht die IP-basierte Netzwerkkonnektivität zwischen Windows Azure und Anwendungen, die lokal im eigenen Unternehmen betrieben werden, d.h. es wird möglich VPN-Verbindungen zwischen Azure und dem eigenen Rechenzentrum aufzubauen. Auch für diese CTP können sich Entwickler und IT-Experten über das Windows Azure Management Portal registrieren.

Weitere Informationen unter folgenden Links:


Kostenlose Testaccounts gibt es weiterhin unter http://www.microsoft.com/germany/net/WindowsAzure/Starten.aspx.

Leave a Comment
  • Please add 7 and 1 and type the answer here:
  • Post
  • Beinhaltet die FullIIS Rolle auch Unterstützung für FTP?

Page 1 of 1 (1 items)