Ab sofort ist ein neues Software Update für Kinect für Windows verfügbar, das Entwicklern und Unternehmen zusätzliche Möglichkeiten mit der Bewegungssteuerung von Microsoft eröffnet. Wie bereits angekündigt verbessert das Update sowohl Sprach- als auch Gestenerkennung des Sensors und schafft so eine noch bessere Grundlage für innovative Entwicklungen.
Folgende Features beinhaltet das Software Update v1.5 für das Kinect für Windows SDK, das ab sofort zum Download bereit steht: 

  • Kinect Studio lässt Entwickler mit Kinect Daten aufnehmen und beliebig oft wieder abspielen
  • Eine Reihe von Human Interface Guidelines (HIG) bietet viel Hintergrundwissen für die Erstellung von Natural User Interfaces mit Kinect
  • Das Face Tracking SDK ermöglicht eine präzise Erkennung von Kopf und Gesicht – so wird zum Beispiel die Mundform des Nutzers erfasst und übertragen
  • Seated oder auch 10-joint Skeletal Tracking stellt sicher, dass Kopf, Hals und Arme von sowohl stehenden als auch sitzenden Kinect Nutzern vom Sensor erfasst werden
  • Neue Samples in C++ und C# sowie eine Basics Reihe die C++, C# und Visual Basic abdeckt
  • Spracherkennung für insgesamt vier weitere Sprachen: Ab sofort erkennt das Kinect für Windows SDK auch Französisch, Spanisch, Itialenisch und Japanisch
  • Spracherkennung regionaler Dialekte: Kinect für Windows differenziert ab sofort zwischen regionalen Variationen einer Sprache wie zum Beispiel Englisch in Großbritannien, Irland, Australien, Neuseeland und Kanada sowie Spanisch in Spanien und Mexico

Darüber hinaus ist die Kinect für Windows Hardware in vier zusätzlichen Ländern erhältlich und somit auch Entwicklern und Unternehmen in Hong Kong, Korea Singapur und Taiwan zugänglich. Ab dem 1. Juni 2012 kommen mit Österreich, Belgien, Brasilien. Dänemark, Finnland, Indien, Holland, Norwegen, Portugal, Russland, Saudi Arabien, Südafrika, Schweden, der Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten insgesamt 15 weitere Länder hinzu.