Die Visual Studio Evolution geht in die zweite Runde und ist quasi der deutsche Visual Studio 2013 Launch. Durch die nun schnelleren Release Zyklen wollen wir die Plattform näher am Markt entwickeln, Feedback der Community besser einfließen lassen können und die neuen Markttrends zeitnah zur Verfügung stellen. Die  Evolution ist diesem notwendigen Trend geschuldet und ist hierbei die ideale Plattform, sich an einem Tag kompakt zu informieren und auszutauschen.

image

Primär fokussiert die Evolution die .NET Community, die sich mit der Entwicklung von Desktop Applikationen, Apps, Services und Websites beschäftigt und erlaubt aber auch Einblicke in heterogene Szenarien und Trends, die durch Visual Studio immer besser unterstützt werden.

Die erste Keynote von Steve Fox, Director Modern Application Center, befasst sich mit Modern Apps auf der Windows Plattform. Ein Thema, das wohl die meisten interessierten Entwickler für sich auch auf der Agenda haben. Und wenn nicht, lohnt sich ein Blick über den Zaun.

Die .NET Keynote mit Immo Landwerth, PM im .NET Base Class Library Team & Andrew Pardoe, Senior PM .NET CLR Team, die so komplementär das .NET Spektrum perfekt abdecken können und die neuesten .NET Trends aus Redmond aufzeigen.

Nicht zu vergessen die Closing Keynote von Ben Lower aus dem Kinect Team, die ich definitiv als “Horizonterweiternd” einstufe, und nicht nur für Kinect Experten zu empfehlen ist.

Für eine Schutzgebühr von 29 Euro sollte die Evolution auch für interessierte Hobbyisten und Studenten interessant sein. Ein Blick auf die Agenda lohnt .