IE10: Schnell, leistungsfähig, perfekt für Touch und ab sofort für Windows 7 verfügbar

IEBlog Deutsch

Blog des Internet Explorer-Entwicklerteams

IE10: Schnell, leistungsfähig, perfekt für Touch und ab sofort für Windows 7 verfügbar

  • Comments 0

In Windows 8 haben wir mit IE10 den Browser neu erfunden. So erleben Sie unter Windows das Web neu. Die IE10 Release Preview für Windows 7 bietet dank der aktualisierten IE10-Engine Benutzern auch auf Windows 7-Geräten ein schnelleres und leistungsstärkeres Web. Die Release Preview von IE10 für Windows 7 steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

Unter Windows 8 surfen Sie mit IE10 auf eine neue Art und Weise im Web und profitieren von Vorteilen wie der Touch-First-Bedienung und der Vollbilddarstellung von Websites, Sicherheitserweiterungen, die den besten Schutz gegen die häufigsten Bedrohungen im Web gewährleisten, höherer Leistung sowie Unterstützung für HTML5- und CSS3-Standards, die Entwickler benötigen.

Mit der Release Preview erhalten nun auch Windows 7-Benutzer alle Verbesserungen an der Leistung und Sicherheit sowie die Änderungen des Kernmoduls, die ein hervorragendes Weberlebnis garantieren. Die IE10 Release Preview sendet in der Standardeinstellung zudem das Signal „Do Not Track“ (nicht nachverfolgen) an Websites, um die Kunden beim Schutz ihrer Privatsphäre zu unterstützen.

Schnell und flüssig.

Die Browserleistung spielt bei modernen Websites und Anwendungen eine große Rolle. IE10 ist in jeder Hinsicht schnell. Der Browser verfügt über verbesserte Hardwarebeschleunigung und nutzt das Chakra-JavaScript-Modul unter Windows 7. Wir konzentrieren uns weiterhin auf die Verbesserung der Leistung bei der Darstellung von Websites. Die Führungsrolle von IE in diesem Bereich wird von Dritten weiterhin anerkannt.

In den Demos auf der IE Test Drive-Website können Sie sich von der herausragenden Leistung von IE10 überzeugen. Die Website nutzt in der Aston Martin 3D-Visualisierung hardwarebeschleunigtes Rendern, um hohe Frameraten darzustellen, sowie Interaktivität, Fingereingabe und Medien in Audio Explosion.

Bei der Mandelbrot Test Drive-Website handelt es sich um ein weiteres Beispiel dafür, wie schnell Websites in IE10 ausgeführt werden, insbesondere Websites mit rechenintensiven JavaScript-Anwendungen und Grafiken. In dieser Demo können Sie Detailansichten der Mandelbrot-Menge erzeugen. Dabei wird dargestellt, wie lange es dauert, die Ansicht zu berechnen und wie viele Iterationen pro Sekunde berechnet werden.

Diese Abbildung zeigt eine der Voreinstellungen, die in der Mandelbrot Explorer Test Drive-Demo berechnet werden.

Diese Abbildung zeigt eine der Voreinstellungen, die in der Mandelbrot Explorer Test Drive-Demo berechnet werden.

Das folgende Diagramm stellt das Ergebnis der Mandelbrot-Berechnungen für 21 Voreinstellungen dar, die in IE10, Chrome 23 und Firefox 16 ausgeführt wurden. Dabei wird deutlich, dass IE10 im Durchschnitt mehr als doppelt so schnell ist wie Chrome und ungefähr 20 % schneller als Firefox. Jede Berechnung wurde auf identischer Hardware durchgeführt: einem einzelnen Samsung-Notebook der Serie 9 mit der 64-Bit-Version von Windows 7, das über eine Intel® Core™ i5-2537M CPU @ 1,40 Ghz und 4 GB Arbeitsspeicher verfügt. Die vollständigen Datenergebnisse aus diesem Vergleich finden Sie hier.

Dieses Diagramm stellt die Ergebnisse von 21 voreingestellten Mandelbrot-Berechnungen dar, die in IE10, Chrome 23 und Firefox 16 auf einem einzelnen Samsung-Notebook der Serie 9 mit der 64-Bit-Version von Windows 7, das über eine Intel® Core™ i5-2537M CPU mit 1,40 Ghz und 4 GB Arbeitsspeicher verfügt, ausgeführt wurden.

Dieses Diagramm stellt die Ergebnisse von 21 voreingestellten Mandelbrot-Berechnungen dar, die in IE10, Chrome 23 und Firefox 16 auf einem einzelnen Samsung-Notebook der Serie 9 mit der 64-Bit-Version von Windows 7, das über eine Intel® Core™ i5-2537M CPU mit 1,40 Ghz und 4 GB Arbeitsspeicher verfügt, ausgeführt wurden.

Mehr Interoperabilität bei der HTML5-Unterstützung

IE10 glänzt unter Windows 8. Und mit der Release Preview steht nun auch Windows 7-Benutzern dieselbe leistungsstarke HTML5-Engine zur Verfügung:

Reichhaltige Grafikeffekte: CSS-Textschatten, CSS-3D-Transformierungen, CSS3-Übergänge und -Animationen, CSS3-Farbverlauf, SVG-Filtereffekte

Anspruchsvolle Seitenlayouts: CSS3 für die Umsetzung von Seitenlayouts und Benutzeroberflächen in Druckqualität (Funktionen für Rasteranordnung, Flexbox, mehrspaltige Layouts, Textfluss um bewegliche Elemente, Regionen und Silbentrennung von CSS3), HTML5-Formulare, Eingabesteuerelemente und Validierung

Erweitertes Webprogrammiermodell: bessere Offlineanwendungen durch lokale Speicherung mit IndexedDB und dem HTML5-Anwendungscache, Web Sockets, HTML5-Verlauf, asynchrone Skripte, HTML5-Datei-APIs, HTML5-Drag & Drop, HTML5-Sandboxing, Web Workers, ES5 Strict Mode-Unterstützung

Entwickler, die diese Funktionen in Windows 8 verwenden, können dasselbe Markup mit identischer Leistung und Funktionalität unter Windows 7 nutzen. Eine vollständige Liste der neuen Funktionen, die Entwicklern zur Verfügung stehen, finden Sie im IE10-Entwicklerhandbuch.

Verbesserter Datenschutz durch standardmäßig aktiviertes „Do Not Track“

Bei IE10 haben wir weiterhin den Fokus auf den Schutz der Privatsphäre des Benutzers gelegt. Ein Prozess, der in IE9 mit Funktionen wie dem Tracking-Schutz begonnen wurde. Unter Windows 8 ist die Funktion „Do Not Track“ (DNT) in den Express-Einstellungen beim Einrichten des Browsers aktiviert und IE10 sendet auch unter Windows 7 in der Standardeinstellung ein „Do Not Track“-Signal an Websites. Die Kunden von Microsoft haben deutlich gemacht, dass sie größere Kontrolle über die Onlinenutzung ihrer persönlichen Informationen möchten.  Auch wenn sich die „Do Not Track“-Technologie noch in der Entwicklungsphase befindet, haben Benutzer schon jetzt mehr Auswahlmöglichkeiten und mehr Kontrolle über ihre Privatsphäre, wenn sie im Web surfen.  IE10-Benutzer werden unter Windows 7 bei der ersten Ausführung von IE10 auf der Begrüßungsseite über die „Do Not Track“-Einstellung benachrichtigt. Dabei werden auch Anweisungen angezeigt, mit denen sich „Do Not Track“ ggf. deaktivieren lässt.

Wir verfolgen den Grundsatz, dass die Erwartungen des Kunden zu erfüllen, die beste Möglichkeit ist, um das Wachstum des Onlinehandels und der Internetwirtschaft zu begünstigen. In einer Zeit, in der große Mengen Benutzerdaten online erfasst werden, möchten wir für einen standardmäßigen Schutz der Daten unserer Windows-Kunden sorgen. IE10 ist der erste Browser, der in der Standardeinstellung ein „Do Not Track“-(DNT)-Signal sendet.

Ein besseres Web – jetzt und in Zukunft

HTML5 bietet auch weiterhin Möglichkeiten, sowohl Websites als auch Anwendungen zu verbessern. Diese Möglichkeiten sind für alle Webnutzer interessant.

IE10 ist ein völlig neuer Internet Explorer – schnell, flüssig und perfekt für Touch. Auf Windows 8-Geräten konnten Sie das bereits selbst ausprobieren – und ab heute steht auch die Preview für Windows 7-Benutzer zur Verfügung. Wir freuen uns auf weiteren Austausch mit der Entwickler-Community und Ihr Feedback bei Connect.

– Rob Mauceri, Group Program Manager, Internet Explorer