Die für 2008 angekündigte Silverlight Version 1.1 wird unter der Versionsnummer 2.0 erscheinen. Eine Betaversion von Silverlight 2.0 mit deutlich mehr Funktionen als die aktuelle Vorabversion wird voraussichtlich schon Anfang 2008 erscheinen. Silverlight Entwickler können sich bereits jetzt auf folgende Neuerungen in der Silverlight 2.0 Beta freuen:

· Controls, Controls und nochmal Controls: Silverligt wird über ein umfangreiches Set Controls verfügen, mit denen die Entwicklung von vollwertigen Rich Interactive Applications/Rich Internet Applications sehr viel einfacher wird. Unter anderem werden die folgenden Controls enthalten sein: Klassische Formular-Controls (Textbox, Checkbox, Radiobutton, etc), integrierte smarte Layout-Controls (StackPanel, Grid, etc, wie von WPF gewohnt), typische Steuerungs-Controls (TabControl, Slider, ScrollViewer, ProgressBar, etc) und Controls zur Datenmanipulation und –visualisierung (DataGrid, etc).

· WPF UI Framework: Das WPF UI Framework in Silverlight wird ein kompatibles Subset des aktuellen WPF UI Frameworks aus dem aktuellen .NET 3.5 Release! Die aktuelle Alphaversion von Silverlight enthält derzeit nur rudimentäre Controls und eine „managed API“ für das UI. Aber die nächste Vorabversion wird Unterstützung für komplexere Features des WPF UI Frameworks mitbringen, beispielsweise  “Extensible Control Framework Model“, “Layout Manager support“, “Two-Way Data-Binding“ und “Control Template & Skinning Support“.

· Networking: Silverlight 2.0 wird Unterstützung für REST, POX, RSS und WS* mitbringen, außerdem wird Domain-übergreifender Netzwerkzugriff unterstützt, so dass Silverlight-Anwendungen komfortabel auf Daten und Ressourcen von beliebigen sicheren Quellen  im Web zugreifen können.

Rich Base Class Library Support: Silverlight wird eine umfangreiche .NET Base Class Library enthalten (inkl. Collections,  IO,  Generics,  Threading,  Globalization,  XML,  Local Storage, etc) und außerdem integrierte Unterstützung für „LINQ to XML“ und komplexe HTML DOM API-Integration.

Die Beta von Silverlight 2.0 wird im ersten Quartal 2008 erscheinen und bereits über eine eingeschränkte Go-Live-Lizenz verfügen, sodass Entwickler bereits zur Veröffentlichung der Beta Silverlight 2.0 RIAs entwickeln und implementieren können. Für Visual Studio 2008 wird es ebenfalls kostenlose Zusatztools für Silverlight 2.0 geben, und damit die Möglichkeit, in jeder beliebigen .NET-Sprache Silverlight 2.0-Anwendungen zu entwickeln, und mit jeder Version von Visual Studio 2008 – d.h. sowohl mit VS Standard/Professional, als auch mit den kostenlosen Visual Studio Express-Versionen (nicht zu verwechseln mit Expression, den Designwerkzeugen für WPF, Web und Silverlight).