Nach einer zweiwöchigen Pause möchte ich meine Reihe zu interessanten News, Blogposts und sonstigen Informationen zu Cloud Computing mit Windows Azure der vergangenen Tage wieder aufnehmen:

  • Maarten Balliauw: Setting up a webfarm using Windows Azure Virtual Machines
    In diesem Blogpost wird beschrieben, wie mit dem neuen Windows Azure Feature der Virtual Machines eine Webfarm aufgebaut werden kann. Nach dem Setup einer ersten VM wird diese geklont und in einer zweiten VM ausgeführt. Anschließend wird der Loadbalancer so konfiguriert, dass alle VMs der Webfarm über einen Endpunkt angesprochen werden können.
     
  • Windows Azure Storage Blog: TechEd 2012: New Windows Azure Storage Features, Improved Manageability, and Lower Prices
    Hier beschreibt die Produktgruppe einige Neuerungen, die im Rahmen der TechEd North America 2012 im Bereich Windows Azure Storage eingeführt wurden. Dazu gehören Shared Access Signatures (Signed URLs) für Tables un Queues, erweiterte Blob-Kopierfunktionen, verbessertes Blob-Leasing. Darüber hinaus gibt es auch Neuerungen im Bezug auf Lokale- bzw. Geo-Replikation von Storage-Inhalten.
     
  • Windows Azure: Install MongoDB on a virtual machine running CentOS Linux in Windows Azure
    Soll noch jemand behaupten, Windows Azure wäre nur Microsoft-Technologien vorbehalten… in diesem Artikel wird beschrieben, wie auf Windows Azure eine Linux-VM mit MongoDB betrieben werden kann. Es lebe die Interoperabilität!
     
  • Windows Azure Blog: Introducing Locally Redundant Storage for Windows Azure Storage
    Für Windows Azure Storage gibt es nun zwei Redundanzklassen für die Speicherung von Daten: Lokal redundanter Speicher (LRS) und Geo-redundanter Speicher (GRS). Beim lokal redundanten Speicher werden Daten grundsätzlich dreifach und verteilt in einem ausgewählten Rechnenzentrum gespeichert. Die Speicherung erfolgt dabei synchron, d.h. die Kontrolle wird erst dann an den aufrufenden Client zurückgegeben, wenn alle drei Replikate erfolgreich gespeichert wurden. Beim GRS werden die Daten zusätzlich noch dreifach in einem entfernten Rechenzentrum gespeichert.
     
  • MSDN Magazin: Democratizing Video Content with Windows Azure Media Services
    Dieser Artikel beschreibt kurz die neuen Windows Azure Media Services und deren Nutzung im Rahmen von Produktion, Verarbeitung und Auslieferung von Medieninhalten.