Bleiben Sie mit dem Unternehmensmodus für Internet Explorer 11 auf dem neuesten Stand

IEBlog Deutsch

Blog des Internet Explorer-Entwicklerteams

Bleiben Sie mit dem Unternehmensmodus für Internet Explorer 11 auf dem neuesten Stand

  • Comments 0

Microsoft unterstützt Unternehmen mit einer wichtigen Neuerung beim Einsatz moderner Software, Dienste und Geräte. Der heute als als Update für Windows 7 and Windows 8.1 angekündigte Unternehmensmodus für Internet Explorer 11 zeichnet sich durch Verbesserungen bei der Kompatibilität mit älteren Versionen von Internet Explorer aus sowie durch Tools, mit denen sich festlegen lässt, welche Web-Apps den Modus verwenden.

Unternehmen profitieren von den modernen Webstandards, der höheren Leistung und der erweiterten Sicherheit unseres neuesten Browsers, während sich vorhandene Web-Apps weiterhin nutzen lassen. Da Kunden so nicht länger abhängig von älteren Internet Explorer-Versionen sind, können Sie das aktuelle Windows 8.1, Dienste wie Office 365 und Geräten wie das Surface Pro 2 verwenden.

Unternehmen profitieren von den modernen Webstandards, der höheren Leistung und der erweiterten Sicherheit unseres neuesten Browsers, während sich vorhandene Web-Apps weiterhin nutzen lassen. Da Kunden so nicht länger abhängig von älteren Internet Explorer-Versionen sind, können Sie das aktuelle Windows 8.1, Dienste wie Office 365 und Geräte wie das Surface Pro 2 nutzen.

So bleiben Sie dank des Unternehmensmodus auf dem neuesten Stand

In vielen Unternehmen besteht ein Konflikt zwischen modernen Web-Apps und -Diensten – die moderne Standards wie HTML5 und CSS3 erfordern – und älteren Web-Apps und -Diensten, die für frühere Versionen von Internet Explorer entwickelt wurden. Bei den Apps handelt es sich oftmals um bedeutende Investition mit mehrjährigen Lebenszyklen. Daher sind Kunden von älteren Internet Explorer-Versionen abhängig, bis sie ihre Web-Apps auf moderne Webstandards aktualisieren können.

Internet Explorer 8 wurde 2009 als erster Browser für Windows 7 eingeführt und enthielt innovative Features wie die Kompatibilitätsansicht für ältere Websites. Da er auch unter Windows XP ausgeführt werden konnte, entschieden sich viele Kunden und Entwickler, Internet Explorer 8 als Standard zu verwenden, um die Migration nach Windows 7 zu vereinfachen. Laut Net Applications verfügt Internet Explorer 8 immer noch über einen Marktanteil von mehr als 20 % bei den Desktopbrowsern. Obwohl nach IE8 bereits IE9, IE10 und IE11 veröffentlicht wurden, sind zahlreiche Unternehmen weiterhin auf Internet Explorer 8 angewiesen.

Dank der verbesserten Abwärtskompatibilität mit Internet Explorer 8 beendet Internet Explorer 11 mit Unternehmensmodus diese Abhängigkeit auf und bietet das Beste aus beiden Welten: einen modernen Browser, in dem Kunden vorhandene Web-Apps weiter nutzen können.

Wie sorgt der Unternehmensmodus für bessere Kompatibilität?

Bei der Entwicklung des Unternehmensmodus für Internet Explorer 11 wurden von Kunden gemeldete Kompatibilitätsprobleme untersucht und Anhäufungen ähnlicher Probleme gesucht. Zu den Aspekten, die der Unternehmensmodus berücksichtigt, zählen:

  • Unterschiede bei der Zeichenfolge des Benutzer-Agenten. Viele ältere Web-Apps verwenden Browsererkennung – heutzutage nicht mehr die bewährte Methode zur Funktionserkennung. Durch das Replizieren der ursprünglichen Internet Explorer 8-Zeichenfolge des Benutzer-Agenten funktioniert der Unternehmensmodus für Websites, die fehlschlagen, wenn IE8 nicht als Browser erkannt wird.
  • ActiveX-Steuerelemente und andere Binärdateien. Manche ActiveX-Steuerelemente schlagen ohne Meldung fehl, wenn sie die Browserversion abfragen und eine unerwartete Antwort erhalten. Der Unternehmensmodus umgeht dieses Problem, indem IE8-Antworten nachgeahmt werden. In der Praxis melden Kunden, dass viele dieser ActiveX-Steuerelemente im Unternehmensmodus „einfach funktionieren“.
  • Überholte Funktionen. Internet Explorer 8 enthielt noch einige Überreste von proprietärer Funktionen, wie z. B. CSS Expressions, die für die dynamische Platzierung von Objekten auf einer Seite verwendet wurden. Diese Funktionen wurden in neueren Versionen von Internet Explorer entfernt. Einige ältere Web-Apps verwenden diese jedoch zum Platzieren von Schaltflächen und anderen Elementen. Der Unternehmensmodus bringt ein paar ältere Features einschließlich CSS Expressions zurück.

Vorher und nachher mit dem Unternehmensmodus für IE
Die Web-App funktioniert richtig, wenn sie in Internet Explorer 11 mit dem Unternehmensmodus angezeigt wird (rechts). Achten Sie auf das Symbol für den Unternehmensmodus im Kreis auf der Adressleiste.

  • Vorläufiges Zwischenspeichern und Rendern. Bei vielen modernen Browsern wie Internet Explorer 11 werden Seiten vorab zwischengespeichert und gerendert. Dies macht die Navigation flüssiger. Wenn Sie auf einen entsprechenden Link klicken, werden die aktuelle Registerkarte aus- und die Registerkarte mit den vorab gerenderten Inhalten eingeblendet. Ältere Navigationssteuerelemente kommen mit dieser Funktion nicht zurecht – im Unternehmensmodus wird es daher deaktiviert.

Wenn Internet Explorer 11 eine Seite im Unternehmensmodus rendert, verhindern zahlreiche Konfigurations- und Codeänderungen allgemeine Kompatibilitätsprobleme in diesen oder anderen Bereichen. Durch die Ausrichtung auf Internet Explorer 8 – und die Kompatibilitätsansicht von IE8 – bietet der Unternehmensmodus auch einige Vorteile für Websites, die für noch ältere Versionen wie z. B. Internet Explorer 7 entwickelt wurden. Dabei handelt es sich um Emulation, nicht um Virtualisierung. Der Unternehmensmodus bietet eine bessere Emulation von IE8 innerhalb von IE11, während viele Leistungs-, Sicherheits- und sonstige Probleme vermieden werden, die bei der Ausführung von älteren Internet Explorer 8-Binärdateien auftreten können.

Die Browserleistung konnte in den letzten fünf Jahren erheblich gesteigert werden. Internet Explorer 11 ist wesentlich schneller als Internet Explorer 8. Web-Apps werden doppelt so schnell geladen, und der Unternehmensmodus profitiert von Verbesserungen hinsichtlich des Netzwerks, überarbeiteten Skript- und Layoutmodulen sowie hardwarebeschleunigter Grafik. Wir sind zwar der Meinung, dass es bei der Beurteilung eines Browsers auf die Leistung unter realen Bedingungen ankommt, jedoch zeigen die nachfolgenden JavaScript-Benchmark-Ergebnisse den deutlichen Unterschied zwischen Internet Explorer 11 mit Unternehmensmodus und dem ursprünglichen Internet Explorer 8. Führen Sie die Tests mit Ihren eigenen Apps durch, und überzeugen Sie sich selbst.

JavaScript ist im Unternehmensmodus geringfügig langsamer als in IE11, jedoch immer noch wesentlich schneller als IE8.

Der Unternehmensmodus für Internet Explorer 11 behebt möglicherweise nicht alle Kompatibilitätsprobleme, funktioniert jedoch bei vielen der häufigsten Probleme. Es handelt sich um einen Bereich, in dem sich Microsoft weiterhin engagieren wird. Den dieses Engagement ermöglicht Kunden den Einsatz der aktuellen Version von Internet Explorer.

Wie wird der Unternehmensmodus verwendet?

In der Standardeinstellung ist der Unternehmensmodus für Internet Explorer 11 deaktiviert. Erfolgt die Konfiguration mithilfe einer Liste älterer Web-Apps wird der Unternehmensmodus von IE11 im Web nach Bedarf aktiviert und deaktiviert. So müssen Benutzer dank Internet Explorer nicht mehr darauf achten, welchen Browser sie für welche Website verwenden.

Die IT-Abteilung des Unternehmens kann über eine zentral verwaltete XML-Liste bzw. Gruppe von Listen steuern, welche Websites und Pfade im Unternehmensmodus gerendet werden. Beispielsweise lässt sich festlegen, dass „www.contoso.com/travel“ im Unternehmensmodus ausgeführt wird und „www.contoso.com/erp“ im modernen Standardmodus. Für die Verwaltung der Listen wie im Folgenden steht in Kürze das neue Tool Enterprise Mode Site List Manager zur Verfügung.

Enterprise Mode IE Site List Manager
Enterprise Mode Site List Manager mit CRM- und ERP-Systemen mit neuen (Standardmodus) und älteren Pfaden (Unternehmensmodus).

Zwei Registrierungsschlüssel, die über neue Gruppenrichtlinien festgelegt werden können, aktivieren/deaktivieren den Unternehmensmodus und stellen einen lokalen Link oder einen URL-Pfad zur XML-Liste bereit. Beispielsweise lässt sich festlegen, dass für verschiedene Abteilungen oder Standorte unterschiedliche Listen verwendet werden.

  • Registrierungsschlüssel
  • Funktion

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\ Policies\Microsoft\Internet Explorer\Main\EnterpriseMode] “Enable” = “” | {URL:port}

  • Mit dieser Einstellung können Sie festlegen, ob Benutzer den Unternehmensmodus für Websites mit Kompatibilitätsproblemen aktivieren können. Optional können Sie mit dieser Richtlinie auch angeben, wohin Berichte (per POST-Nachrichten) gesendet werden, wenn ein Benutzer den Unternehmensmodus aktiviert oder deaktiviert.

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\ Policies\Microsoft\Internet Explorer\Main\EnterpriseMode]

“SiteList” = {File or URL}

  • Mit dieser Einstellung geben Sie an, wo sich die Liste von Websites befindet, die im Unternehmensmodus geöffnet werden sollen. Diese Liste kann mit dem neuen Enterprise Mode Site List Manager-Tool verwaltet werden.

Registrierungsspeicherort mit der Konfiguration des Unternehmensmodus.
Registrierungsschlüssel zur Aktivierung des Unternehmensmodus, der auf die verwaltete Liste von Websites zeigt.

Bei Aktivierung können Benutzer über eine Menüoption des Tools erzwingen, dass eine Seite im Unternehmensmodus aufgerufen wird. Diese Option kann allen Benutzern oder nur ausgewählten Benutzern für Testzwecke zur Verfügung gestellt werden. Der gleiche Registrierungsschlüssel kann zum Auflisten manueller Überschreibungen verwendet werden. Durch die Konfiguration des „Enable“-Schlüssels mit einer gültigen URL und einem Port initiiert Internet Explorer einen einfachen POST an die bereitgestellte Adresse, wenn ein Benutzer den Unternehmensmodus aktiviert bzw. deaktiviert. Dadurch können Kunden Listen kompatibler Web-Apps anhand ihrer eigenen Benutzer erstellen, um die Kosten für Selektierung und Tests zu reduzieren.

Weitere Informationen über den Unternehmensmodus

Weitere Informationen über den Unternehmensmodus für Internet Explorer 11 erhalten Sie auf der TechNet-Website zu Internet Explorer und in der Buildsitzung Better App Compat with Enterprise Mode for Internet Explorer 11.

Internet Explorer 11 bietet mehr Leistung, erhöhte Sicherheit sowie Unterstützung für die modernen Technologien wie HTML5 und CSS3 für die Websites und Dienste von heute. Durch die Bereitstellung besserer Abwärtskompatibilität mit dem Unternehmensmodus unterstützt Internet Explorer 11 Kunden dabei, mit dem aktuellen Browser auf dem neuesten Stand zu bleiben – und erleichtert die Verwendung der neuesten Software, Dienste und Geräte.

– Kevin Miller, Program Manager Lead, Internet Explorer

– Fred Pullen, Product Marketing Manager, Internet Explorer