„HERZLICH WILLKOMMEN BEI MICROSOFT“ – lautete die enthusiastische Begrüßung des HR Teams am Morgen des 7. Januars - dem offiziellen Start des MACH Sales Jahrgangs FY13. Man konnte
die freudige Erwartung in unseren lachenden Gesichtern wohl erkennen und so langsam realisierten wir es dann auch selbst: Ab heute sind wir ein Teil von Microsoft.

Nach dieser herzlichen Begrüßung folgte die Vorstellung des globalen MACH Programms und das HR Team erklärte uns, was uns in den kommenden Monaten erwarten wird. Zugeschaltet war Sue Flanders (MACH EMEA Program Manager) die aus dem Londoner Office versicherte: „Of course I will meet you in Munich at the MACH Event next month“. Denn wir, die Münchner MACHs, sind in diesem Jahr die Gastgeber und werden für unsere EMEA Trainee Kollegen natürlich auch ein entsprechendes zünftig‘s Abendprogramm organisieren ;).

Danach folgte eine Vorstellungsrunde unsererseits und man erkannte schnell, dass das Thema Diversity bei Microsoft nicht nur ein Wort aus der Employer Branding Broschüre ist. Gemeinsamkeiten fanden sich beim Speed-Dating doch dann schon fast von alleine. 16 Stühle, 2 Minuten Zeit für ein Gespräch und jede Menge zu lachen.

(die neuen MACHs beim "Speed-Dating")

(die neuen MACHs beim "Speed-Dating")

Anschließend bewies uns Martin Berchtenbreiter (General Manager SMS&P Germany) anhand seines Werdeganges die Dynamik des Arbeitgebers Microsoft und ermutigte uns die zahlreichen Entwicklungsmöglichkeiten selbst anzugehen und offen für neue Erfahrungen zu bleiben:  „Ihr seid die Zukunft von Microsoft und diese beginnt jetzt!“

Bevor es indie Mittagspause und zum Gruppenfoto mit unseren Managern und Mentoren ging, stand noch eine kurze Brainstorming Session zum Thema Corporate Social Responsibility an. Denn auch unser MACH Jahrgang möchte etwas an andere weitergeben. Somit schmiedeten wir erste Pläne, wie wir mit unserem Knowhow und Microsoft anderen Menschen helfen und diese unterstützen können.

(die neuen MACHs mit Managern)

Nach dem Mittagessen lernten wir unsere zukünftigen Teams und die Abteilungen kennen und verbrachten den Nachmittag in der scheinbar unendlichen Welt des Microsoft Intranets. Ich hoffe, dass viele MACHs heute mit demselben Gefühl wie ich das Büro verlassen haben – das Gefühl, genau die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Ich freue mich auf morgen! Euer Sandro