Heute möchte ich meine Video-Reihe mit einer Funktion fortsetzen, die mit dem Juni-2012-Release von Windows Azure eingeführt wurde: Windows Azure Websites.

Windows Azure Websites sind (neben Cloud Services und Virtual Machines) eine von drei Optionen zur Ausführung von Web-Anwendungen in der Cloud. Sie stellen eine kostengünstige, aber trotzdem gut skalierbare Hosting-Variante für Websites bereit. Über das Windows Azure Portal können hierzu sehr schnell und einfach Umgebungen eingerichtet, mit zahlreichen Web Frameworks (ASP.NET, PHP, ...) vorkonfiguriert und von verschiedenen Entwicklungsplattformen aus mit Webanwendungen bestückt werden. Hierbei werden als Deployment-Optionen GIT, FTP, WebDeploy und TFS Deploy unterstützt. Das Portal bietet hierzu verschiedene Deployment-Skripte an, die in eigene Entwicklungsumgebungen importiert werden können. Zur Ausführung stehen mehrere Betriebsarten zur Verfügung: im "shared"-Modell werden eine oder mehrere Instanzen der Anwendung in einer Multi-Mandanten-Umgebung betrieben, im "reserved"-Modell erfolgt der Betrieb in exklusiv für die Anwendung bereitgestellten virtuellen Maschinen. Zwischen den Betriebsarten kann flexibel gewechselt werden.

Hier geht’s zum Video: Was sind Windows Azure Websites? [10:41]

Weitere Informationen