Flash unter Windows 8

IEBlog Deutsch

Blog des Internet Explorer-Entwicklerteams

Flash unter Windows 8

  • Comments 0

Ab dem morgigen Tag führen wir ein Update von Internet Explorer 10 unter Windows 8 und Windows RT durch, sodass standardmäßig Flash-Inhalte ausgeführt werden. Unter Windows 8 bleiben alle Flash-Inhalte für IE auf dem Desktop weiterhin aktiviert.

Wir konnten in den letzten Monaten durch Tests feststellen, dass der größte Teil der Websites mit Flash-Inhalt jetzt mit der Touchscreen-optimierten Benutzeroberfläche von Windows 8 kompatibel ist und keine gravierenden Beeinträchtigungen der Leistung und Akkulebensdauer verursacht. Durch dieses Update werden nur noch die wenigen Websites mit Flash-Inhalt durch die Kompatibilitätsansichtsliste blockiert, die nicht mit der Touchscreen-optimierten Benutzeroberfläche von Windows 8 kompatibel sind oder andere Plug-Ins benötigen.

Wir sind der Überzeugung, dass eine größere Anzahl an Websites, die in IE10 „einfach funktionieren“, bei Verbrauchern ebenso wie bei Unternehmen und Entwicklern einen bedeutend besseren Eindruck hinterlässt. In der Praxis sollten Sie mit dem Gerät, das Sie unterwegs primär verwenden, Zugriff auf alle Inhalte auf den Websites erhalten, die für Sie von Bedeutung sind. Andernfalls wäre das Gerät nur ein Zusatzgerät zu einem PC. Da einige beliebte Websites Adobe Flash erfordern und keine HTML5-Alternativen anbieten, arbeiten Adobe und Microsoft gemeinsam daran, einen Flash Player zu entwickeln, der für die neue Windows-Umgebung optimiert ist.

Windows 8Windows RT
Immersiver IEAktiviert, falls nicht auf der Liste blockierter WebsitesAktiviert, falls nicht auf der Liste blockierter Websites
Desktop IEFür alle Websites aktiviertAktiviert, falls nicht auf der Liste blockierter Websites

Hierdurch werden sowohl die immersive IE-Umgebung unter Windows 8 als auch die immersive und die IE-Desktopumgebung unter Windows RT aktualisiert. Das Update wird den Kunden per Windows Update zur Verfügung gestellt. Die Kompatibilitätsansichtsliste wird für IE auf dem Windows RT-Desktop angewendet, da der häufigste Grund zum Blockieren von Flash-Inhalten darin besteht, dass die Website Plug-Ins benötigt, die unter Windows RT nicht verfügbar sind.

Webumgebungen mit größerer Kompatibilität

Wir verfolgen bei Flash unter Windows eine für Windows-Kunden und -Entwickler geeignete Verfahrensweise. Für Windows 8 haben wir mit Adobe zusammengearbeitet, um eine Flash-Version zu implementieren, die für Touchscreens, Leistung, Sicherheit, Zuverlässigkeit und längere Akkulaufzeiten optimiert ist. Adobe hat grundlegende Änderungen am Flash Player vorgenommen, um den Anforderungen der Windows 8-Umgebung zu entsprechen. Diese optimierte Flash-Komponente wurde von uns als Bestandteil von Windows 8 mit dem Betriebssystem ausgeliefert und wird von uns über Windows Update auf dem aktuellen Stand gehalten. Dank der Flash-Unterstützung von IE10 unter Windows 8 können Benutzer von Windows 8 nun wesentlich mehr Inhalte in hoher Qualität im Web anzeigen. Dies gilt insbesondere im Vergleich zu anderen Touch-First- oder Tabletbenutzeroberflächen.

Bei der Veröffentlichung von Windows 8 und Windows RT verwendeten wird die IE-Kompatibilitätsansichtsliste, um Websites mit Flash-Inhalten zu aktivieren, wenn diese mit der Windows 8-Umgebung kompatibel waren. Dies galt insbesondere für die Reaktionsfähigkeit bei Touch-Eingaben sowie die Beeinträchtigung der Leistung und Akkulebensdauer. Unter Windows 8 werden im Desktop-IE alle Flash-Inhalte ausgeführt, wie Benutzer es von Windows 7 gewohnt sind.

Dadurch, dass wir umfassende Entwicklungserfahrungen mit Flash und Windows 8/Windows RT sammeln konnten und Entwickler ihre Flash-Inhalte verbessern, ist der größte Teil der Websites mit Flash-Inhalt, die von uns getestet wurden, inzwischen mit den Anforderungen der Windows-Umgebung kompatibel. Von den tausenden Domänen, die wir bis jetzt auf Flash-Kompatibilität getestet haben, sind bisher weniger als 4 % nicht kompatibel und dies liegt in den meisten Fällen nur daran, dass die Kernwebsite zusätzlich zu Flash andere ActiveX-Steuerelemente benötigt. Seitdem Windows 8 von Benutzern wie Entwicklern verwendet wird, haben wir Feedback zu deren Erfahrungen mit Flash-Websites gesammelt.

Entwickeln kompatibler Flash-Inhalte

Entwicklern, die Websites mit Flash-Inhalten erstellen, empfehlen wir die Lektüre dieses Dokuments im MSDN, in dem ausführlicher auf die technischen Aspekte zu den Kriterien für die Blockierung von Websites in der Kompatibilitätsansichtsliste eingegangen wird und in dem Schritte für Entwickler aufgeführt sind, wie diese ihre Inhalte im immersiven IE testen und die Entfernung ihrer Websites aus der Blockierliste beantragen können. Zudem enthält diese Dokumentation Empfehlungen, die Entwicklern, Designern und Inhaltsherausgebern dabei helfen sollen, für die Darstellung im IE geeignete Flash-Inhalte zu erstellen, die für Touch-Eingabe, Reaktionsfähigkeit und Akkulaufzeit optimiert sind. Diese bewährten Methoden ergänzen die vorhandenen Empfehlungen und Tools, wie modern.IE, zum Erstellen von HTML5-Websites mit Touchscreen-Optimierung. Ab morgen ermöglicht modern.IE ebenfalls Tests zum Feststellen, ob sich eine Flash-Website auf der Blockierliste für die Kompatibilitätsansicht befindet.

Für die Entwickler-Community sind die Kontinuität der Plattform und die Technologieauswahl von großer Bedeutung. Flash im IE10 von Windows 8 und Windows RT bietet die Brücke für den sinnvollen Übergang vorhandener Sites zu HTML5-Technologien. Hierbei kann die Geschwindigkeit an die Benutzeroberflächen angepasst werden, die den Kunden bereitgestellt werden sollen. Mit dem heutigen Update von Windows 8 und Windows RT erhalten Benutzer eine verbesserte Weberfahrung.

– Rob Mauceri, Group Program Manager, Internet Explorer