German MACH Trainees

Diary, News, Updates and latest gossip from the German MACH Trainees
  • German MACH Trainees

    Skill Up! - MACH goes international :-)

    • 0 Comments

    Liebe Community,

    wie versprochen möchten wir euch natürlich auch von den größeren Events berichten, die im Rahmen unseres MACH-Programms so ablaufen. Aber fangen wir vorne an.

    Was ist passiert?

    Angefangen hat alles vorletzte Woche Dienstag. Wesentlicher Bestandteil des MACH-Programms sind internationale Events, bei denen wir die Möglichkeit bekommen, neben diversen Trainings auch unsere Kollegen aus aller Welt kennenzulernen. Dienstag war also der Startschuss für das erste Event dieser Art, bei dem wir MACHs aus dem Fiskaljahr '13 teilnehmen durften. An internationaler Beteiligung fehlte es wirklich nicht, unter den 240 Teilnehmern (und ich habe in den 3 Tagen nur einen Bruchteil kennen lernen dürfen) fallen mir spontan MACHs aus England, Indonesien, Süd-Korea, den USA, Kanada, Spanien, Österreich, Irland, Polen, Frankreich, Schweden, Dänemark, Norwegen und Rumänien ein. Ich bin mir allerdings sicher, dass diese Aufzählung nicht komplett ist ;-) Im Gegensatz zur MSSU (Microsoft Services University), von der wir im Dezember berichtet hatten, waren dieses Mal also ausschließlich Trainees dabei - super um sich auszutauschen, wie das Programm den verschiedenen Ländern umgesetzt wird!

    Was ist SkillUp!?

    Skill Up!, so nannte sich das Training an dem wir in diesen Tagen teilnehmen durften. Nach einer kurzen Einführungsveranstaltung ging es auch direkt ans Eingemachte. Alle MACHs aus dem Services Bereich wurden in 6er-Gruppen aufgeteilt um gemeinsam in den ersten zwei Tagen eine Business-Simulation durchzuführen. Hierbei waren wir jeweils im Wettbewerb mit 4  anderen Teams, so dass auch ein wenig Ehrgeiz vorhanden war, zu Gewinnen :-) Über verschiedene Runden hinweg galt es nun strategische Entscheidungen zu treffen, finanzielle Ressourcen möglichst geschickt zwischen Microsofts verschiedenen Geschäftsbereichen zu verteilen und natürlich den Marktanteil, sowie die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.
    Die Simulation war super spannend und es hat wirklich Spaß gemacht anhand dieser Simulation mal einen Einblick in das Leben von CxOs zu bekommen :-)

    Am Ende jeder Runde wurden dann alle MACHs wieder zusammen geführt zu sogenannten "SME-Panels" (SME = Subject Matter Expert).

     

    Wie auf dem Bild zu sehen ging es um spannende Themen wie "Consumerization of IT" zu denen erfahrene Mitarbeiter von Microsoft ihre Meinung abgaben und im Anschluss auch noch Fragen aus dem Publikum entgegen nahmen. Es waren auf jeden Fall immer hoch interessante Diskussionen mit sehr wichtigen Insights in die Welt der IT.

    Natürlich war das Event am Abend auch nicht zu Ende ;-) Da das Event in München war, hatten einige Münchner MACHs eine Art "Pub Crawl" organisiert um unseren internationalen Gästen auch das tolle Nachtlebens München zu präsentieren. Dazu gab es noch Armbänder für jeden, damit man sich in den diversen Bars auch identifizieren konnte ;-)
    Des Weiteren ist natürlich der zweite Abend hervorzuheben, als die Veranstalter im Hotel zum "Bavarian Dinner" luden. Was sich zunächst nur nach gutem Essen anhört, war doch wesentlich mehr :-)

    Das Bild zeigt unsere amerikanischen Organisatoren bei der Eröffnungsrede. Eventuell fällt dem ein oder anderen das Bierfass im Hintergrund auf, jedenfalls versuchten sich die beiden Damen kurz darauf im Anstechen eines Bierfasses (mit Erfolg!).
    Bei gemütlicher Atmosphäre war dieser Abend also auch ein rundum gelungenes Highlight (und gutes Essen gab es natürlich auch)!

    Der dritte und letzte Tag startete mit einer Keynote von Jane Gilson (General Manager für Marketing in Deutschland). Die Rede war sehr beeindruckend und vermittelte ein Gefühl davon, wie bei Microsoft Karriere aussehen kann. Natürlich war auch hier noch Zeit für Fragen aus dem Publikum, sodass wir Jane zu allem befragen durften, was uns auf dem Herzen lag. Die Möglichkeit im offenen Austausch mit Kollegen in Führungspositionen sehe ich hier nicht als selbstverständlich sondern als tolle Möglichkeit, die Microsoft uns bietet!

    Persönliche Impressionen und Reflektion

    Bevor dieser (doch recht lange) Blogeintrag nun zu Ende geht noch ein paar persönliche Gedanken von mir:
    Persönlich war das Event für mich schon aus dem Grund einzigartig, weil es mir die Möglichkeit geboten hat, Kollegen, die ich in den USA kennengelernt habe, wieder zu sehen. So langsam bilden sich echte Freundschaften zu Kollegen aus aller Welt und ich bin unglaublich dankbar für die Möglichkeit dieser Art des Netzwerkens.
    Auch von den Schulungsinhalten waren die 3 Tage mehr als gelungen und haben meine Erwartungen übertroffen. Ich denke, alle MACHs hatten in diesen 3 Tagen eine Menge Spaß, konnten aber auch einige wichtige Aspekte für ihre weitere Karriere bei Microsoft mitnehmen.
    So, morgen geht es wieder nach Berlin :-) mal schaun ob ich nicht die ein oder andere Lektion anwenden kann!

    Bis dahin und viele Grüße!

     

  • German MACH Trainees

    Schlaflos in Seattle

    • 0 Comments

    Liebe Community,

     

    nachdem ich wie Sandro am 07. Januar im MACH-Programm FY13 gestartet bin, möchte ich euch an dieser Stelle kurz über das Highlight meiner ersten 4 Wochen erzählen.

    Neben vielen tollen neuen Kollegen, Tätigkeiten, Endgeräten und Erfahrungen in Unterschleißheim durfte ich nämlich Ende Januar zu einem internationalen Vertriebstraining nach Seattle reisen!

    Los ging es dann am 30. Januar – erst nach Frankfurt, dann direkt nach Seattle. Dort angekommen wollte ich die Zeit natürlich auch gleich nutzen, um mir den Microsoft Campus in Redmond anzuschauen. So fuhren mein Kollege Werner und ich mit dem Mietwagen direkt vom Flughafen Tacoma dorthin – obwohl direkt das falsche Wort ist. Denn so groß wie der Campus ist (stadtgleich - und alles sind Microsoft-Gebäude), haben wir uns auch gleich erst einmal verfahren…

    Nach einigen Anläufen und einem netten Gespräch mit einem der Microsoft Mitarbeiter während der Raucherpause fanden wir dann doch das Gesuchte: den Microsoft Company Store im Visitor Center. Nach dem Shopping ging es dann weiter, um die kulinarische Vielfalt der Restaurants auf dem Campus zu entdecken. Von indisch und chinesisch über vegan, Steaks, Suppen, Bio, Meeresfrüchte und mehr – man bekommt hier alles, was das Herz begehrt. Beeindruckend sind auch die Sportmöglichkeiten: weitläufige Sport- und Fußballplätze und alle Arten von Fitnessprogrammen werden angeboten…

    Schon spannend und toll, mal einen Eindruck davon zu bekommen…da könnte man sich glatt dran gewöhnen ;)

    Nach dem Besuch des Campus ging es dann direkt nach Downtown Seattle. Erst einmal im Hotel eingecheckt, überfiel mich auch sogleich die Müdigkeit – aufgrund des Zeitunterschieds von 9 Stunden auch verständlich…

    Das Training startete dann am nächsten Morgen mit einer Begrüßung durch Larry Orecklin, Vice President Worldwide Specialist Sales, und lief zwei Tage. Das spannendste für mich war, neue Kollegen mit der gleichen Position aus aller Welt (wirklich: z.B. Mexiko, Neuseeland, Brasilien, Griechenland, Italien, Russland, Japan etc.) kennenzulernen sowie zu erfahren, wie die Gesamt-Microsoft Corporation arbeitet und tickt. Neben neuen Produktinformationen wurde vor allem auch über Markttrends und die Auswirkungen auf unsere Kunden gesprochen. Als Lösungsberaterin für Application Platform im Großkundenvertrieb war für mich natürlich alles rund um den SQL-Server und Cloud Computing sowie Trends wie Big Data und Business Intelligence besonders interessant.  

    Abgerundet wurden die Trainingssessions mit Planspielen, Networking-Möglichkeiten und einem  umfassenden Rahmenprogramm.

    Am dritten Tag war es dann auch schon wieder vorbei…schade – für mich hätte es noch länger gehen können… :)

    Nachdem ich noch Seattle unsicher gemacht habe (besonders früh morgens (Jetlag!!!) der Fischmarkt hatte es mir angetan, fliegende Fische sind da nämlich normale Wurfgeschosse) und die Gegend erkundet habe, bin ich dann auch schon wieder auf dem Weg nach Hause gewesen.

     

    Mein Fazit: Tolle Stadt, beeindruckender Campus, viele neue Erfahrungen.
    Viel gelernt, viel mitgenommen – und ich kann das nächste Mal gar nicht abwarten!

     

  • German MACH Trainees

    Das erste Projekt und was sonst noch so los ist

    • 0 Comments

    Liebe Community,

    wie ihr seht werden wir immer mehr MACHs die hier das schreiben anfangen :-) Nachdem Sandro euch schon ein paar gute Einblicke in die Events der letzten Wochen gegeben hat möchte ich nun kurz darüber schreiben, wie es bei mir denn so weiter gegangen ist.

    Mein erstes Projekt :-)

    Das neue Jahr hat direkt in vollem Tempo begonnen! Nachdem ich gut ausgeruht aus dem Urlaub gekommen bin und Montags wie gewohnt hinter meinem Schreibtisch saß ahnte ich noch nicht, was an diesem Tag auf mich zukommen wird. Nur ein paar Stunden später befand ich mich auf einmal mit einem netten Kollegen beim Kaffeetrinken, welcher gerade dabei war, mich für mein erstes Projekt zu briefen! Etwas überrollt habe ich alle Infos eifrig aufgenommen und wurde immer aufgeregter denn das was er da so von sich gab hörte sich wirklich spitze an!

    So hat es sich nun ergeben, dass ich jeden Montag morgen in die Bundeshauptstadt fliege. Das Reisen ist bei uns als Consultants sehr üblich und es ist schon jetzt interessant zu sehen, in welche Deutschen Städte es meine Kollegen alle verschlagen hat. Genau diese ständige Veränderung macht für mich auch den Reiz an diesem Beruf aus. Immer wieder muss man sich auf neue Situationen einstellen, mit neuen Leuten interagieren und verschiedenste Probleme lösen. Ganz nebenbei kann man nach Feierabend auch noch ein wenig fremde Städte erkunden gehen :-)

    Thematisch beschäftige ich mich zur Zeit viel mit dem Produkt "System Center Configuration Manager". Ein super spannendes Programm welches sehr vielseitig eingesetzt werden kann. Das Projektteam vor Ort ist ebenfalls super, sodass auch Mal ein gemeinsames Essen oder ein gemeinsamer Kinobesuch nach Feierabend möglich ist.

    Trainings

    Auch Trainings hören nicht auf. Immer wieder stark wie viel in uns investiert wird :-) Erst letzte Woche haben wir Consultants uns alle im Office in Köln zusammen gefunden und die zweitägige Schulung "How to write a concept" absolviert. Ohne etwas vorwegnehmen zu wollen - die Schulung war Klasse und nicht in allen Teilen so wie ich es erwartet hätte ;-)
    Konzepte schreiben ist im Consulting Alltag bei Microsoft nichts ungewöhnliches, so war es sehr hilfreich einmal von "Profis" erklärt zu bekommen, auf was man alles achten muss.

    Sandro hat ja auch in seinem Blogpost schon drauf hingewiesen: Das SkillUp! steht vor der Tür! Wir Münchner sind alle gespannt was für Personen aus aller Welt sich nächste Woche in unserer Stadt einfinden werden. Persönlich freue ich mich schon jetzt darauf die ein oder andere Bekanntschaft aus Seattle (Microsoft Services University) wiederzusehen!

    Wie ihr seht, es ist eine ganze Menge los - vor lauter Events und Projekt bin ich schon wieder ratlos, wo der erste Monat des Jahres hin ist. Bis zum nächsten Mal, wir halten euch auf dem laufenden :-)

  • German MACH Trainees

    Der erste Monat: Beim Mittagessen mit Brigitte Hirl-Höfer und das MS Inside Event

    • 0 Comments

    Wenn man den Blog hier so betrachtet, könnte man meinen, dass bei den FY13 Trainees nicht gerade viel los ist. Doch ich kann euch beruhigen, dem ist nicht so. Im Gegenteil!

    Die erste Woche verbrachten die meisten von uns mit organisatorischen Dingen. Laptops, Smartphones, Zugangsdaten und Smartcards mussten besorgt und eingerichtet werden. Manche von uns müssen sich noch ein wenig gedulden, bis die Lieferung ihrer Wunschgeräte ansteht. Ich hatte Glück und schreibe euch deshalb schon von meinem brandneuen Lenovo X1 Carbon Touch. Die Geräte dürfen und sollen von uns auch im Privatbereich genutzt werden, so kann man nebenbei auch noch ganz gut Freunden und Bekannten eine kleine Produktdemo geben. 

    Dass unsere "Visiblity" als Trainees im Unternehmen wirklich groß ist, stellten wir erneut beim Lunch Talk mit Brigitte Hirl-Höfer, der HR Direktorin Deutschland fest. In ganz entspannter Fingerfood Atmosphäre wurden uns Einblicke in die HR Strategie und wichtige Themen wie Diversity gegeben und unsere Fragen beantwortet. Zwischen diesen Events fanden zudem Produktschulungen und private Meetings statt. Man kann hier übrigens jeden Mitarbeiter aus dem Unternehmen kontaktieren und sich jederzeit über dessen Bereich und Rolle im Unternehmen unterhalten.

    Wir MACH Trainees werden auch dieses Jahr ein CSR (Corporate Social Responsibility)  Projekt starten, um mit innovativen Ideen anderen Menschen zu helfen. Ganz im Sinne des Arbeitsplatzes der Zukunft haben wir Münchener MACHS uns vor Ort und über Videokonferenzen mit den Kölner Kollegen abgesprochen und planen das Projekt gemeinsam über diverse Online Tools.

     

    Am Freitag stand dann noch das MS Inside an: Hier präsentierte Christian Illek (VP Germany) aktuelle Informationen und Business Highlights aus dem letzten Quartal. Zudem wurden Gewinner mehrerer Microsoft Mitarbeiter Awards ausgezeichnet sowie Jubilare geehrt. In 2 Wochen steht auch schon das erste Highlight unserer globalen MACH Community an: 240 EMEA MACHS (Also die MACH Kollegen aus dem Wirtschaftsraum Europe, Middle East und Africa) kommen für die Skill Up Days in München zusammen. Wir halten euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden!

Page 1 of 1 (4 items)