Als Application Development Manager (ADM) betreue ich ausschließlich Kunden, die mit Hilfe von Microsoft-Produkten und -Technologien selbst Software entwickeln. Diese Kunden wenden sich in verschiedensten Fällen an uns. Manche brauchen schnell und kurzfristig Hilfe bei einem unvorhergesehenen Problem; andere stecken in ihrer Entwicklung an einem bestimmten Punkt fest und brauchen Beratung und Unterstützung in diesem speziellen Fall; Einige möchten sich auch in einer bestimmten Technologie strategisch weiterbilden und wenden sich dafür direkt an uns.


Meine Aufgabe ist es, mit dem Kunden zusammen zu planen, welche Maßnahmen in ihrem Entwicklungsprozess benötigt sind, die dann von anderen technischeren Rollen durchgeführt werden. Die ADM-Rolle ist diesbezüglich aber recht vielfältig, sodass manche meiner Kollegen eher Planung und Koordination mit den Kunden betreiben, während andere ihren Fokus auf der Durchführung technischer Beratungen und Schulungen haben. In beiden Fällen ist eine der wichtigsten Aufgaben des ADM, die Entwickler des Kunden und deren Bedürfnisse möglichst gut kennenzulernen, um ihnen mit unseren Dienstleistungen bestmöglich weiterzuhelfen. Ja, manchmal müssen sie auch erst aufgeklärt werden, welche Maßnahmen für ihre Zwecke am besten geeignet sind ;). Wir treten dennoch niemals als Verkäufer in Aktion, sondern als strategischer Partner in der Problembehebung und Zukunftsplanung – im Idealfall als die Microsoft-Vertrauensperson des Kunden.


Insgesamt befindet man sich als ADM sehr viel in direktem Kundenkontakt – je nach Kunde per Telefon, Email oder auch vor Ort. Nicht alle von uns sind ehemalige Softwareentwickler, eine gewisse Affinität und Begeisterung für das Thema ist aber bei allen spürbar. Wenn auch Du Spaß an Technologien und regem Kundenkontakt hast, bist Du bei den ADMs gut aufgehoben!