Die Windows Azure Produktgruppe hat heute eine neue Dienstgruppe auf der Windows Azure Plattform vorgestellt:

image

Diese Dienste adressieren einen häufigen Bedarf im Zusammenhang mit „connected mobile apps“, d.h. leichtgewichtigen Anwendungen, die auf mobilen Endgeräten ausgeführt und häufig über Backend-Services vernetzt sind. Über diese Dienste tauschen die einzelnen Clients Daten aus, speichern Daten, führen Authentifizierung durch etc. http://www.windowsazure.com/en-us/home/scenarios/mobile-services/ bieten eine Sammlung genau solcher, häufig benötigter Dienste auf Windows Azure an. Zu diesen Diensten gehören unter anderem folgende Funktionen:

  • Integrierte Benutzerauthentifizierung
  • Speicherung von Daten im Table Service oder SQL Database
  • Nachrichtenversand (SMS und E-Mail)
  • Push Notifications
  • Zugriffskontrolle
  • Eingabevalidierung

Die vorkonfigurierten Windows Azure Mobile Services können sehr einfach als Backend-Dienste für Windows 8 Anwendungen ohne größeren Programmieraufwand eingesetzt werden. Die Entwicklung einfacher mobiler Anwendungen, die Cloud Dienste nutzen sollen, vereinfacht sich dadurch deutlich. Im ersten Schritt liegt der Fokus auf der Entwicklung auf Windows-8-Anwendungen. Später werden Ressourcen für iOS, Android und Windows Phone 8 folgen.

In folgendem Video gibt Scott Guthrie einen Überblick über die Mobile Services:

Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung dieser Dienste habe ich auch das Whitepaper “Überblick über Windows Azure” in einer Version 1.2 veröffentlicht. Dieses kann hier als PDF und als mobi-Datei heruntergeladen werden.

Online Ressourcen

Weitere Informationen