Weitere Informationen zu Zeigerereignissen in der Veröffentlichung der endgültigen Entwurfsfassung des W3C

IEBlog Deutsch

Blog des Internet Explorer-Entwicklerteams

Weitere Informationen zu Zeigerereignissen in der Veröffentlichung der endgültigen Entwurfsfassung des W3C

  • Comments 0

Am Dienstag, dem 19. Februar, hat das W3C die endgültige Entwurfsfassung der Spezifikation für Zeigerereignisse veröffentlicht. Dies ist ein bedeutender Meilenstein für die weitere Standardisierung und Interoperabilität. Die Spezifikation, deren Entwicklung vor rund drei Monaten begonnen hat, soll Entwickler beim Entwerfen innovativer Internetfunktionen unterstützen, die unabhängig von der Art der Eingabe (z. B. Finger-, Stift- oder Mauseingabe) funktionieren. Wir sind mit dem bisherigen Fortschritt des W3C zufrieden und möchten einige aktuelle Ressourcen vorstellen, die Sie beim Entwickeln von Websites und Anwendungen für Finger-, Stift- und Mauseingabe mithilfe der bereits in IE10 verfügbaren APIs unterstützen.

Webdesign und Zeigerereignisse für Fingereingaben

Zeigerereignisse sind neue Eingabemechanismen für Websites. Daher möchten wir Entwicklern diese Technologie und das Entwerfen ansprechender Funktionen nahebringen. Im Rahmen unserer Beteiligung an Dokumentationen auf WebPlatform.org hat der Programmmanager Rob Dolin eine umfassende neue Übersicht zur Verfügung gestellt, in der Zeigerereignisse behandelt und grundlegende Beispiele für die ersten Schritte gezeigt werden.

Ich hatte außerdem das Vergnügen, auf der W3Conf in San Francisco, Kalifornien über Touch-Design und -Zeigerereignisse sprechen zu können. Der Beitrag steht online zur Verfügung. Es werden allgemeine Richtlinien zur Optimierung der Fingereingabe behandelt, eine Einführung in Zeigerereignisse gegeben und die Migration von Mausereignissen in Zeigerereignisse schrittweise erläutert.

Wenn Sie sich dann immer noch nicht für Zeigerereignisse begeistern können, finden Sie im Folgenden verschiedene hervorragende Websites mit Funktionen, die für die Fingereingabe optimiert sind (die Liste wird fortgesetzt):

Verwenden von Zeigerereignissen

IE10 unterstützt Zeigerereignisse (mit Herstellerpräfix), sodass Sie Inhalte für die unzähligen Windows 8-Geräte mit Touchscreen erstellen können. Dabei ist die einheitliche Umsetzung von Markup weiterhin unser Ziel, dass wir u. a. durch Standardisierung verfolgen. Zusätzlich hat Microsoft Open Technologies, Inc. (eine Tochterfirma von Microsoft) in Kooperation mit der WebKit-Community einen quelloffenen Prototyppatch des Projekts Zeigerereignisse für das WebKit entwickelt. Webentwickler sind eingeladen, diesen frühen Prototyp mithilfe von Chromium mit Zeigerereignissen von AppendTo zu testen.

David Cathue von Microsoft Frankreich hat außerdem das JavaScript-Polyfill HandJS entwickelt, das Zeigerereignisse in verschiedenen Browsern unterstützt. So können Webentwickler bereits heute die Vorteile von Zeigerereignissen nutzen. Entwickler können die Scriptbibliothek in ihrer Seite einfügen und ein Zeigerereignis schreiben, um in IE10 den vollen Funktionsumfang von Zeigerereignissen zu nutzen und eine nahtlose Emulation in anderen Browsern zu erreichen. Für die ersten Schritte hat David auch eine Demo zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns auf die Standardisierung von Zeigerereignissen. Die Arbeitsgruppe nimmt bereits den nächsten Meilenstein in Angriff: die „Candidate Recommendation“.

Jacob Rossi

Programmmanager